Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Steini
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2013 12:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Steini » 17.05.2013 13:18 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin erst heute über dieses Forum "gestolpert", nachdem ich auf der Suche nach der richtigen Heizung für unser Haus bin.
Wir haben mittlerweile 6 Heizungsmonteure hier vor Ort gehabt und haben quasi auch die gleiche Anzahl von Meinungen was die beste Lösung für uns ist. Wir haben derzeit eine Ölheizung mit einem Raktenbrenner von 1986 und einen Kessel aus dem Jahr 1993. Unsere Öltanks sind quasi schon antik diese stammen aus dem Jahr 1959, aus dem Jahr aus dem das Haus gebaut wurde.
Die Wände bestehen aus 30cm Bimsstein, die Fenster sind aus dem Jahr 2009 und das Dach ist im selben Jahr isoliert und neu gedeckt worden. Das DG haben wir dieses Jahr zusätzlich als Wohnraum ausgebaut, damit kommen wir auf eine Wohnfläche von ca 150qm.
Des weiteren haben wir noch einen Kamin den wir gerne und ausgiebig nutzen um die Heizung zu unterstützen.

Am Anfang haben wir gedacht das wir eine Ölheizung gegen eine moderne Ölheizung austauschen, da bei uns in der Strasse kein Erdgasanschluß liegt. Eventuell noch unterstütz durch Solarthermie für das Warmwasser, unser Dach hat Ost-/Westausrichtung, daher nur für Warmwasser.
Dann hat uns ein Heizungsmonteuer von der Möglichkeit einer Palletheizung erzählt, wo von uns der nächste auch wieder prompt abgeraten hat. Dieser hat dann eine Luft-/Wärmepumpe in Zusammenhang mit einer Photovoltaikanlage ins Spiel gebracht. Davon hat uns wiederrum ein anderer Heizungsinstallateur abgeraten.
Jetzt stehen wir wieder am Anfang und wissen nicht was die richtige Heizung ist, da jeder etwas anderes sagt, was auch mit seinen persönlichen Verkaufsinteressen zusammenhängen mag.

Hat jemand vor kurzem mit etwa ähnlichen Rahmenbedingungen auch vor dieser Entscheidung gestanden und wenn ja, wie war die Entscheidung und aus welchen Gründen.

Danke vorab für die Unterstützung.

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 17.05.2013 15:42 Uhr

Wenn du Heizkörper hast ist eine Pelletheizung die richtige Wahl,hast du Fußbodenheizung wäre eine Wärmepumpe die bessere Lösung.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Welche Heizung ist die richtige für uns