Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Speichertechnologie, Entwicklung, Innovationen, Marktaussichten,...
EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 05.05.2013 09:58 Uhr

Abgesehen von den Kosten, ist die Einzelvollversorgung in einem Land mit Netz der komplette Nonsens...

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 05.05.2013 19:13 Uhr

Nicht schwätzen sondern machen. Hatte ich am 22.03.2013 geschrieben.
Bau dir das super tolle Teil in deinen Keller,ist ja nicht so schwer und teuer.
Dann lade uns ein und belehre uns eines besseren.
Vielleicht kaufen wir dir ja auch so ein tolles Wasserstoffkraftwerk ab.
Nun aber los!
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 09.05.2013 19:07 Uhr

engineering hat geschrieben:"machtnix" hat "nix" verstanden. Auch nicht "ansatzweise"

Und was hat er nicht verstanden? Das man bei so einer Lösung auch nach den Kosten fragen darf?

Wenn du hier nicht auf Fragen antworten willst würde ich die Forenadmins bitten deine beiden Wasserstoff-Threads abzuschließen.
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 17.05.2013 21:49 Uhr

bernhard geyer hat geschrieben:
engineering hat geschrieben:die Kosten (Investitions - und Wartungskosten) kann man jetzt noch nicht beziffern, da eine solche Anlage noch nicht gebaut wurde.

Genau das haben Sie sich auch bei der Hamburger Elbphilharmonie gedacht. Blos nicht schauen was es kosten würde. Und jetzt ist man bei dem 10fachen Betrag des Wunschpreises angelangt.

Um die Frage zu den Kosten zu beantworten. Hatt es schon mal grob abgeschätzt. Hier nochmal die Zahlen:

8 kW PV-Peakleistung: ca. 15.000 €
10 kW Windkraft: 5-10.000 €
18 kW Elektrolyseanlage: 10-18.000 €
Brennstoffzellen-Heizung: 10.000 €
Allein diese Hauptbestandteile kosten schon ca. 50.000 €

Dann noch Installationskosten, Extra Raum für Elektrolyse (Ich denke Sicherheitstechnisch wird man das nicht in den Keller stellen dürfen). Das wird alles in allen nochmal den gleichen Betrag ausmachen. Als Investitionssumme sollte man 100.000+ € einplanen.

bernhard geyer hat geschrieben:Es können aber auch nur 50.000 € sein, da Wassersoff leichter als Luft ist!

WOW. Was für ein Argument!


Da Wasserstoff leichter als Luft ist, zieht der bei einer Leckage entweichende Wasserstoff nach oben aus dem Keller ab.

Deshalb darf ein Elektrolyseur (Wasserstofferzeuger) auch in Kellerräumen betrieben werden.

Und deshalb braucht man die 50.000€ für ein extra Gebäude für einen Eletrolyser nicht mit einzuplanen.

Brennstoffzellen-Heizung, was soll das sein?
Höchstwahrschenlich der Wasserstoffbrennwertkessel. Ein umgebauter, einfacher atmosphärischer Erdgaskessel für 10.000€ ? ? ?

Alles sehr schlecht nachvollziebar, Herr Geyer.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr engineerig
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 17.05.2013 22:16 Uhr

engineering hat geschrieben:Da Wasserstoff leichter als Luft ist, zieht der bei einer Leckage entweichende Wasserstoff nach oben aus dem Keller ab.

Und dann? Sammelt es sich an der Decke und bildet explosives Gemisch.
Die Frage ist aber auch der Platzbedarf. Wie viel m2 Platz benötigt ein 18kW Anlage?

engineering hat geschrieben:Und deshalb braucht man die 50.000€ für ein extra Gebäude für einen Eletrolyser nicht mit einzuplanen.

Und was dann? Wie viel m2 benötigt man für 18 kW Elektrolyse? Wie viel m2 um ausreichend Spechermöglichkeit zu haben?

engineering hat geschrieben:Brennstoffzellen-Heizung, was soll das sein?
Höchstwahrschenlich der Wasserstoffbrennwertkessel. Ein umgebauter, einfacher atmosphärischer Erdgaskessel für 10.000€ ? ? ?

Ein 0815 Verbrennung in einem Brennwertkessel mit Angeschlossener Stromproduktion dürfte relativ niedrigen Wirkungsgrad bringen (aktuelle Mini-BHKW bis ca. 30% Strom, 70% Abwärme. Wenn schon sollte es eine Brennstoffzelle mit viel höheren Wirkungsgrad sein. Strom wird eigentlich mehr und vor allem ganzjährig benötigt. Wärme primär im Winter.

engineering hat geschrieben:Alles sehr schlecht nachvollziebar, Herr Geyer.

Wie wäre es wenn DU hier mal was liefern würdest. Davor drückst du dich doch die ganze Zeit.
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 20.05.2013 14:41 Uhr

bernhard geyer hat geschrieben:
engineering hat geschrieben:Da Wasserstoff leichter als Luft ist, zieht der bei einer Leckage entweichende Wasserstoff nach oben aus dem Keller ab.

Und dann? Sammelt es sich an der Decke und bildet explosives Gemisch.



Dann dürfte auch kein koventioneller Erdgaskessel im Keller aufgestellt werden.

Wie du weist (oder auch nicht?) ist Erdgas auch leichter als Luft und sammelt sich an der Decke und bildet dort ein hochexplosives Gemisch.

Bevor Wasserstoff explodiert, verbrennt er zu Wasser.

Quelle: http://www.solarer-wasserstoff.de

unter Wasserstoff

Frohe Pfingsten
Gruß
engineering

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 20.05.2013 19:39 Uhr

engineering hat geschrieben:Dann dürfte auch kein koventioneller Erdgaskessel im Keller aufgestellt werden.

Der Kessel schon. Der Tank ist aber im Garten.
Aber du hast wieder keine Fragen beantwortet. z.B. die nach dem Platzbedarf für eine 18 kW-Anlage!

engineering hat geschrieben:Bevor Wasserstoff explodiert, verbrennt er zu Wasser.

Dann haben uns die Japaner vor 2 Jahren glatt angelogen und in Fukushima ist nur Wasserstoff zu Wasser verbrand. Wie konnten wir nur glauben das hier ein Wasserstoffexplosion stattgefunden hat.
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 21.05.2013 19:47 Uhr

bernhard geyer hat geschrieben:
engineering hat geschrieben:Dann dürfte auch kein koventioneller Erdgaskessel im Keller aufgestellt werden.

Der Kessel schon. Der Tank ist aber im Garten.

Ich habe noch nie einen Erdgastank in einem Garten stehen sehen.
Du verwechselst wohl Erdgas mit Propan- oder Butangas ?

Und warum sollte der Wasserstoffspeicher(Tank) nicht im Garten stehen ?

Mit freundlichen Grüßen
engineering

Quelle: http://www.solarer-wasserstoff.de
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 23.05.2013 20:43 Uhr

Bernhard Geyer wollte den Platzbedarf für eine 18 KW Anlage wissen.

Platzbedarf für eine 18 KW - Anlage


Grundfläche ca. 8 m²
Höhe min. 2,2 m
Luftwechselzahl min. 1/h
Kamin wenn vorhanden evtl. für die Lüftung?
sonst hier nicht erforderlich!

Verbrennungsprodukt reines Wasser - sonst nichts ! ! !

Mit freundlichen Grüßen
engineering
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 26.05.2013 19:39 Uhr

engineering hat geschrieben:Bevor Wasserstoff explodiert, verbrennt er zu Wasser.

Dann haben uns die Japaner vor 2 Jahren glatt angelogen und in Fukushima ist nur Wasserstoff zu Wasser verbrand. Wie konnten wir nur glauben das hier ein Wasserstoffexplosion stattgefunden hat.

Eine Wasserstoffexplosion ist immer eine schlagartige, plötzliche Verbrennung von Wasserstoff zu Wasser nach folgender chemischen Gleichung: 2H2 + O2 = 2H2O.

Mit freundlichen Grüßen
Euer engineering

VorherigeNächste

Zurück zu Wasserstoff & Brennstoffzellen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wasserstoff
    von Jan » 31.08.2005 16:36
    1 Antworten
    5633 Zugriffe
    Letzter Beitrag von waterwind135 Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:36
  • Wasserstoff aus Wasserkraft
    1, 2von Josef Gartner » 31.08.2005 16:32
    12 Antworten
    36787 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mrajpsteve Neuester Beitrag
    16.04.2010 12:25
  • Erzeugung von Wasserstoff
    von Marco Hinz » 31.08.2005 16:33
    1 Antworten
    4664 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sven Geitmann Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:33
  • Wasserstoff Produktion
    von Thunder » 31.08.2005 16:33
    7 Antworten
    12150 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heinz Meemken Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:33
  • Wasserstoff aus Enzymen
    von Michael Weitz » 31.08.2005 16:33
    1 Antworten
    3949 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sven Geitmann Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:33



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Autark mit solarem Wasserstoff, ab Beitrag 40