Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Speichertechnologie, Entwicklung, Innovationen, Marktaussichten,...
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 31.03.2013 16:02 Uhr

engineering hat geschrieben:"deutsches Sprache, schwähre Schpache" ???

Hab mich verschrieben. Und? Ich schreibe hier keine Forenbeiträge um eine Doktorarbeit zu meistern.

engineering hat geschrieben:--- unterste Schublade ---

Und was war daran jetzt unterste Schublade?
Auf meine bitten hier doch mehr zu posten als nur Allgemeinposten bist du nicht nachgekommen. Deine Antworten zeigen wohl eher das du nicht fähig bist etwas in die Materie einzusteigen und z. B. halbwegs detailiert Kosten aufzulisten
.
Nach deiner letzten Antworten muss ich machtnix mittlerweile leider voll zustimmen:

Dampfplauderer und nix dahinter.

oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 02.04.2013 15:05 Uhr

Kommentar von "smith" erstellt am 01.04.2013,11:09
Thema: Sonstiges(Sonstige Frage)

wir bauen in den vereinigten arabischen emiraten kleine und mittlere food factorys, bakeries usw.
das problem,ist die eigene stromerzeugung fuer solche produktionsstaetten.
es gibt hier reichlich waerehaeuser die sich fuer foodfactorys und der gleichen eignen, aber leider immer
ohne genuegend strom.
meistens sind nur 15 bis 20 KW vorhanden.
benoetigt werden aber ueber 200 KW.
das KW strom kostet im augenblick hier zwischen 3.75 bis 5.5 euro cent je nach abnahmemenge.
wir suchen nach einer einfachen loesung, guenstig eigenstrom zu produzieren
der 24 std. am tag genutzt werden kann.

sonne ist ohne ende vorhanden!
lpg gas ist auch genuegend vorhanden.
diesel kostet in der regel viel mehr als benzin.
wir waeren fuer eine antwort sehr dankbar.
mit freundlichen gruessen
smith

<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=3707' target='_blank'>Mail an smith</a>
tulamidan
Beiträge: 3
Registriert: 28.03.2013 08:57
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tulamidan » 02.04.2013 18:36 Uhr

Schade, die Überschrift klang interessant. Leider gibt es kein Fleisch zu den nebulösen Argumenten.
Wie viele Euronen mussten denn investiert werden, um diese Anlage so aufzubauen? Ich wäre an einer ehrlichen Antwort interessiert... eine Zahl sagt wesentlich mehr als ein geschwurbeltes Satzkonstrukt über kausale Zusammenhänge.
Dann kann jeder sich seine eigene Meinung bilden und dem Flame War wird sein Fundament entzogen.
Mag sich vielleicht nicht "rechnen", aber in Regionen ohne Infrastruktur vielleicht dennoch eine gute Lösung zu sein.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 02.04.2013 20:00 Uhr

tulamidan hat geschrieben:Schade, die Überschrift klang interessant. Leider gibt es kein Fleisch zu den nebulösen Argumenten.

Ich habe auch mehr erwartet.

tulamidan hat geschrieben:Wie viele Euronen mussten denn investiert werden, um diese Anlage so aufzubauen? Ich wäre an einer ehrlichen Antwort interessiert...

Diese Kostnfrage habe ich auch gestellt. Hab mal Überschlagsmäßig diese autarke Versorgung kostenmäßig Berechnet und komme auf 100 k€+.

tulamidan hat geschrieben:Dann kann jeder sich seine eigene Meinung bilden und dem Flame War wird sein Fundament entzogen.

Diese Flame War wäre nicht nötig wenn der poster mehr als nur sein geschwurbeltes Satzkonstrukte hätte - leider.

tulamidan hat geschrieben:Mag sich vielleicht nicht "rechnen", aber in Regionen ohne Infrastruktur vielleicht dennoch eine gute Lösung zu seinc

Es gibt eine Insel (weiß jetzt leider nicht den Namen und die Anzahl der Einwohner mehr). Diese setzen voll auf PV+Wasserkraft und Windkraft. Mussten 2011 oder 2012 jedoch noch 1-2 mal den Notstromdiesel anscheißen da die Speicherwasserkraft als Puffer nicht genügt hat. Ich denke diese Lösung mit Notstromaggregate ist zwar nicht 100% EE aber (aktuell) doch um Welten günstiger als eine auf Wasserstoffpufferung und Elektrolyse basierende Lösunge
Lehmann
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 22.04.2013 15:07
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Lehrer/ Studenten / Schüler
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Dach, Außenhülle & Fassade
Land: Deutschland

Beitragvon Lehmann » 24.04.2013 09:39 Uhr

Würde mich jetzt auch mal interessieren wie hoch die Investitionskosten, Wartungskosten, usw. sind bis man die Anlage auch nutzen kann.
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 24.04.2013 21:29 Uhr

Hallo "Lehmann",

die Kosten (Investitions - und Wartungskosten) kann man jetzt noch nicht beziffern, da eine solche Anlage noch nicht gebaut wurde.


Mit freundlichen Grüßen
Engineering

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 25.04.2013 07:44 Uhr

engineering hat geschrieben:die Kosten (Investitions - und Wartungskosten) kann man jetzt noch nicht beziffern, da eine solche Anlage noch nicht gebaut wurde.

Genau das haben Sie sich auch bei der Hamburger Elbphilharmonie gedacht. Blos nicht schauen was es kosten würde. Und jetzt ist man bei dem 10fachen Betrag des Wunschpreises angelangt.

Um die Frage zu den Kosten zu beantworten. Hatt es schon mal grob abgeschätzt. Hier nochmal die Zahlen:

8 kW PV-Peakleistung: ca. 15.000 €
10 kW Windkraft: 5-10.000 €
18 kW Elektrolyseanlage: 10-18.000 €
Brennstoffzellen-Heizung: 10.000 €
Allein diese Hauptbestandteile kosten schon ca. 50.000 €

Dann noch Installationskosten, Extra Raum für Elektrolyse (Ich denke Sicherheitstechnisch wird man das nicht in den Keller stellen dürfen). Das wird alles in allen nochmal den gleichen Betrag ausmachen. Als Investitionssumme sollte man 100.000+ € einplanen.
Lehmann
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 22.04.2013 15:07
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Lehrer/ Studenten / Schüler
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Dach, Außenhülle & Fassade
Land: Deutschland

Beitragvon Lehmann » 25.04.2013 09:52 Uhr

Ok, wäre echt interessant gewesen.

100.000 wären mir jetzt ein bisschen zu viel. Aber danke für den richtwert
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 04.05.2013 22:27 Uhr

Hallo "Lehmann"

Lehmann hat geschrieben:100.000 wären mir jetzt ein bisschen zu viel. Aber danke für den richtwert


Es können aber auch nur 50.000 € sein, da Wassersoff leichter als Luft ist!

Es können auch nur 30.000 € sein, da "bernhard geyer" einige Zahlen völlig aus der Luft gegriffen hat!

Mit freundlichen Grüßen
Euer engineering
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 05.05.2013 08:52 Uhr

engineering hat geschrieben:Es können aber auch nur 50.000 € sein, da Wassersoff leichter als Luft ist!

WOW. Was für ein Argument!

engineering hat geschrieben:Es können auch nur 30.000 € sein, da "bernhard geyer" einige Zahlen völlig aus der Luft gegriffen hat!

Dann liefern Sie doch bessere Zahlen.

Also:
Was kosten 8 kW PV-Peakleistung?
Was kosten 10 kW Windkraft?
Was kostet eine 18 KW Elektrolyseanlage?
Was kostet die Brennstoffzellen-Heizung?
Was kostet die Installation?
Was kostet das/die Betriebsgebäute?
Was kostet der Jährliche Unterhalt?
Was die Versicherungen?

VorherigeNächste

Zurück zu Wasserstoff & Brennstoffzellen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wasserstoff
    von Jan » 31.08.2005 16:36
    1 Antworten
    5628 Zugriffe
    Letzter Beitrag von waterwind135 Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:36
  • Wasserstoff aus Wasserkraft
    1, 2von Josef Gartner » 31.08.2005 16:32
    12 Antworten
    36774 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mrajpsteve Neuester Beitrag
    16.04.2010 12:25
  • Erzeugung von Wasserstoff
    von Marco Hinz » 31.08.2005 16:33
    1 Antworten
    4658 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sven Geitmann Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:33
  • Wasserstoff Produktion
    von Thunder » 31.08.2005 16:33
    7 Antworten
    12142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heinz Meemken Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:33
  • Wasserstoff aus Enzymen
    von Michael Weitz » 31.08.2005 16:33
    1 Antworten
    3945 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sven Geitmann Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:33



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Autark mit solarem Wasserstoff, ab Beitrag 30