Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
hanashra
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013 10:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon hanashra » 24.02.2013 12:02 Uhr

Ja, da gebe ich dir recht. Ich komme da nur deshalb drauf, weil meine PV-Anlage bereits abgezahlt ist. Diese muss sich also nicht mehr selbst abzahlen. Ich habe eher das (Luxus-)Problem, dass ich meinen Eigenverbrauchsanteil steigern könnte. Die PV-Anlage hat sich da schon sehr gut rentiert bis jetzt. Aber das ist auch nur eine Idee. Das Gegenrechnen klappt ja auch ohne direkten Eigenverbrauch durch WP-Tarif vs Verkauf. In den meisten Fällen ist es aber eine Milchmädchenrechnung, das gebe ich auch offen zu. Ist aber auch nicht Dreh- und Angelpunkt der Sache.
Wenn ich hier richtig heraushöre, dass es nicht sinnvoll laufen kann bei mir, dann nehme ich lieber grundsätzlich Abstand davon. Ich muss hier zwar keine Anoritsierung in 10 Jahren erreichen, aber wenn es nur Unsicherheitsfaktoren oder Bedenken gibt, dann ist das keine gute Idee.

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 24.02.2013 18:48 Uhr

Warum tauscht du die Ölheizung nicht gegen eine Pelletheizung aus?
Die bestehenden Heizkörper können bleiben und du machst nur zwei Heizkreise,einmal FBH und einmal HK.
Mit der Förderung von insgesamt 2900€ läßt sich durchaus eine sehr gute Anlage preiswert bauen.
Dieses wäre explizit für dein Haus die bessere und preiswertere Lösung.
hanashra
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 22.01.2013 10:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon hanashra » 24.02.2013 22:28 Uhr

Pellet ist meine Alternative, falls das hier nicht klappt. :D

Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Planung/Auslegung/Sinnhaftigkeit Luft/wasser-Wärmepumpe, ab Beitrag 10