Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarmodule, Dünnschichtmodule, Wechselrichter, Montagesysteme, Nachführsysteme, Photovoltaik Stromspeicher
g_eorg

Beitragvon g_eorg » 26.11.2005 23:28 Uhr

Hi,

wie entfernt man am Besten Schnee und Eis?

Ist auch Streusalz für hartnäckiges Eis möglich oder tabu ?

Sigi

Beitragvon Sigi » 29.11.2005 06:23 Uhr

Also das würde ich lassen!!

Wenn Du Deine Kollektoren im Winter unbedingt verwenden willst, schalt deine Umwälzpumpe ein, die Wärme taut den Schnee relativ schnell ab.
(lohnt sich allerdings nur bei gutem Sonnenschein
Christian

Beitragvon Christian » 10.12.2005 17:36 Uhr

Lass die finger davon den schnee runter zu tun und mit tausalz
gleich garnicht! greift das metall an
also ein erfahrungswert von november bis märz sind das 15% von ganzjahres einspeisung !
gruss Chris
www.alpensolar.de
rap1234

Beitragvon rap1234 » 19.01.2006 22:25 Uhr

Ich hab mich jetzt mal mit Nanobeschichtungen beschäftigt.

Die Idee war daß man sie auch gut auf PV-Module machen kann wegen der selbstreinigenden Wirkung bei Regen.

Ich hab einem Hersteller mehrere Mails mit Fragen geschickt die ich hier auszugsweise anfüge.

Der Hersteller der Produkte: http://www.ctc-chemotec.de/
Ein Händler für kleine Mengen: http://www.nanoprodukt.de

Die Antwort steht immer hinter der Frage was das ganze schwer zu lesen macht:

>Kommentar:
> Guten Tag
>
>Ich hatte die Idee daß man Ihre Produkte sehr gut für Solarzellen benützen könnte.
>Dazu 2 Fragen: beeinträchtigt eine Nanobeschichtung die Lichtdurchlässigkeit (auch nur im Prozentebereich)? Wenn ja wieviel? Die Beschichtung besteht ja aus lichtundurchlässigen Körperchen. _Durch unsere Nanobeschichtung gibt es keine beeinträchtigung der Licht, da unsere Produkte absolut tranzparent sind.
>_
>Die Energieausbeute lebt ja auch von der Sauberkeit der Oberfläche. Der Selbstreinigungseffekt könnte also die Ausbeute erhöhen. _Ja_ _wurde von einem Solazellenhersteller getestet ca. 10 bis 20 %
>_
>Mein Bruder hat ca 60qm flexible elektrische Solarzellen auf dem Dach liegen. Die Oberfläche ist Kunststoff und der Neigungsgrad nur 10°. _Für Kunststoffoberflächen benötigt man ein anderes Produkt wie für Glasoberflächen. _
>Würde eine Nanobeschichtung auch dazu führen daß im Winter daraufliegender Schnee leichter abrutscht? _Ja_ _und ein vereisen der Oberfläche ist wesentlich weniger. Desweiteren rutscht Schnee schneller ab und reinigt gleichzeitig die Oberfläche._
>
>Was würde uns eine Beschichtung ca kosten? _Kommt darauf an ob sie Privat oder als Händler Kaufen ! _
>Wo kann man Ihre Produkte kaufen? _Bei uns_

>Da wir keine Händler in der Familie haben müssen wir leider privat kaufen.
>
>Welches Produkt bräuchten wir und was würde das kosten?
>Ich weiß nicht inwieweit solche Solarzellen zB antireflektiv beschichtet
>sind und ob es zu Komplikationen kommen könnte. Bei diesen Flachzellen aus Kunststoff weiß ich das momentahn auch nicht.
>
>

>Die frage nach der Bezugsquelle resultiert daraus daß ich bei Nanoprodukt.de
>eine Beschichtung für meinen Motorradhelm gekauft habe das wohl aus Ihrer
>Firma kommt. Ja stimmt? Sie können diese Produkte auch bei Nanoprodukt.de kaufen das ist für sie wesentlich einfacher da diese Firma sich mit dem Versand an Privatkunden besser auskennt. Produktname für Glassolarzellen ist bei Solarzellen die eine Neigung von 45° bis 30° haben "Supraperl Solar F" unter 30° "Phobiphiel Solar F" und für Ihre 10° Kunststoff Solarzellen "Phobiphiel Solar KF". Produkte sind nur in 500 ml Flaschen zu erhalten. ca. 90 €/Flasche zzgl Mwst.,
>
>Für wieviele qm reichen 500ml Phobiphiel Solar KF und wie lange hält die
>Beschichtung? Verbrauch ca. 20 bis 40 ml/m²
>Wegen der chemischen Verträglichkeit werden wir uns bei dem Hersteller der
>Zellen erkundigen.

Als Reiniger empfehlen wir Simel Konzentrat als Vorreiniger 1 ltr
langt mischung 1: 10 mit Wasser 25 €/ltr
Desweiteren zur absoluten entfettung Simpel E 1 ltr 9,50 €/ltr





Nur mal so als Anregung für andere Möglichkeiten.

rap
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 19.01.2006 23:54 Uhr

Bestimmt interessant. Aber die Texte können wir auch auf der verlinkten Homepage lesen.

Passt wohl besser in die Werberubrik.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 20.01.2006 09:20 Uhr

Nochmal zum zweiten Schreiberling...

Es geht um PV-Module... dort gibt es keine Umwälzpumpen!

Effektiv geht es hier um höchsten eine Stunde je frostigem Tag.


Grüße vom

AS Solar Kundendienst

Zurück zu Photovoltaik, Solarmodule, Wechselrichter



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Schnee und Eis auf PV-Kollektoren