Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 25.01.2013 17:29 Uhr

Hallo Leute,

ich habe eine interessante Beobachtung gemacht.
Wir haben überall im Haus Einzelraumthermostate mit einer Skala von 1 bis 6. Ich habe die Heizung ( Heizkurve etc. ) so eigestellt, daß unser Bad als Referenzraum fungiert. Dieser Raum wird konstant auf einer Temperatur von
23,5 Grad gehalten. Der Raumthermostat steht auf 6, daß bedeutet in meinen Augen,daß die Fußbodenheitzung die ganze Zeit läuft. Richtig ??
Wäre es dann nicht sinnvoller, daß ich die Heizkurve ein kleines Bißchen
anhebe und den Raumthermostat etwas zurück drehe damit die Heuzung nicht die ganze Zeit läuft ?? In den anderen Räumen läuft sie auch nicht den ganzen Tag durch.
Was bedeutet eigentlich der Punkt auf dieser Skala ??
Ich habe leider keine Beschreibung zu diesen Thermostaten bekommen. Meine Heizung ist eine Luftwärmepumpe der Marke Tekalor TTL 13.

Ich wäre euch für ein paar Infos sehr dankbar.
:D :D :D

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 25.01.2013 18:01 Uhr

HeizerThomas hat geschrieben:Der Raumthermostat steht auf 6, daß bedeutet in meinen Augen,daß die Fußbodenheitzung die ganze Zeit läuft. Richtig ??

Nicht ganz. Es heißt nur das die Fußbodenheizung in diesem Raum die ganze Zeit offen ist. Die Zirkulationspumpe wird unabhägig davon immer laufen.

HeizerThomas hat geschrieben:Wäre es dann nicht sinnvoller, daß ich die Heizkurve ein kleines Bißchen
anhebe und den Raumthermostat etwas zurück drehe damit die Heuzung nicht die ganze Zeit läuft ??
In den anderen Räumen läuft sie auch nicht den ganzen Tag durch.

Anheben ist nicht angesagt. Sinnvoller wäre den hydraulischen Abgleich zu verbessern das die Fußbodenheizung entsprechend den Wärmebedarf durchflossen wird so das möglichst alle (externe Wärmeeintrag durch Sonneneinstrahlung ausgenommen) Raumthermostate auf "auf" stehen.

HeizerThomas hat geschrieben:Was bedeutet eigentlich der Punkt auf dieser Skala ??

ist ein grober Richtwert für die "normale" 21 Grad Temperatur die für Wohnräume anzustreben ist.
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 25.01.2013 20:35 Uhr

Hallo Herr Geyer,

also die 21 Grad bekomme ich schon bei ungefähr 3,5 auf der Skala.
Der Hydraulische Abgleich wurde gemacht. Ich habe jetzt heute Abend
versuchsweise die Anzeige im Bad knapp unter 4 gestellt.
So mußte sich die Heizung automatisch bei erreichen der 23,5 Grad abschalten. Richtig ?? Ich habe versuchsweise die Bodenheizung einfach fünf Stunden ausgeschaltet. Ergebnis : Im Bad hatten wir ohne Sonne
trotzdem 23,5 Grad. Also muß die Fußbodenheizung gar nicht den ganzen Tag durchlaufen. Also brauche ich auf der Skala einen Punkt der die Balance
zwischen 23,5 Grand und nicht permanentes Laufen der Fußbodenheizung
zur Folge hat. Richtig ??
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 25.01.2013 21:01 Uhr

Die FBH läuft ja auch nicht den ganzen Tag.Es läuft ja immer nur der FBH-Kreis der Wärme beansprucht.Wenn im Wohnzimmer die Stellmotoren eben bei 21°C schließen braucht dein Bad wohl länger um auf Temepratur zur kommen.

Bitte mal durchlesen und ein wenig damit beschäftigen:
http://www.shk-mayer.de/Page/Waermeerze ... kurve.html
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 25.01.2013 21:13 Uhr

Der Einzeltermostat stand bis jetzt immer auf 6. Das heißt für mich
volle Pulle den ganzen Tag oder seh´ich das falsch. Bei uns sind maximal
drei Zimmer mit Fußbodenheizung in Betrieb. Da wird die Umwälzpumpe
auf Stufe zwei wohl keinen Streß bekommen. Aber du hast recht auf Stufe eins bringt sie nicht genug Wärme.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 26.01.2013 13:02 Uhr

Hallo Thomas,

Dies "volle Pulle" versteht du falsch. Deine Wärmepumpe läuft Außentemperaturgesteuert. D.h. je kälter es draußen ist desto höhere Temperatur versucht sie im Heizkreislauf einzuhalten.

Deine Raumthermostate (jedenfalls bei 99% der Installation) sorgt nur dafür das die Stellmotoren zu dem entsprechenden Heizkreislauf entweder offen oder geschlossen sind so das es durchflossen wird. Läuft nun die WP und der Heizkreislauf ist offen wird auch Wärme in den Raum gebracht.
Ideal ist es wenn immer alle Heizkreisläufe offen sind so das die WP optimal laufen kann (Wärmeverteilung in alle Räume) und es zu hohen Taktzeiten (WP läuft bei jedem Anlaufen > 1 Stunde bis sie wieder anhält). Das führt zu weniger Verschleiß und zu niedrigeren Stromkosten (Beim Auto sind ja viele Kurzfahren auch schlechter für den Motor/Anlasser/... als die gleiche Anzahl Kilometer mit längeren Fahren).

HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 26.01.2013 16:57 Uhr

Hallo Herr Geyer,

ich glaube wir reden aneinader vorbei.
Meine Wärmepumpe speißt einen 850 Liter Speicher.
Meine WP läuft am Tag vielleicht 5-10. Den Rest mache ich mit einem Kaminofen mit Wassertaschen.
Wenn jetzt der Stellmotor für die FB-Heizung 24 Stunden offen ist läuft
da auch 24 Stunden warmes Wasser durch ?? Oder läuft die Umwälzpumpe
nicht den ganzen Tag ???

Ich hoffe wir kommen langsam der Thematik näher !!!

Gruß Thomas
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 26.01.2013 18:27 Uhr

HeizerThomas hat geschrieben:ich glaube wir reden aneinader vorbei.
Meine Wärmepumpe speißt einen 850 Liter Speicher.
Meine WP läuft am Tag vielleicht 5-10. Den Rest mache ich mit einem Kaminofen mit Wassertaschen.

Und wieso hast du diese Tatsache nicht gleich geschrieben das du so ein kompliziertes (und fehleranfälliges) Heizungssystem hast? Heizt dann die Luft-WP den Puffer immer auf 50 Grad auf wenn dieser nicht von Kaminofen aufgeheizt wurde?

HeizerThomas hat geschrieben:Wenn jetzt der Stellmotor für die FB-Heizung 24 Stunden offen ist läuft da auch 24 Stunden warmes Wasser durch ??

Normalerweise schon (siehe nächste Antwort).

HeizerThomas hat geschrieben:Oder läuft die Umwälzpumpe nicht den ganzen Tag ???

Normalerweise schon. I.d.R. weiß die Heizung nicht ob und wieviele Heizkreisläufe offen sind da die Raumthermostate zu 99% nur die Stellmotoren an den Heizkreisläufen ein/aus schalten. In den wenigsten Installation werden die Thermostate direkt an die Heizung angeschlossen. Die Umwälzpumpe läuft eigentlich immer.

HeizerThomas hat geschrieben:Ich hoffe wir kommen langsam der Thematik näher !!!
Näher dahingehen das evtl. ganz andere Parameter an deiner Heizung angepasst werden müssen als wenn wir hier es nur mit einer einfache Luft-WP mit Fußbodenheizung zu tun hätten.
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 26.01.2013 20:48 Uhr

So jetzt kommen wir der Sache näher,

Also, mein Speicher ( ohne Ofenbetrieb ) ist in drei Zonen aufgbaut.
Ganz oben mein Brauchwasser ( im Wärmepumpenbetrieb 46 Grad )
Die Mitte ( im Wärmepumpenbetrieb etwa 40 Grad )
Unten ( Energie für die FB-Heizung etwa 38 Grad )
Im Moment haben wir -2 Grad laut Außenfühler !!
Mischer ist ebenfalls verbaut.

Jetzt ist es so, daß ich den Stellmotor im Bad auf 3,5 gestellt habe und der Raum behält seine Themperatur von 23,5 Grad bei. Der Stellmotor hat heute Nachmittag den Heizkreis zugemacht und bis jetzt geschossen gelassen.
Also versuche ich es mal mit diesen Einstellungen.
Heizkurve und Paralelverschiebung müßten bei meiner WP passen.
Tagesverbrauch bei 0 Grad ohne Ofenunterstützung etwa 14 kwh bei einem
drei Personenhaushalt 180m² Wohnfläche mit 36,5 Porenbeton ohne zusätzlichen Sondermüll.


Sondermüll

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Einzelraumthermostat einstellen