Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Anlagenförderung, Umweltaktien, Ökofonds, Beteiligungsangebote, Versicherungen,...
holli
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2013 11:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon holli » 19.01.2013 17:24 Uhr

Hallo, ich habe einen Artikel über eine Investition in Tropenholz gelesen.

Tropenholz soll gute Gewinne einbringen und wächst angeblich schneller als Holz in kälteren Regionen.

Handelt es sich bei diesen Geldanlagen um eine grüne und ökologisch sinnvolle Geldanlage? Ist eine Rendite von 8 % und mehr pro Jahr realistisch?
Wo kann ich mich über die Seriösität einzelner Anbieter informieren? Gibt es irgendwelche Gütesiegel?

Zuletzt geändert von holli am 12.02.2013 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 19.01.2013 18:28 Uhr

Tropenholz? Invest ja, aber ökologisch? Das möchte ich mehr als bezweifeln.

Und je höher die versprochene Rendite, desto höher das Risiko. Das wird auch hier gelten, egal was der Verkäufer sagt.
okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 19.01.2013 19:23 Uhr

@holli

In der Regel sind seriöse Anlageberater oft der Meinung, dass Renditen von mehr als 6% pro Jahr schon enorm risikobehaftet sind, vielleicht finden wir hier ja mal jemanden der bereits Erfahrung mit Holzinvestments (Tropenholz) hat.

Bei der aktuellen Börsenstimmung und dem Tiefstand vieler DAX Werte würde ich mein Geld lieber in dortige Werte setzen (streuen) oder zumindest das Investment aufteilen, falls du schon von diesen Tropenholzinvestments überzeugt bist.

Geldanlage ist gar nicht so einfach, weil es schon einige vermutlich sinnvolle und rentable Investments gibt, natürlich auch im Bereich Ern. Energie.
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 20.01.2013 13:35 Uhr

Hier noch einmal ein evtl. nützlicher Link zu Holzinvestments bzw Waldinvestments: :!:
=> http://emedien.oekotest.de/cgi/index.cg ... 2;bernr=21
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
rokko
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 15.01.2013 11:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon rokko » 21.01.2013 16:36 Uhr

Bei zu hohen Renditeversprechungen ist oftmals etwas "faul". Ein Nachbar von mir hat in eine angeblich todsichere Offshore-Geldanlage investiert und dabei das Kleingedruckte wohl nicht richtig gelesen. Der hat sein Geld nie wiedergesehen.
tauri2k
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2013 11:19
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tauri2k » 23.01.2013 17:10 Uhr

Meine Eltern wollten auch ökologisch sinnvoll investieren. Sie haben ihr Geld in Fonds gesteckt, wo das Geld auf verschiedene Firmen und Projekte aufgeteilt war. Mit dem Ausgabeaufschlag waren sie nicht ganz zufrieden, der betrug damals 2%. Aber immerhin haben Sie das Risiko streuen können. Mir persönlich wäre es zu riskant, in ein einziges ökologisches Projekt, nur eine Aktie usw. zu investieren - egal ob Öko, grün oder so. Das Risiko sollte man immer streuen.

steffo79
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 15.01.2013 11:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon steffo79 » 25.01.2013 12:30 Uhr

Was hat es bitte schön mit einer grünen Geldanlage zu tun, wenn in den Tropen Holz angebaut und dann gleich wieder gerodet wird? In den Tropen wird ohnehin schon viel zu viel Regenwald gerodet. Am meisten leidet die ärmere einheimische Bevölkerung unter derartigen Mißständen. Da wirkt eine megahohe Rendite geradezu provokativ. Ich würde mich keinesfalls daran beteiligen. Das hat m. E. mit einer grünen Geldanlage nichts zu tun.
solaris
Beiträge: 3
Registriert: 15.01.2013 11:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon solaris » 28.01.2013 13:52 Uhr

Hallo, als grüne Geldanlage würde ich eher die Investition in eine eigene Solaranlage oder den Bau einer solchen sehen.
Da weiß ich wenigstens, daß ich etwas Gescheites und ökologisch Sinnvolles tue.

Wenn ich unabhängig von öffentlichen Strom- und Heizungsanbietern werden kann, dann spare ich Geld.
So gesehen wirft diese Investition mehr für mich ab, als die Zinsen einer vielleicht grünen Investition. Ersparte Kosten sind auch ein Gewinn.
:) :D :) :D
sarasurinu
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 27.02.2013 12:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon sarasurinu » 27.02.2013 16:58 Uhr

Guten Abend,

wir hatten auch erst überlegt, ob Tropenholz für uns in Frage kommt als Anlageform.

Erst vor ungefähr 2 Jahren haben wir das Haus gekauft, deshalb haben wir keine hohen Ersparnisse.

Vom Tropenholz sind wir nicht überzeugt gewesen. Ein Bekannter hat uns davon abgeraten.

Wir werden wohl eher sondertilgen, als in Tropenholz zu investieren. Vermutlich wird nur Raubbau mit dem Tropenholz getrieben.

sonnige Grüße aus Hamburg

Zurück zu Förderung & Finanzen & Öko-Investment



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Grüne Geldanlage
    von marco80 » 08.01.2013 19:19
    2 Antworten
    9548 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kristopher Neuester Beitrag
    08.04.2016 15:15
  • Investment in grüne Immobilien
    von König » 26.06.2015 08:39
    4 Antworten
    1883 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gluecksbote Neuester Beitrag
    01.07.2015 03:36



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Tropenholz als grüne Geldanlage?