Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
holli
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2013 11:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon holli » 19.01.2013 17:14 Uhr

Hallo, wir haben einen großen Garten im ländlichen Bereich und möchten gerne mit einer kleinen Windkraftanlage Strom erzeugen - erst einmal für den Eigenbedarf.

Kennt sich jemand hier mit kleineren Windkraftanlagen aus?
Mit welchen Kosten für die Anschaffung und den Aufbau ist zu rechnen?

Zuletzt geändert von holli am 12.02.2013 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 19.01.2013 17:25 Uhr

Hallo Holli,

schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Detailliertere Infos zu Kleinwindkraftanlagen haben wir hier im Wissensbereich hinterlegt:

http://www.energieportal24.de/ cms1/wiss ... ftanlagen/

Viel Erfolg.
Zuletzt geändert von okastein am 21.01.2013 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 20.01.2013 13:01 Uhr

Kommentar von "WSD Windsysteme" erstellt am 19.01.2013,23:22
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Moin,
Wir haben hier große Bäume, andere unserer Windanlagen laufen auf der Kuhweide.
Dort kommen über 600 Kilowattstunden im Jahr im Norden, bei uns 350
Wir haben für die beste Nutzung eine Regelung bauen lassen, die die Einbindung von bis zu 1400 Watt Windenergie im Starkwind und 1400 W Solarstrom an einem Wechselrichter möglicht macht.. immer im eigenen Hausnetz: das macht am meisten Sinn:Wir selber nutzen darum auch die Erweiterung zur Hausstromanlage mit gutem Speicherakku: der Drehstromzähler steuert ,solange noch bis 65 % Energie im Akku sind gibts dann kaum Verbrauch: ausser beim Kochen....Beispiel: www.windgenerator-professional.de
Auch sehr wichtig: durch diese schnelle Regelung ist unser Windgenerator mit 1,8 M Durchmesser schon bei 90 U/min am Hausnetz,(sehr leise !) Cerco
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=3461' target='_blank'>Mail an WSD Windsysteme</a>
okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 20.01.2013 13:32 Uhr

oakgast hat geschrieben:Wir selber nutzen darum auch die Erweiterung zur Hausstromanlage mit gutem Speicherakku: der Drehstromzähler steuert ,solange noch bis 65 % Energie im Akku sind gibts dann kaum Verbrauch: ausser beim Kochen....


Hallo,

darf ich fragen, welche Art Akku du nutzst? Momentan wird ja das Thema Energiepeicherung immer interessanter.

Wieviel/wielange kann dieser speichern?

Danke.
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
cerco
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 99
Registriert: 12.09.2007 09:55
Wohnort: Raum Ol
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cerco » 20.01.2013 21:20 Uhr

Moin,

ja da nutzen wir einen SPzS Akku mit 4 U förmigen Platten (verstärkte Platten) ganz normaler Blei/ Säure Zyklentyp. 500 AH 24 V(noch)

Aber : die Entladetiefe wird auf 30 % begrenzt, und die Ausgleichsladungen automatisch garantiert.

Wind und Sonne verlängern diese Entladephasen natürlich durch Ihre jeweilgen Erträge..bei gleichzeitiger Verringerung der Strombelastung des Akkus.

Also das klappt auch jetzt schon einwandfrei:

Energie aus der Natur, soviel wie 3,5 Kilowatt (demnächst) und 1000 Watt Windenergie (12,5 m/sec) eben hergeben!

Ich antworte grad mit Strom aus dem System, war aber nach guter Funktion auch mal 2-3 Tage Pause zum Akkulladen, bei dem SCH.Wetter;-)


LI Ion in der Vorplanung

Gute Abend,

Cerco
rokko
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 15.01.2013 11:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon rokko » 21.01.2013 13:36 Uhr

Die meisten Leute die ich kenne, nutzen "nur" Holz als nachwachsenden Rohstoff oder eben solare Energie. Ich finde es gut, daß sich jemand hier mal als Privatperson Gedanken darüber macht, wie man Windenergie nutzen kann. Bisher sind es hauptsächlich Großanlagen, die man im Einsatz sieht. Es sollten viel mehr Kleinwindkraftanlagen in Betrieb genommen werden, finde ich. :D

weller
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2013 11:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon weller » 21.01.2013 17:12 Uhr

Windkraft ist etwas ganz wunderbares. Lassen Sie mich das an dieser Stelle einfach einmal erwähnen. Wind und Sonne sind ein geschenk der natur, das wir annehmen sollten. An unserem Ferienhaus haben wir nicht nur Solar, sondern auch eine ganz vorzügliche kleine Windkraftanlage installieren lassen. Auch im Alter kann man noch mit der Zeit gehen. Innovationen sind nicht nur etwas für junge Menschen, möchte ich meinen.
tauri2k
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2013 11:19
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tauri2k » 22.01.2013 18:45 Uhr

Meine Eltern nutzen eine kleinere Windkraftanlage im Garten bzw fast im Garte - auf der Hauskoppel. Weil wir nur wenig Bäume auf dem Grundstück stehen haben und die Anlage etwas erhöht steht, kommen wir auf gute Erträge, die wir selbst verbrauchen. :)
wt1234
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 02.03.2013 10:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wt1234 » 04.03.2013 16:16 Uhr

Hallo holli,

was ist aus der Idee mit der kleinen Windkraftanlage geworden? :)

Ich finde es praktisch, wenn nicht nur das Hausdach genutzt wird, um erneuerbare Energien zu nutzen. Leider lebe ich in der Stadt. Das ist zwar ganz praktisch, wenn man einkaufen will oder abends noch etwas unternehmen möchte.

Aber leider sind die Gärten in der Stadt eher klein. Sonst hätte mich die Idee mit der Windkraftanlage im Garten sicher längst angesteckt. Deshalb weiche ich wohl auf die Alternative auf dem Dach aus.
:D
Windenergie ist unsere Zukunft
Becks
Aktivität: gering
Beiträge: 18
Registriert: 15.03.2011 22:47
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Becks » 08.03.2014 23:11 Uhr

Mahlzeit erstmal. Ich bitte um Entschuldigung wenn ich hier so rein platze. Hätte da mal eine Frage. Welche Kleinwindkraftanlage kann man kaufen wenn man Strom erzeugen will zum einspeisen weil man ihn nicht speichern kann?

Hoffe es kann mir jemand helfen.

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kleinwindkraftanlage im Garten