Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 27.11.2012 21:00 Uhr

Kommentar von "ja1968" erstellt am 27.11.2012,19:55
Thema: Sonstiges(Frage zu einem Anbieter)

Hallo
Ich habe auch eine Viessmann WP mit 18,5 KW in einem Renovierten Altbau mit den energiekosten bin ich sehr zufrieden aber die FA Viessmann raubt mir die letzten nerven meine Anlage wurde 2006 Installiert 2010 war die Pumpe innen total verrostet und wurde noch vielen Reklamationen endlich getauscht dies lief bis vor ein paar Wochen ohne Probleme dann der Fehler sek. Rücklaufsensor nach 4 besuchen vom Viessmann Service läuft die Anlage immer noch nicht. Nachdem das Teil heute den Gesist ganz aufgegeben hat und nicht mehr anläuft hat mein Heizungsbauer heut nochmal bei Viessmann angerufen sie sollten sich noch heute mit mir in Verbindung setzten zwecks Termin bei mir meldete sich noch keiner. Habe ich alleine solche Probleme oder gibs noch andere die solche Erfahrungen machten ich würde mich über einen Erfahrungs austausch freuen
<input type="button" value="Mail an ja1968" onclick="window.open('http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=3015','oak media SendMail v1.0','width=300,height=450,left=100,top=200')">

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 27.11.2012 21:41 Uhr

Die Viessmann WP's werden von der Firma Satag hergestellt.
http://www.satagthermotechnik.ch/sa/start.html
Versuche doch mal dein Glück dort.

Ich mache immer einen ganz großen Bogen um diese Firma,meine Kollegen lassen sich gerne für dumm verkaufen.
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 31.12.2012 17:17 Uhr

Kommentar von "Ursi" erstellt am 31.12.2012,10:58
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Grüezi Machtnix, wir wollten nur fragen bezüglich schlechter Erfahrungen mit Viessmann, was besser wäre. Wir suchen eine Luft/Wasser Wärmepumpe, die einen Neubau (ca. 200m2) möglichst effizient beheizt, sich im Betrieb auch tatsächlich vernünftig einstellen lässt (und deren Preis/Leistungsverhältnis im Vordergrund steht, nicht die Marke). Besten Dank für eine hilfreiche Rückmeldung.
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=3247' target='_blank'>Mail an Ursi</a>
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 31.12.2012 17:28 Uhr

Dann schau dir mal die WP's von Voss an:
http://www.voss-waermepumpen.de/

Guten Rutsch
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 03.01.2013 15:41 Uhr

Kommentar von "Ursi" erstellt am 01.01.2013,10:59
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Werden wir auf jeden Fall machen!



Besten Dank und ebenfalls
guten Rutsch. Alles Gute im
Neuen Jahr


<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=3281' target='_blank'>Mail an Ursi</a>
marco80
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 07.01.2013 07:43
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon marco80 » 08.01.2013 19:33 Uhr

Wenn Viessmann nicht zu empfehlen ist, welche Hersteller bzw. welchen Firmen kann man denn sonst sein Vertrauen schenken?
Und was genau war an der Pumpe von Viessmann so mangelhaft und hat zur Unzufriedenheit geführt?
Danke und beste Grüße

wiesenthaler
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 80
Registriert: 11.12.2008 13:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wiesenthaler » 23.01.2013 22:06 Uhr

Pauschal sollte man nie vorschnell eine Firma verteufeln, aber auch wir sind von unserer Sole/Wasser WP von Viessmann enttäuscht. 2006 eingebaut und Anfang 2007 in Betrieb gegangen war der Kompressor von Anfang an deutlich hörbar was ganz und gar nicht den Versprechungen in den Werbeprospekten (wohnraumnaher Aufstellort) entsprach.

Da wir als Laien aber keine Ahnung hatten, dass so ein Scroll-Verdichter eigentlich recht leise seine Arbeit verrichtet, dachten wir, das sei normal so, zumal sich der Stromverbrauch in Grenzen hielt und das Haus immer schön warm war. Abgesehen von anfänglichen Problemen mit den Fühlern und der eigenwilligen Steuerung haben wir im Laufe der Jahre keine größeren Sorgen gehabt und uns vom Programmieren her ans Optimum rangearbeitet.

Anfang dieses Winters war der Geräuschpegel des Verdichters aber anders und lauter als je zuvor. Vorgestern ist er dann auch mit A9/C9 - Fehler bei der Warmwasserbereitung ausgestiegen. Ich hab dann WW-Bereitung ausgeschaltet und nur noch Heizbetrieb laufen lassen, aber der Kompressor klang nicht mehr wirklich gesund. Heute kam dann das Todesurteil vom Kältefachmann, der sich am Kompressorgehäuse fast die Finger verbrannt hat. Offenbar ein mechanisches Problen nach 11088 Betriebsstunden und 24697 Takten.

Nun hoffe ich, dass der neue Verdichter ein längeres Leben hat und die restlichen Komponenten auch.
willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 25.01.2013 17:36 Uhr

Welcher Verdichtertyp war eingebaut. Hoffentlich nicht von Copeland.

Wir haben den 3. Verdichter unserer Li11TE innert 2 Jahren gerade noch in Garantie Ende 2009 wechseln müssen, weil der Serviceheini an diesem gelötet hatte, dass das Gas beim Ausgang ausgetreten ist. .
Die ganze Brühe der ölhaltigen Sauce sickerte aus dem Verschlusszapfen zum Gehäuse hinaus über den Pufferspeicher hinab bis zum Boden hin, wo meine Frau dies dann entdeckte..
.
Nun heute beim 4.Verdichter habe ich wieder unter dem Verschlusszapfen am Kompressorfuss etwas von dieser Sauce entdeckt.
N.B. die gesamte Maschine wurde dann im Sept. 2009 nach DE ins Werk zur Revision versandt. Dort wurde u.a. der Kompressor gewechselt ,jedoch wenn ich nun genau hinsehe gegen ein "Revidiertes" Model mit anderer Serienummer, denn am Verschlusszapfen fehlt ein Teil der Versiegelung am Gewinde.
Hab nun wenig nachgezogen , ca. 10° und will mal sehen wie dies weitergeht mit dem Ausfluss. Ob dies nun auch mit der +ca. 10%Leistungsverminderung seit winter 2011/12 zusammenhängt ist noch nicht klar.
Gruss Willy
wiesenthaler
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 80
Registriert: 11.12.2008 13:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wiesenthaler » 25.01.2013 19:14 Uhr

Doch, es war ein Copeland Scroll ZP41 K3E TFD 522. Laut Kältebauer war Kältemittelmangel nicht der Grund für den Ausfall. Er hat rein vom Geräusch her auf einen mechanischen Defekt geschlossen. Öl ist bei uns nirgends ausgetreten. Von außen her sieht alles gesund aus ;-).

Am Montag wird der neue Verdichter eingebaut und dann bin ich mal gespannt, wie der klingt. Mir ist schon klar, dass die Verdichter gerade bei der Warmwasserbereitung immer am Limit sind und da wir auch durch unsere kleine Tochter einen recht hohen Warmwasserverbrauch haben, ist die Belastung für den Verdichter bei uns vielleicht auch überproportional hoch, aber dann darf der Hersteller dieses Gerät nicht so bewerben, als würde es auch diese hohen Vorlauftemperaturen aus dem Ärmel schütteln.

Inzwischen haben wir die Solltemperatur im WW-Speicher schon soweit abgesenkt, dass der Verdichter maximal 54°C Vorlauf erzeugen muss. Mal sehen, wie lange das der neue Verdichter aushält.
willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 25.01.2013 20:24 Uhr

bin sehr interessiert über das Ergebnis, welches sich möglicherweise nicht vor 1 Jahr zeigt. Schaue gut zu wenn gelötet wird höchstens 2 minuten und beim füllen des Kältemittels die Waage beobachten undbei der Dichtigkeitsprüfung ob es nicht pipst an den Anschlüssen betr. Gasaustritt.

Ich würde nie mehr ein kombi-Gerät Heizung mit Warmwasser kaufen. Insbesondere den teuren Verdichter jedesmal bei Warmwasserverbauch in Gang zu setzen wäre mir zu riskant.

Durchschnittlich 10 Starts/Tag im Winter sind schon zuviel für einen copeland.
Für WW benutzen wir einen simplen 280l Boiler. alle 2,5-3 Jahre selbst entkalken wegen 36 fHg und das noch die nächsten 15 Jahre bis zum Ersatz
.
Hatten eine Vaillant Gasterme mit Wärmetauscher, war immer auf Störung.
Nach 4 Monaten rausgeschmissen und gegen Bosch Heizung und separaten Durchlauferhitzer ersetzt> Probleme gelöst.

Gruss und Erfolg willy

Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Schlechte Erfahrungen mit Viessmann