Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 07.11.2012 10:17 Uhr

Kommentar von "Johannes" erstellt am 07.11.2012,10:08
Thema: Sonstiges(Sonstige Frage)

Hallo zusammen,
ich habe ein EFH mit Warmwasserfußbodenheizung
mit Blockspeicher 2 * 1000l die über Nachtstrom erwärmt werden.
Nun möchte ich umrüsten auf
Gasbrennwert, Wärmepumpe,
Miniblockheizkraftwerk......
Was bietet sich bei mir am besten an und mit welchen Kosten ist jeweils zurechnen ?<input type="button" value="Mail an Johannes" onclick="window.open('http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=2927','oak_media_SendMail','width=30 0,height=450,left=100,top=200')">

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 08.11.2012 19:17 Uhr

Hallo!

Da ich davon ausgehe, dass die Blockspeicher schon älter sind, ist eine Weiternutzung wahrscheinlich nicht interessant. Moderne Puffer- oder Kombispeicher sind einerseits besser gedämmt und bieten andererseits die Möglichkeit verschiedene Wärmegeber (Solar, Festbrennkessel, Mini-BHKW etc.) effizient einzubinden.

Da du nichts über deinen Wärmebedarf und den Dämmstandard deines Wohnhauses mitgeteilt hast, kann man keinen praktikablen Hinweis geben.


- Wie viele Personen wohnen in dem Haus?
- Wie hoch ist der derzeitige Verbrauch über die Blockspeicher in kWh?
- Wie hoch ist die Vorlauftemperatur im Fußbodenheizkreis?
- Wie ist das zur Verfügung stehende Raumangebot für die Heiz- bzw. Solartechnik?
- Ist eine erforderliche Abgasführung für die Gastherme oder andere Kesselsysteme ohne Probleme umsetzbar?
- Ist eine Dämmmaßnahme zur Absenkung des Wärmeenergiebedarfs angedacht?


Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 08.11.2012 20:47 Uhr

Eine WP oder Pelletsheizung würde sich wohl anbieten.
Ich nehme mal das haus ist schon etwas älter,darum die Stromspeicherheizung.Man müßte wissen wie der verlegeabstand der FBH wäre.
Wenn dieser zu groß ist z.B 20cm und das Haus ist nicht gedämmt,so könnte man durchaus etwas höhere Vorlauftemperaturen benötigen die dann die JAZ wieder in den Keller schicken.
Vielleicht wäre es sinnvoll mal einen Energieberater kommen zu lassen.Hierfür gibt es ja auch Förderung von das Bafa.
BHKW lohnt auf keinen Fall,und bei einer Gasbrennwerttherme nehme ich mal an das man wohl noch eine Gasleitung ins Haus legen muß.Wenn ja könnte das ganz schön teuer werden.
ErikIEU
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2012 13:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ErikIEU » 13.11.2012 09:29 Uhr

Hallo,
also wie schon Hr. Haufers geschrieben hat, wären weiterführende Angaben sicherlich notwendig um konkretere Angaben zu machen.
Und die ergänzend angesprochenen Informationen zum Verlegeabstand sind sicherlich auch wesentlich, damit ermittelt werden kann, welche Vorlauftemperaturen notwendig sind, um dein Haus entsprechend zu erwärmen, hier gilt, je größer der Verlegeabstand, desto höher ist die erforderliche Temperatur. Gibt es dazu Informationen aus Plänen oder auch Fotos von der Errichtung, das wäre schon sehr sinnvoll.
Und ich würde auch das zuvor angesprochene geförderte Vor-Ort-Service der BAFA in Anspruch nehmen, denn erst mit den Informationen vor Ort lassen sich wirklich konkrete Ratschläge geben.
Hinsichtlich der von dir angesprochenen Kosten liegen die Investitionskosten bei Gas-Brennwertgeräten sicherlich unter den von anderen Heizungstypen und haben somit einen Kostenvorteil, auch wenn in weiterer Folge die Betriebskosten dazu gerechnet werden.
Und gerade bei der Überlegung ein neues Heizsystem zu installieren, solltest du auch überlegen, ob du nicht auch eine Verbesserung der thermischen Qualität deines Hauses mit verschiedenen Maßnahmen (Dämmung von Wänden, Decken, Dach, Kellderdecke und Austausch von Fenstern) erreichen willst, denn oftmals führen diese Verbesserungen zu deutlich mehr Einsparungen und können dann durch ein effektives Heizsystem, wie z.B. eine Gas-Brennwert-Therme ergänzt werden.
Auch interessant wäre die Überlegung eine solare Unterstützung für die Erzeugung von WW und in deinem Fall auch der Heizung anzudenken, nachdem du ja bereits eine FBH im Haus hast. Aber auch hier ist sicherlich die Beratung eines Fachmannes erforderlich, damit du nicht nur Investitionen hast sondern auch ein wirtschaftliches Heizsystem errichtest.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Flammenüberwachung
    von oakgast » 21.05.2010 14:23
    2 Antworten
    8499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DerLange Neuester Beitrag
    22.05.2010 12:48
  • wassergeführter kamin
    von oakgast » 06.12.2010 23:19
    0 Antworten
    8961 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oakgast Neuester Beitrag
    06.12.2010 23:19
  • Stellantrieb für Fußbodenheizung
    von oakgast » 19.10.2011 18:05
    1 Antworten
    21952 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oakgast Neuester Beitrag
    26.11.2012 13:21
  • Problem bei Raumfühler
    von oakgast » 05.06.2012 08:44
    1 Antworten
    7786 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Thomas Heufers Neuester Beitrag
    06.06.2012 07:10
  • Puffersp.nicht über 50 Grad
    von oakgast » 28.11.2012 11:22
    1 Antworten
    7066 Zugriffe
    Letzter Beitrag von machtnix Neuester Beitrag
    30.11.2012 21:00



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umrüstung Heizung !