Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 21.10.2012 21:00 Uhr

Nachdem die Styropordämmung wegen der Brandeigenschaften etwas in Verruf kam, stellt sich die Frage, ob eine Isolierung aus Glasschaum die bessere Alternative sein könnte.

Wer hat Erfahrungen damit?

http://www.glapor.com/6-0-Produkte.html

GLAPOR Glasschaum ist ein hochwertiger, umweltfreundlicher Leicht- und Dämmbaustoff für die Bauindustrie. Er wird aus 100% Altglas hergestellt und trägt dadurch nachhaltig zur Schonung der Ressourcen bei. Im Produktionsprozess wird das gemahlene Altglas mit ökologisch unbedenklichen Aktivatoren vermischt und in einem Durchlaufofen aufgeschäumt. Der sich anschließende Abkühlungsprozess erfolgt differenziert und ermöglicht die Herstellung von unterschiedlichen Produktlinien:

GLAPOR GLASSCHAUMPLATTEN
Bei der Produktion von GLAPOR Glasschaumplatten wird der Strang in einer Abkühlanlage langsam und damit spannungsfrei auf Raumtemperatur abgekühlt. In einer vollautomatisierten Schneide- und Schleifanlage wird der Rohstrang auf die gewünschten Maße zugeschnitten, oberflächenbehandelt und anschließend verpackt.

Zuletzt geändert von EuRegEn am 22.10.2012 16:44, insgesamt 1-mal geändert.

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 22.10.2012 12:23 Uhr

Bei einer Wärmeleitzahl von 067 gegenüber 035 und besser bei Styropor ist das wohl kein 100%iger Ersatz. Steinwolle oder Holzfasserdämmstoffe haben auch viel bessere Dämmeigenschaften.

Jetzt müssten dies Platten dann schon im Bereich festigkeit, Schallschutz oder Brandschutz punkten.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 22.10.2012 13:23 Uhr

Gibt es für die GLAPOR-Produkte eine bauaufsichtliche Zulassung?
Wenn dies verneint wird, sollte man aus möglichen haftungsrechtlichen Gründen die Finger davon lassen.

Grundsätzlich ist aufgeschäumtes Glas in verschiedenen Anwendungen nicht Neues und wird schon seit Langem im Baubereich eingesetzt.

- Glaswolle ist ein bekanntes Baumaterial mit vergleichsweise guten Dämmwerten!
- Schaumglas wird als Schotter zur Dämmung unterhalb der Bodenplatte eingesetzt.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 22.10.2012 21:21 Uhr

Zulassung sollte kein Problem sein:

http://www.glapor.com/126-0-Bauaufsicht ... G-900.html

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Isolierung aus Glasschaum - die bessere Alternative?