Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Fragen zu Umwelttechniken und weiteren Energiethemen, Energie sparen, Ökostrom, Erfindungen, Contracting, Energiepolitik.
EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 14.08.2012 18:39 Uhr

Gestartet: Konzertierte Aktion zur Vernichtung der erneuerbaren Energien.

Jetzt ist sie da – diese Aktion, die ich schon länger erwartet habe.

Von Europa bis zu kleinen Textilbetrieben, jetzt wird zur Hetzjagd gegen das EEG aufgerufen:

http://www.n-tv.de/politik/Oettinger-wi ... 62646.html
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/eeg-kritik100.html
und natürlich angeführt von der FDP:
http://www.sonnenseite.com/Aktuelle+New ... 22992.html

Ein Beweis, dass die Energiewende -jedenfalls von der FDP- nie gewollt war, ist die Hermes-Bürgschaft u.a. für das AKW Temelin:
http://www.utopia.de/magazin/eier-und-a ... ebatterien

Dabei haben die Grünen nicht erkannt, dass die extrem hohe Installation (in den letzten 4 Jahr jährlich ca. 7 GW) nur als Falle missbraucht wurde. Von den der oberen Grünen ist auch nicht viel zu lesen.

Dabei sind jetzt Konzepte gefragt, die zwar die EEG-Umlage sinken lassen, ohne dabei die erneuerbaren Energie zu vernichten:

http://www.ener gieportal24.de/forum/top ... ltaik.html

Notfalls müssen auch die bestehenden PV-Anlagen ihren Beitrag leisten:

http://www.energieportal24.de/forum/top ... tz%21.html

Auch bei Windkraft kann die Vergütung etwas abgesenkt werden, wenn im Gegenzug windige Höhenlagen erschlossen werden können, welche meist bewaldet sind:

http://www.max-boegl.de/boeglnet/web/sh ... 26&lang=de
http://www.windkraft-journal.de/2011/06 ... -eroffnet/

Noch schneller muss die extrem hohe Vergütung bei der Offshorewindkraft gesenkt werden, was nur mit neuen Konzepten möglich werden wird:
http://www.ene rgieportal24.de/forum/top ... zepte.html

Natürlich haben sich auch die großen Energieversorger extrem bereichert – war ja leicht, da der Schwarze Peter auf die erneuerbaren Energien geschoben werden konnte.
Ebenso ist das Netzentgelt zu einem größeren Teil gar nicht ausgegeben wurden. Die Netzbetreiber müssen also auch ihren Betrag leisten, dass wir erneuerbare Energien ohne weitere Preisanstiege bekommen.

energystar
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2012 08:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon energystar » 20.08.2012 13:59 Uhr

Erneuerbare Energien können nicht vernichtet werden, sonst wären sie nicht erneuerbar! :roll:
Pelletfan
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2012 10:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Pelletfan » 21.08.2012 11:09 Uhr

Ich denke, der Threadersteller hat sich bei der Wahl des Titels nur ungünstig ausgedrückt und meint nicht der "Vernichtung", sondern die Reduktion des Aufwandes, der um Energiegewinnung aus erneuerbaren Energiequellen betrieben wird :wink:
okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 94
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 21.08.2012 11:20 Uhr

@alle

Also ich finde den Ausdruck "vernichten" schon passend (nicht im eigentlichen Sinne). Soll ja auch etwas provokant sein, um die Leute wach zu rütteln.
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
energystar
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2012 08:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon energystar » 21.08.2012 11:20 Uhr

Dass die Energiewende nicht mal so nebenbei umgesetzt wird, müsste jedem klar sein, der die Energiepolitik schon länger verfolgt. Aber lässt sie sich noch aufhalten? Kann man die erneuerbaren wirklich klein kriegen?

Ich glaube, dass dieser Prozess nicht mehr aufzuhalten ist, es ist nur eine Frage der Geschwindigkeit. Aber je mehr bei der Photovoltaik gekürzt wird, um so schneller wächst sie. Das sieht man in diesem Jahr wieder sehr schön, vielen Dank Herr Rösler. Und je stärker die Strompreise der Energieversorger steigen, umso mehr wird in Energieeffizienz und erneuerbare Energien investiert.
EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 28.12.2012 17:14 Uhr

Im reichen Deutschland können wir uns viele Fehler leisten, die natürlich hauptsächlich die weniger Begüterten ausbaden müssen.

Als Vorbild dient eine Energiewende dann nicht ... und das Beispiel Japan legt nahe, dass andere Länder von einer extrem teuren Energiewende abgeschreckt werden können ..


Zurück zu Sonstiges



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Gestartet: Konzertierte Aktion gegen die Erneuerbaren!