Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 18.02.2006 16:28 Uhr

Hallo,

ich habe wegen der folgenden Probleme schon viel im Internet nach Lösungen gesucht, jedoch leider bisher ohne jeglichen Erfolg. Deshalb wende ich mich an dieses Forum und wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir irgendwie bei der Lösung meiner Probleme behilflich sein könntet.

ich besitze einen Unterputzspülkasten aus dem Hause Lindenblatt & Gottzmann (LIGO) und habe seit einiger Zeit folgendes Problem mit meiner WC-Spülung:

Wenn der Spülvorgang ausgelöst wird, muss man die Hand mmer auf der
Drückerplatte lassen, damit der Spülvorgang vollständig durchgeführt wird.

Hierbei handelt es sich um ein Vorwandelement mit Betätigung von oben.

Betätigt man die Drückerplatte nur kurz und nimmt die Hand unmittelbar
danach weg, so wird der Spülvorgang sofort automatisch gestoppt.

Bei meinem 2. WC (gleicher Spülkasten, gleiche Drückerplatte) wird der
Spülvorgang vollständig durchgeführt, bis kein Wasser mehr im Kasten ist,
auch wenn die Drückerplatte nur kurz betätigt wird. Woran könnte das Problem bei meinem 1. WC liegen?

Mir ist bekannt, dass man am Schwimmerventil einstellen kann, wieviel Liter in den Kasten gefüllt werden sollen.

Gibt es auch die Möglichkeit einzustellen, wieviel Liter aus dem Kasten ins
WC laufen sollen, bevor der Spülvorgang automatisch unterbrochen wird, wenn ja, wo (vielleicht an der Heberglocke? Ich vermute, dass diese zu
schnell hinunter fällt.)

Außerdem "hängt" das Betätigungsfeld der Betätigungsplatte leicht nach vorne das heißt, Betätigungsfeld und Betätigungsplatte verlaufen nicht mehr "in einer Linie" zueinander (auch dies ist bei meiner 2. WC-Spülung korrekt eingestellt, dort verlaufen Betätigungsplatte und Betätigungsfeld gradlinig zueinander). Gibt es vielleicht die Möglichkeit, das Betätigungsgestänge zu justieren, wie??

Für eine baldige Rückantwort wäre ich Euch sehr dankbar!

Gruß Thomas - fleischi@arcor.de


Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Problem mit WC-Spülung. Bitte um Hilfe!!!