Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 86
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: saarbrücken
Lob gegeben: 4 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 12.02.2021 10:00 Uhr

Hallo Udo
Ich habe NICHT BEHAUPTET, dass das Haus von Torb Winter mit einer um 25 % kleineren WP beheizt werden kann. Die kleinere WP steht in einem realisierten Objekt (was Du im Übrigen ja kennst) und derzeit zur vollsten Zufriedenheit des Bauherren läuft.
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de

rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 236
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 12.02.2021 11:34 Uhr

Nochmal meine Frage zu den Anlagendaten, Herr Direktverdampfer Gergen: Welche WasserT° liefert das Maschinchen auf der Verflüssigerseite und welche Drücke und T° findet man auf der DV-Seite?
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 86
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: saarbrücken
Lob gegeben: 4 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 12.02.2021 15:57 Uhr

Die Anlage ist berechnet wie alle Anlagen: 35/30°C
Die WP sind getestet mit einem COP von bis zu 5,02
Die Anlagen haben das Effizienzlabel A +++
Reicht Dir das?
Ansonsten fordere einfach techn. Unterlagen an.
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de
TorbWinter
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2021 10:21
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon TorbWinter » 12.02.2021 15:58 Uhr

Hier noch ein paar Daten zur Bohrung u. Erdreich:
- Gem. der Bohrgenehmigung / Erlaubnis darf 1x bis 150m gebohrt werden
- Doppel-U Sonde 32 soll bei 140m liegen
- durchschnittliche Entzugsleistung des Erdreiches liegt bei 43,8-44,8 W/m ermittelt nach VDI 4640 Blatt 2
- Verfüllstoff ist DANTONIT – DantoCon Thermal C2L und Wärmeträgermedium ist GWE – Optiflow N.
- Entfernung EWP bis Bohrung: ca. 5m
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 236
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 13.02.2021 09:13 Uhr

Was sagt die Wärmebedarfsberechnung? Wenn es ohne elektrischen Heizstab klappen soll, stehen maximal 6,5 kW Wärme aus der Erde und 2 kW Antriebsleistung zur Verfügung. Könnte knapp werden, wenn auch das Warmwasser damit aufgeheizt werden soll.

Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Welche Erdwärmepumpe für ein Neubau in Rendsburg, ab Beitrag 10