Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 16.10.2020 11:04 Uhr

In einem anderen Forum hat ein DV-Betreiber diesen Artikel gepostet:
Auf der Suche nach aktuellen Informationen zu dieser Technik, sowie zu Herstellern, Fachbetrieben für die Wartung etc. stieß ich auf dieses Forum, mit doch sehr veralteten
Beiträgen. Zumal diese Beiträge für mich, als gelernten Kaufmann, viel zu viel technische Details beinhalten.
Vor 28 Jahren befasste ich mich im Rahmen eines Hausneubaus mit Heizungstechniken. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile installierten wir eine WP-DV der Firma Sofath (schon damals H. Gergen als Ansprechpartner).
Die Erdkollektoren wurden
auf einer Fläche von ca. 240 m³, Tiefe ca. 90 cm verlegt.
Insgesamt wurden 5 Verdampfer mit einer Heizleistung von ca. 25 kW installiert.
Beheizt werden ca. 200 m² auf 2 Etagen verteilt.
In 27 Jahren Betrieb hatte ich an Wartungs- und Reparaturkosten ca. € 5.200,-- brutto (!!!).
Im Mai diesen Jahres gab unser Hausstromanschluss (Membrane) den Geist auf und es kam zu Stromschwankungen, mit der Folge, dass ein Verdampfer ebenfalls das Zeitliche segnete (leider hatten wir keine rechtliche Handhabe gegen unseren Netztbetreiber).
Da die Anlage in die Jahre gekommen war, entschlossen wir uns für einen Komplettaustausch, der derzeit auch noch mit 35% der Anschaffungskosten staatlich subventioniert wird (wer weiß wie lange noch?).
Eine neue Anlage der Fa. Nextherm, wieder mit 5 Verdampfern, wird in den nächsten Wochen installiert. Auch hier stand uns H. Gergen zeitnah mit seinem Know-How zur Seite. Sonstige Anbieter, und das war sehr enttäuschend, haben sich teils bis heute nicht bei uns gemeldet.
Melde mich gerne nach Installation der Anlage wieder und berichte mit neuen Erfahrungen.

Sicher interessant für DV-WP-Betreiber, deren Anlagen so langsam 'in die Jahre kommen'
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1688
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 199 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 18.10.2020 11:13 Uhr

Hallo gergen-dv,
zum einen finde ich es gut wenn ein Kunde auch einmal eine positive Bewertung und Nachricht gibt.
Leider wird in der heutigen Zeit eher mehr gemeckert als gelobt.
Ich denke die Wartungs- und Reperaturkosten sind schon mehr als vertretbar.
nach 27 Jahren darf dann solch ein Wärmeerzeuger den Geist aufgeben (auch wenn es in diesem Fall wohl nicht an der Technik lag).
Es wäre schön wenn der Eigentümer der Anlage seine weiteren Erfahrungen hier postet, die Anmeldung ist ja kostenfrei.
Vielleicht kann er auch weitere Erfahrungen über den Verbrauch schildern.

Direktverdampfende Anlagen sind sicherlich (zumindest in Deutschland) in einer Nische angesiedelt was aber nichts schlechtes bedeutet, sondern Profis die Möglichkeit bietet vernünftige Systeme zu bauen und auch nicht wegen eines zu großen Wettbewerbs jeden Preiskampf mitgehen muss.

Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 18.10.2020 17:06 Uhr

Hallo Udo - Du hast Recht: in den sozialen Medien wird erheblich mehr gemeckert und kritisiert als Anerkennung gepostet. Auch in Deiner Einschätzung, dass die DV-Technik ein Nischendasein fristet trifft zu. Allerdings: Alleine französische DV-WP-Hersteller haben in Deutschland mehr als 6000 solcher Anlagen laufen - eine ziemlich große Nische wie ich finde. In Frankreich laufen mehr als 50.000 Anlagen)
Wenn man bedenkt, dass die DV-Technik erhebliche VORTEILE gegenüber Sole-Anlagen (ob Flachkollektoren, Grabenvarianten etc.) vorweisen kann, so ist es trotzdem verwunderlich, dass nicht mehr Installateure sich um diese interessante Technik kümmern. Um nur einige VORTEILE zu nennen:
geringere Kosen für anfalllende Erdarbeiten (in einem anderen Forum sind massenweise Fotos von Sole-Anlagen gepostet, auf denen enorme Aushubmengen zu sehen sind)
Montage (incl. Inbetriebnahme) innerhalb von 2 Tagen
Eingesetztes Kältemittel: R 32 mit einem extrem geringen GWP gegenüber den üblichen KM in Sole-Anlagen.
Auf dieser Seite kannst Du Originalaufnahmen (Fotos und Videosequenzen) ansehen: www.eco-pump.de
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de
rakue
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2020 17:12
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon rakue » 19.10.2020 18:01 Uhr

Hallo gergen-dv,

leider wird mir viel zu wenig über die Direktverdampfer WP geschrieben und gesprochen.

All zu oft gehen manche Kollegen den Weg des geringsten Widerstandes unter dem Motto, innovativer Anstrich ja gerne - aber Hauptsache günstig (auf den ersten Blick).
So werden oftmals Luft/Wasser WP angeboten ohne dabei die Effizienz, sowie auch die Installations- und Betriebskosten für den Kunden zu beleuchten.

Die DV Technologie bietet nicht neue, aber hochinteressante wirkliche innovative Systemtechnik, die als tatsächlich einer Amortisation im Bereich der Erd- WP stand hält.

Der Profi ist aus meiner Sicht gut beraten wenn er im Preiskampf nicht in der Masse versinkt sondern sich mit Kompetenz und Seriosität aus dieser abhebt.

Ich denke das mit den richtigen Produkten in dieser "Nische" man sich überhaupt nicht vor den noch so großen Wettbewerbern verstecken muss, sondern selbstbewusst Markt machen kann.
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 20.10.2020 10:11 Uhr

Hi rakue
Ja, die DV-Technik ist ein Nischenprodukt, aber äusserst interessant.
Wenn Du Dir diese Anlage mal ansiehst:
[url][URL=https://www.pic-upload.de/view-36800845/htd-saar7.jpg.html]Bild[/url][/url]
dann stellst Du fest, dass eine DV-Wärmepumpe innerhalb von 1 1/2 Tagen fertig verlegt ist. Erdarbeiten, Verlegen der Kreise und Wiederverfüllen - alles von mittags 15 Uhr bis zum nächsten Tag um 14 Uhr erledigt.
Die eigentliche Montage der WP und deren Inbetriebnahme erfordert wieder 1 Tag - mehr nicht.
Da die Verlegetiefe ja nur 1 Meter beträgt, ist der Aufwand wirklich vertretbar - anders als bei einer Sonden-WP.
Wenn Du zu diesem BV nähere Infos haben möchtest, einfach posten
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1688
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 199 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.10.2020 20:16 Uhr

Ein Meter Verlegetiefe klingt ja recht verlockend dies dürfte im Neubau ja oft eh umgegraben werden.
Vorteile sehe ich im Bereich Genehmigungsverfahren bezügl wasserrechtliche Fragen.
Auch den Einsatz von R32 sehe ich eher positiv.

kann den Anschluß jeder Kältebaubetrieb machen oder gibt es hier Systempartner ?
Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 162
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 22.10.2020 09:27 Uhr

Bei welcher T° verdampft das Kältemittel? Wie hoch ist der Gasdruck auf der Verdampferseite der Maschine?
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 22.10.2020 10:27 Uhr

Hallo Uwe.
Es trifft zu, dass in etlichen Bundesländern die DV-Technik - nicht zuletzt wegen des Einsatzes von R 32 - auch in Wasserschutzgebieten genehmigt wurde!
Um die Kosten für die Erdarbeiten noch weiter zu reduzieren kann man auch hingehen, und Gräben mit einer Tiefe von nur 1 Meter - ausheben und die Kollektoren darin verlegen.
https://www.minpic.de/i/b4cp/1wucb
Was die Ausführung der notwendigen Kältearbeiten angeht so werden sie durch unsere Fachpartnerbetriebe zu vorher angebotenen FESTPREISEN ausgeführt!!h
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 73
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 22.10.2020 10:29 Uhr

ups - der Bildlink hat wohl nicht funktioniert. Hier ein neuer Versuch:
Bild
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1688
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 199 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 28.10.2020 09:35 Uhr

Hallo Herr Gergen,
sicherlich eine interessante Lösung.
Es wird von Erdkollektoren gesprochen hier habe ich noch eine Frage,
sind diese vom Format her festgelegt oder werden sie als Rollenware dem Bedarf angepasst ?
Bitte treten Sie mit mir in Kontakt da ich einen Kunden habe der sich genau für ein solches System interessiert.
Ggf könnte man dies dann von A-Z dokumentieren und auch später den Verbrauch überwachen.
udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Direktverdampfer-Wärmepumpen