Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
elnino
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 62
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 02.07.2020 06:03 Uhr

Hallo
Wie zur Berechnung und Auslegung von Heizungsrohren gibt es doch bestimmt auch eine Norm zur Berechnung von Rohrdimensionen bei der Trinkwasserversorgung (Heißwasser für Dusche , Waschbecken etc). Fährt man da richtig mit WC , Waschbecken , Waschmaschine in 16mm . Dusche , Badewanne in 20mm und Steigleitungen in 26mm wie es mein Sanitär Fachmann pauschal gesagt hat . Oder sollte man dies auch etwas genauer betrachten ?

Danke für Tips

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1717
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 204 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 03.07.2020 09:36 Uhr

Hallo Elnino,
natürlich kann und sollte man dies genauer betrachten.
Sich einfach auf "angelesenes Fachwissen" aus dem Internet verlassen kann auch schnell mal in die Hose gehen.
Soweit ich mich an meine Schulzeiten erinnere waren und sind Rohrdimensionierung immer Bestandteile des Lehrstoffes gewesen.
Sicherlich kann man hier auch "mit dem dicken Daumen" rechnen aber fachgerecht wäre es dann nicht.
Es kommt hier auf Druck, Leitungslängen, Wiederstände und Verbrauchsverhalten an..... Bei Warmwasserleitung noch zusätzliche Punkte wie Zirkulation, Legionellenprobleme usw
Mein Tipp las es dir kurz durchrechnen, dann weißt du wo du stehst.

Zum Schluss noch ganz wichtig Todstrecken vermeiden !

Gruß udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 183
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 15 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 04.07.2020 11:13 Uhr

Leitungen werden allgemein nach den BREEAM-Vorgaben ausgelegt. Hauptkriterium ist, daß der Druckverlust je m Leitungslänge kleiner ist als 1 cmWs.
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
elnino
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 62
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 10.08.2020 15:03 Uhr

Wie müssen die Leitungen gedämmt werden im Estrich ? 100% Enev ? Welche Isolierung ist gut ? Rockwool 800 ?

Danke

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Leitungsquerschnitt Trinkwasserversorgung