Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1674
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 199 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 01.01.2020 19:41 Uhr

Zuerst wünsche ich allen Lesern und Usern hier ein frohes und erfolgreiches Jahr 2020.
Zum Jahresstart gibt es neue Förderbedingungen bei dem BAFA.
Die grundlegenden Punkte sind zum einen die Austauschprämie für Ölheizungen und zum anderen die Umstellung auf eine anteilige (prozentuale) Förderung statt des bisherigen Festbetrages.
Nach wie vor müssen Anträge im Vorfeld gestellt werden.
Hier der Link zum lesen:
https://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_m ... _node.html
oder einfach fragen.
Ich wünsche mir das es so noch mehr Heizungsbesitzer gibt die sich an der Energiewende beteiligen.
Mit sonnigem Gruß
Udo von http://www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 482
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 37 Mal
Lob erhalten: 24 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 02.01.2020 08:01 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:Zuerst wünsche ich allen Lesern und Usern hier ein frohes und erfolgreiches Jahr 2020.

Ich ebenso! :D
energieprojekt hat geschrieben:Ich wünsche mir das es so noch mehr Heizungsbesitzer gibt die sich an der Energiewende beteiligen.

Das wird langfristig quasi "automatisch" passieren. (CO2 Preis, Feinstaubbelastung, etc.).
Während bei Neubauvorhaben bei meinen Planungen/Dimensionierungen kaum noch Verbrennungswärmeerzeuger zum Einsatz kommen, informieren sich Betreiber von Bestandsanlagen zunehmend über geeignete Alternativen.

Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.

Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!
gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 66
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 2 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 02.01.2020 10:34 Uhr

ALLES GUTE für 2020
Zum Thema bafa-Förderung:
Im Moment habe ich für einen bayerischen Bauherren eine bafa-Übersicht erstellt (alles KONKRETE ZAHLEN anhand von vorliegenden Angeboten!!!)
Wohnhaus mit 125 qm beheizter Wohnfläche (HL ca. 6 kW mit WW)
- DV-WP € 12000,00
- Erdarbeiten € 2000,00
- Kältearbeiten € 3000,00
- Fußbodenheizung komplett € 15.000,00
- hydr. Abgleich, Wanddurchbrüche etc. ca. 1500,00
Das Gesamtinvest (bezogen auf die bafa-Richtlinien) beträgt also ca. € 33.500,00
Auf dieser Grundlage bekommt der Bauherr (ohne jegliche Eigenleistung!!) einen Zuschuß von 35 % d.h. € 11.725,00
Nach der alten Regelung bis 31.12.2019 wären es nur € 4500,00 gewesen!!

GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: geänderte BAFA-Förderung ab 01.01.2020