Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 154
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 03.11.2019 11:03 Uhr

Die Leistung eines Heizkörpers ist einzig und allein abhängig von der Differenz der T° von Wärmeträger und Raum und von der austauschenden Oberfläche. Beispiel: Ein HK, der bei 52 °C WasserT° und 22 °C RaumT° eine bestimmte Leistung bringt, liefert bei 37 °C WasserT° nur noch die Hälfte dieser Leistung. Aus diesem Grund funktionieren WP nur mit riesigen austauschenden Oberflächen, z.B. Fußböden.
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung

gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 67
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 2 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 03.11.2019 13:00 Uhr

ein NT-Konvektor ist kein Heizkörper im herkömmlichen Sinn.
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de
WP- Profi Kälteheinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 126
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2017 09:29
Wohnort: Bad Kreuznach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon WP- Profi Kälteheinz » 20.12.2019 14:54 Uhr

Wir vom Technikteam vom Kälteheinz können den Gedanken für Stromheizung mit Fernsteuerung nachvollziehen.
Eine Hausheizung bleibt durchaus eine Glaubensfrage.
Die Stromkosten sollen ohnehin gesenkt werden ab Jan 2021. Das hat die SPD erkämpft.
Berechnen wir doch einmal die Kosten. Ja- die Stromkosten sind hoch.
Wie sieht es mit den Anschaffungskosten und Reparaturkosten aus ?. Eine Elektroheizung ist supergünstig in der Anschaffung, die Einbaukosten faktisch Null.
Anschaffung und Einbau und Reparatur anderer Systeme sehr hoch bis ernorm hoch.
Was da an Anschafungskosten gegenüber Stromheizung gespart würde, kann man ja auch sauber mit Strom verheizen.
Wir vom Technikteam vom Kälteheinz glauben, das, gerechnet auf 30 Jahre, das einfachere Modell lohnen würde.
Dateianhänge
Technikteam vom Kälteheinz.jpg
Das Technikteam vom Kälteheinz sagt, es sollte so einfach wie möglich geheizt werden
Technikteam vom Kälteheinz.jpg (59.24 KiB) 588-mal betrachtet
Kälte-Klima- Wärmepumpen
kuehlanlagen-waermepumpen@freenet.de
VEA Schäfer
0176-26136389
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 154
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 20.12.2019 18:59 Uhr

Wenn ich für meine Hütte pro Jahr 20.000 kWh Wärmeleistung brauche, sind dies pro Jahr mit Heizöl um die 1.200 Euro. Mit Strom sind es an die 5.500 Euro. Da muß meine Ölheizung oft einen Totalschaden haben, daß ich mit Strom billiger hinkomme.

Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
Vorherige

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Hauskauf Beratung zu Heizkörpern, ab Beitrag 10