Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdgasheizungen, Gas-Brennwertsysteme, Heizölheizungen, Tanks
marcrix
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2019 12:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon marcrix » 06.11.2019 13:13 Uhr

Hallo zusammen,

kann mir einer von Euch Heizungsexperten bei der Einstellung meiner Gasbrennwerttherme CW400 Junkers ZSB 14-5C mit Fußbodenheizung helfen.
Zunächst einmal habe ich des Öfteren gelesen, dass eine FBH grundsätzlich mit Raumtemperaturen von 25-30 Grad betrieben wird und damit besonders sparsam ist. Wenn das wirklich so ist, dann verstehe ich leider nicht wieso die VLT meiner Therme erst bei 30 Grad anfängt und in der Anleitung von Junkers die VLT für die Fußbodenheizung sogar mit 50 Grad angegeben ist.

Zum anderen verstehe ich den Zusammenhang aus VLT an der Therme (linker Drehregler) und der eingestellten Raumtemperatur am CW400 Modul (mittlerer Regler) nicht, da sich die Temperaturen in meinen Räumen bei unterschiedlichen Einstellungen nicht verändern. Leider zeigt meine Therme auch keine gemessene Raumtemperatur an, sondern nur die eingestellte. Die Thermostate an den Wänden sind dabei alle auf den Punkt (4) zwischen 3 und 5 eingestellt.

Nun zu meinem Problem:
Wenn ich die VLT z.B. auf 30 Grad und die Raumtemperatur auf z.B. 23 Grad stelle, dann messe ich mit einem externen Thermometer gerade einmal 20,5 Grad, was für uns zu kalt ist. Nachdem ich die Raumtemperatur bei gleicher VLT (30 Grad) auf 28 Grad eingestellt habe, verändert sich die Raumtemperatur leider nicht. Die Außentemperaturen liegen dabei bei ca. 0-12 Grad.

Kann mir jemand mitteilen, wie die Gasbrennwerttherme optimal einzustellen ist, damit man nicht zu viel verbraucht aber weiterhin eine angenehme Raumtemperatur von ca. 23 Grad hat? In welcher Art und Weise ist das Thema mit der Heizungskurve zu beachten und wie wird diese eingestellt?

Ich freue mich auf Eure Meinungen und Hilfestellungen. :D :D

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1586
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 190 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 06.11.2019 18:39 Uhr

Hallo Marcrix,
also zum Verständnis, an deiner Junkerstherme stellst du die Vorlauftemperatur ein und nicht die Raumtemperatur!
Um eine raumtemperatur von 25-30C° zu erreichen wirst du sehr hohe Vorlauftemperaturen brauchen und die werden den Estrich extremst belasten und auch durch die hohe Oberflächentemperatur nicht zu einem Wohlfühlklima führen.
Aber da ist halt jeder Mensch anders.
Bei einer Fußbodenheizung wird die Raumtemperatur nicht anders sein als bei einer statischen Heizung, eher etwas geringer.
Zur Erklärung der Temperaturregler,
an der Therme stellst du die(maximale) Vorlauftemperatur ein am CW-Modul die gewünschte Raumtemperatur.
Welche Vorlauftemperatur du du brauchst um eine bestimmte Raumtemperatur zu erreichen liegt an verschiedenen Faktoren.
Zb Dämmstandard des Gebäudes, Verlegeabstand und damit Auslegung der Fußbodenheizung, Aussentemperatur.
Damit erklären sich dann auch die von dir geschilderten Probleme.
Nochmals deine Therme zeigt keine Raumtemperatur an sondern eine Vorlauftemperatur !
23°C Raumtemperatur bedeuten aber schonmal 15-18% mehr Energieeinsatz als bei 20°C, da ist es mit sparsam schnell vorbei.

gruß Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Gasheizungen, Ölheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Einstellungen Junkers Cerapur ZSB 14-5C Gasbrennwerttherme m