Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Anlagenförderung, Umweltaktien, Ökofonds, Beteiligungsangebote, Versicherungen,...
Fallerant
Beiträge: 3
Registriert: 30.04.2019 12:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Sonstiges

Beitragvon Fallerant » 22.05.2019 15:54 Uhr

Hallo Miteinander,

zum einen muss ich der Social Media Forderung zustimmen, da über Kanäle wie Twitter und Facebook sehr viele Menschen erreicht werden können, ohne dass viel Geld dafür ausgegeben werden muss. Jedoch braucht man dazu die nötige Expertise und das Talent zu schreiben und einen solchen Kanal zu pflegen.

Zudem denke ich, dass mehr Anreize für grüne Energien gesetzt werden müssen, anstatt nur die fossilen und nuklearen Energieformen als schlecht darzustellen, wobei das leider in meinen Augen das Hauptargument ist...

Aber wenn man es schafft eine positive Nachricht für regenerative Energien an die Menschen zu bringen, entsteht hoffentlich dann das Gefühl wirklich etwas Gutes zu tun, anstatt nur schlechtes zu vermeiden, was eine deutlich größere Motivation darstellt.

gergen-dv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 55
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 22.05.2019 17:42 Uhr

richtig solarbaer. Deshalb findest Du auch unter facebook.com/ecopumpsystems interessante Beiträge über Erdwärme.
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
k.gergen@eco-pump.de
phillip4383
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2019 11:14
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon phillip4383 » 23.05.2019 11:29 Uhr

Meiner Meinung nach müsste es noch VIEL MEHR Medienpräsent sein. Wer selbst mal reisen war und eine Naturkatastrophe erlebt hat und das Leid der Menschen mit eigenen Augen gesehen hat, wird schnell Umweltbewusster leben. Wer allerdings einmal im Jahr am TV sitzt und Bilder vom anderen Ende der Welt sieht, hat es nach 3 Tagen wieder vergessen.

Es geht mittlerweile aber in die richtige Richtung. Hier in Berlin gibt es sehr sehr viele Ökos.
frankfurterbub
Aktivität: gering
Beiträge: 21
Registriert: 19.02.2019 11:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Maschinenbau & Industrie
Land: Deutschland

Beitragvon frankfurterbub » 26.07.2019 07:36 Uhr

Hey!
Also ich stimme den Antworten zu den sozielen Netzwerken vollkommen zu

Ich selbst würde gerne Solaranlagen mieten!

Hier habe ich was zum social Media gefunden:
"In Zeiten von sozialen Netzwerken bleiben den Konsumenten unfaire Produktionsbedingungen oder Umweltsünden nicht lange verborgen. Von den Nutzern der Netzwerke werden diese natürlich auch schnell abgestraft. Unternehmen geraten somit immer öfter in die Schlagzeilen, weil sie unfaire Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter etc. dulden oder sogar fördern. Unternehmen, die sich Nachhaltigkeit zur Aufgabe machen, bekommen in der Öffentlichkeit einfach ein viel besseres Bild. Nicht nur der Umweltschutz wird unter dieser Nachhaltigkeit verstanden, denn auch eine gute und faire Behandlung der Mitarbeiter auf der ganzen Welt spielt dabei eine wesentliche Rolle." Quellenangabe: ist von

fand ich einfach nur richtig!

LG

Vorherige

Zurück zu Förderung & Finanzen & Öko-Investment



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Aufmerksamkeit zu erneuerbaren Energien schaffen - wie, ab Beitrag 10