Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Infrarotheizungen, Bildheizungen, Nachtspeicheröfen, Heizkonvektoren
Ibot J
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 31.01.2019 07:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Ibot J » 31.01.2019 08:03 Uhr

Guten Tag,

ca.10qm Bad, ein Handtuch-Heizkörper befindet sich bereits im Badezimmer. Ist jedoch meiner Frau und mir oftmals nicht genug. Das bedeutet wir benötigen eine zusätzliche Wärmequelle.
Kennt sich jemand mit Infrarotheizungen aus, welche Größe, wo montieren, Vorteile usw.

Herzliche Grüße

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1613
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 190 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 31.01.2019 10:56 Uhr

nun ohne genauere Kenntnisse zum Baustandard deines Bades und des Gebäudes wird man dir hier gleich nur Werbemails schicken.
Meist wollen die Miete oder Eigentümer einer Wohnung/ Hauses im Bad eben einen solchen Handzuchwärmen haben.
Viele Unternehmen verkaufen diese dam Kunden, wissend das er eigentlich viel zu klein dimensioniert ist, aber es lässt sich eben schön Geld damit machen.
Wird der Handtuchwärmer dann seiner Bestimmung nach eingestzt dürfte die Heizlast im Raum annähernd gleich Null sein. Also ein klassischer Umsatzverstärker !
Eine Infrarotheizung kann hier natürlich Abhilfe schaffen, ich sehe diese aber eher als temporäre Wärmequelle und weniger als Standardheizung (es handelt sich immerhin um eine reine Stromheizung die Energiekosten benötigt die 3-4mal soch hoch anzusetzen sind wie bei herkömmlichen Wärmeerzeugern.

Wie gesagt ich bin mir ziemlich sicher das gleich die Mail mit der ulimativen verbrauchsarmen bis Verbrauchsfreien Superheizung kommt.
Leider ist dies oft auch der Grund solche Fragen zu stellen und es fällt immer schwerer hier jemandem einen gut gemeinten Rat zu geben. Diese Werbedeppen sollte man hier ausschliessen.

Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Ibot J
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 31.01.2019 07:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Ibot J » 22.02.2019 15:44 Uhr

Genau so sehe ich das auch, als Zusatzheizung für die kältere Jahreszeit. Die Grundwärme kommt aus der Gasheizung.
Hier stehen auch interessante Infos zum Thema Infrarotheizung im Bad.
http://www.hausundenergie.de/infrarotheizung/infrarotheizung-im-badezimmer/

Zurück zu Stromheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Infrarot-Deckenheizung im Badezimmer