Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
elnino
Aktivität: gering
Beiträge: 48
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 14.03.2018 01:16 Uhr

Hallo
Ich war auf der SHK in Essen um mal zu sehen was es da so gibt im Sanitärbereich in der heutigen Zeit. Unser Neubau steht ja noch dieses Jahr endlich an und wenn man mal so die Arbeitskollegen fragt bezüglich Flächenheizung und Wasserrohre , gibt es doch erstaunlich Unterschiede ....
Es war nämlich alles dabei .. Von Kuperrohr über Aluverbundrohr bis Edelstahl .. Genauso bieten die meisten Firmen auch jeweils diese Produkte auf ihren Messeständen an ..
Es scheint also jedes System so seine Berechtigung zu haben und man sollte die Auswahl von seinen Vorlieben abhängig machen ?
Sanipex ist sicher bissl einfacher zu verlegen als Edelstahl gepresst oder "steifes" Verbundrohr ..

Oder gibt es ein Medium was man allen anderen vorziehen sollte ?

Danke für Tips.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1412
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 14.03.2018 07:35 Uhr

Guten Morgen Elnino, es gibt nicht "das Material" sondern immer eins welches auf die Bedürfnisse abgestimmt ist.
Edelstahl für Wand- und Bodenheizung halte ich persönlich nicht unbedingt für nötig zumal es in diesen Bereichen auch nicht so einfach ein zusetzen ist.
Kupfer (zb Cupro) ist sicherlich ein Alternative zu den heute meist verbauten Kunststoff- oder Aluverbundrohren. Bei sämtlichen Verbundrohren wird sicherlich irgendwann die Entsorgung/ Wiederverwertung ein Thema werden. Bei reinen Kunststoffrohren ist die Sausérstoffdichtigkeit eine Frage. U.U. kann auch Biofouling ein Thema sein.
Du siehst nicht ganz so einfach.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Rohre