Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 11.10.2012 18:00 Uhr

Datenvergleich von großen WKAs:

Anlagentyp Nennleistung in MW m/s Rotordurchmesser

Enercon e-126............... 7,5 ......................?.................126
Repower 6MW...............6,15.....................14,5.............122
Multibrid ........................5..........................12.5.............116
Alstom ..........................6............................. ?..............150
Siemens.........................6..............................?..............154

Warum hat die neue Siemens nur eine Nennleistung von 6 MW.
http://www.siemens.com/press/pool/de/fe ... -6mw-d.pdf

Könnte bei Schwachwindstandorten Sinn machen, aber im Meer gibt es diese nicht.

Der Windpark Alpha Ventus ist mit je 6 Repower und Multibrid ausgestatten - und haben im letzten Jahr real eine Volllastleistung von 4.400 erreicht.
http://www.iwr.de/re/iwr/12/03/0605.html

Also muss es entweder an einem schlechten Flügel liegen, oder an extremen Verlusten am Generator. Beides erscheint unwahrscheinlich.

Oder Siemens hat in Wirklichkeit einen Generator mit einer Leistung von 10 MW eingebaut, verrät dies aber (noch) nicht.

Mit der Alstom WKA könnte es ähnlich sein.

http://www.alstom.com/de/press-centre/2 ... n-betrieb/

EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 06.11.2012 20:12 Uhr

Noch dramatischer:

Rotordurchmesser mit 170 Meter bei lediglich 7 MW????

http://www.windkraft-journal.de/2012/10 ... otorblatt/

Was steckt dahinter?
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 153
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 15.12.2017 16:08 Uhr

Da passen die Daten schon etwas besser zusammen:

Neue 8 MW Direct-Drive Windturbine für die drei Projekte
Siemens Gamesa wird bei den Projekten 113 Anlagen der SG 8.0-167 DD installieren. Das neue Modell auf Basis der SGRE Offshore-Produktplattform mit Direktantrieb bietet einen Rotordurchmesser von 167 Metern. Die Rotorblätter mit einer Länge von 82 Metern erlauben eine um 18 Prozent vergrößerte überstrichene Rotorfläche. Der Jahresenergieertrag liegt damit um 20 Prozent höher als beim Vorgänger SWT-7.0-154. Als Teil der bewährten Offshore-DD-Plattform nutzt die SG 8.0-167 DD bekannte Technologie und kombiniert sie mit dem erhöhten Rotordurchmesser, um SGRE-Kunden zuverlässige Einnahmequellen durch verringerte Energiekosten und vermindertes Risiko zu bieten.
Die neue 8-MW Windturbine basiert auf der bewährten Siemens Gamesa Offshore-Direct-Drive-Produktplattform, die schon jetzt auf eine exzellente Erfolgsgeschichte zurück blickt: Ende September waren mehr als 300 Anlagen dieser Bauart an Kunden übergeben. SGRE hat jahrelange Erfahrungen mit der getriebelosen Anlagentechnik, die bereits in 2.230 Anlagen steckt, die in den vergangenen fast 10 Jahren errichtet wurden.

www.windkraft-journal.de/2017/11/29/sie ... ren/113399

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Siemens 6MW: Größe und Leistung passen nicht zusammen!