Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
elnino
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 25.04.2017 18:38 Uhr

Hallo
Es gibt ja einige Wärmepumpen von der "Stange" so zu sagen .
Sei es von den gängigen Heizungsherstellern (Viessmann , Wolf etc ) als auch von anderen großen Kältefirmen (Daikin , Mitsubishi) .
Daneben gibt es dann Betriebe , die gewisse Bauteile der renommierten bzw guten Hersteller nehmen und dazu eigene Regelungen programieren . Beispielsweise mit einem UVR 1611 oder 1612 Regler .
Wie findet denn man nun in diesem ganzem Dschungel den richtigen Anbieter , wenn die Eckdaten bekannt sind ? Oder sind die Unterschiede nur marginal ?
Es gibt doch bestimmt "Gurus" die etwas mehr aus der Anlage raus holen können also optimierter einstellen als der Hersteller von der Stange

Danke

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 26.04.2017 07:59 Uhr

Guten Morgen elnino,
nun das Thema ist sicherlich nicht einfach zu beantworten.
Erstens "kochen hier alle nur mit Wasser" sprich die Grundkomponenten kommen von einer handvoll Herstellern die dann in irgend einer weise kombiniert werden. Dann wird sich an verschiedenen Tischen hingesetzt und kalkuliert. Dann passiert es schonmal das ein Gerät welches im hohen Norden für knapp 3000 € verkauft wird hier dann von den Vertrieblern für fast 10.000 € und dadurch mit dem Anschein "Premium" am Markt platziert wird.
Ich denke je mehr sich die Hersteller mit dem Thema auseinander setzen und Entwicklungsarbeit leisten um so besser kann das Ergebnis sein.
Das sieht man vielleicht an Herstellern wie Ochsner oder auf der anderen Seite Nibe.......
Bei vielen Heizungsherstellern könnte man, falls man in die Geräte schaut, den Eindruck bekommen hier wurde irgend etwas "umgelabelt" und unter eigenem Namen verkauft weil der Markt es eben verlangt.
Kältefirmen haben auf dem Gebiet sicherlich die größere Erfahrung und oft auch die besser ausgebildeten Monteure (Kältebauer)
Zu den von dir genannten "Selbstentwicklungsbetrieben" auch hier kenne ich gute und schlechte.
Was ganz wichtig ist das du eben diesen "Guru" hast, der schon bei der Planung möglichst viel aus dem System heraus holt.
Dies ist deutlich besser als im Nachgang bei einem falsch geplanten System mit schlechten Komponenten Optimierungen vornehmen zu wollen.
Aber in Zeiten von Geiz ist geil wird hier ja schon gespart.......
-die Anlagenauswahl trifft der Bauträger oder GU
-Eine bedarfsorientiert Planung findet nicht statt
-der billigste Heizungsbauer wird vom GU/ BU mit der Installation beauftragt.
Am Ende sind keinerlei Unterlagen vorhanden und das "optimale herausholen" wird schwierig und teuer.....
Dann gibt es auch jene "Interessenten" die sich erst im Internet schlau machen, Spezialisten vor Ort kommen und sich dort beraten lassen, dieses Wissen dann einsammeln, weitergeben und nie mehr etwas von sich hören lassen (natürlich auch hier nichts bezahlen wollen).....
Oder jene die meinen (Originalton) ja das Thema ist doch für die Allgemeinheit so wichtig das dieses Fachwissen der Spezialisten kostenfrei zur Verfügung gestellt werden müsse!
Mein Tipps an dich und alle anderen,
-gesunden Menschenverstand walten lassen und dem Verkäufer nicht alles glauben
-schon im Vorfeld einen Fachplaner mit ins Boot holen der die Maßnahme dann auch begleitet.
-Mal nachdenken, denn gute Arbeit kostet auch gutes Geld aber die Investition in einen Planer ist besser angelegt als dies hinterher einem Anwalt und Gutachter zu geben......
Gruß Udo von www.enegieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 185
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 26.04.2017 09:06 Uhr

elnino hat geschrieben:....Wie findet denn man nun in diesem ganzem Dschungel den richtigen Anbieter , wenn die Eckdaten bekannt sind ? Oder sind die Unterschiede nur marginal ?

Ich kann Udo insgesamt nur zustimmen.
M.E. gibt es keinerlei Veranlassung bzw. Grund, auf bewährte und erprobte Standardprodukte der div. Hersteller zu verzichten.
Seriöse Anbieter stellen dem Planer sämtliche, benötigte Unterlagen zur Verfügung. Andere machen aus den Daten ein "Geheimnis", was ich für außerordentlich fragwürdig halte.
elnino hat geschrieben:..Es gibt doch bestimmt "Gurus" die etwas mehr aus der Anlage raus holen können also optimierter einstellen als der Hersteller von der Stange.

Der beste "Guru" ist Dein unabhängiger Anlagendimensionierer, der weder in Verkauf noch Installation involviert ist. Zudem hat er durch jahrelange Erfahrung die jeweilige Marktübersicht, abseits vom üblichen, rechtlich nicht belastbaren Verkaufs- bzw. Werbegedöns.
Er wird für die Energieeffizienz der Anlage (Anlagenaufwandszahl) haften, was BT/GU/GÜ oder freiplandende Architekten sowie Heizungsbauer nicht leisten.
Hinweis:
Hersteller sind nicht Planer bzw. Dimensionierer einer Anlage insgesamt. Daher können sie auch keine Gesamtverantwortung übernehmen bzw. tragen.
elnino
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 26.04.2017 11:44 Uhr

Danke ...
Ich will das ja mit einem Planer machen .. Sprich anständige Heizlastberechnung , richtige Temperaturangaben , die man erzielen will etc pp . Auf diesem Niveau möchten wir uns vorher einfach mal selber mit informieren . Das gestaltet sich irgendwie nicht soo einfach . Oder ich bin da einfach zu voreillig ?
Und na ja .. Auch ein wenig Kontrollzwang das die Fachplanung auch wirklich das Produkt vorschlägt was in vielen Gesichtspunkten am sinvollsten ist in Bezug auf Preis/Leistung , Nutzerverhalten usw.

Überspitzt gesagt man kann sich ja einen PV Park in den Garten stellen , mit Stromspeicher , dazu noch STA und Gott weiß was .
Dann kann man zwar sagen das man voll auf Ökologie setzt und fossil unabhängig ist . Aber außer einem super Gefühl hilft das ja einem auch nicht , wenn die Anlage einfach viel zu teuer ist für den restlichen Lebensabend ....
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 185
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 26.04.2017 12:56 Uhr

elnino hat geschrieben:...Überspitzt gesagt man kann sich ja einen PV Park in den Garten stellen , mit Stromspeicher , dazu noch STA und Gott weiß was .

Das wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit sicherlich nicht wirtschaftlich.
elnino hat geschrieben:... Aber außer einem super Gefühl hilft das ja einem auch nicht , wenn die Anlage einfach viel zu teuer ist für den restlichen Lebensabend ....

Korrekt!
WP- Profi Kälteheinz
Aktivität: gering
Beiträge: 26
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2017 09:29
Wohnort: Bad Kreuznach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon WP- Profi Kälteheinz » 06.11.2017 11:52 Uhr

nutzerverhalten ist ein gutes argument, wir rücken immer wieder zu kundschaf aus und erklären wie ihre WP behandelt werden sollte. Nachdem die Angst des Anwenders vor der Technik genommen wurde, fällt dann die nächste energierechnung geringer aus. Wir kommen gerne einmal vorbei wenn wir in der nähe sind der kosten wegen. Ihr Servicetaem vom Kälteheinz


Dateianhänge
Techniktaem vom Kälteheinz.jpg
Techniktaem vom Kälteheinz.jpg (59.24 KiB) 70-mal betrachtet

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solide Wärmepumpenkombinationen