Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Newgieenerhier
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2017 15:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Newgieenerhier » 19.07.2017 05:31 Uhr

Hallo Energie freunde,
da meinen kleinen Kinder immer Erwachsener werden und die Sommertage gefühlt zu den anderen Jahren jetzt auch wärmer und länger sind, habe ich mir die Frage gestellt ob ich mir nicht einen Pool im Garten Bauen soll? Meine Kinder lieben das Wasser und planschen immer sehr gerne im Freibad oder auch Hallenbad. Ich selber komme an den Heißen Tagen aus dem Büro, muss dann auch noch manchmal im Stau stehen und denke mir dann nur noch wie schön das doch wäre jetzt in einen Poll zuspringen und sich da etwas abzukühlen. Daher kam mir auch die Idee und zu gleich dir Frage, kann man sowas gut bewerkstelligen oder ist das gar nicht so einfach? Also ich bin ja wie ich denke Handwerklich Begabt und würde diese Projekt gerne annehmen und besteht halt die Frage wie baut man überhaupt einen Pool? Ich kenne keinen der das bei sich selbst oder auch bei jemand anderem schon aufgebaut hätte. Vielleicht habt ihr ja schon Erfahrungen und würdet diese mit mir Teilen :)

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 19.07.2017 08:00 Uhr

Hallo und willkommen bei EP24.de,
ja so ein Pool zuhause hat schon was.....
Zu deiner Frage, es gibt verschiedene Möglichkeiten sich einen Pool in den Garten zu bauen.
Eine ist dan Garten auszuschachten und mittels Folie eine Art See/ Teich oder wie du immer dies nennen magst zu kreieren.
Vorteil ist das du in der Gestalltung völlig frei bist und hier falls gewünscht auch mit natürlicher Filterung arbeiten kannst. Nachteil dein Garten wird erstmal aussehen wie ein Schlachtfeld oder ein Handgranaten-Übungsgelände......
Die andere Variante ist auf ein Aufstellmodell zurück zugreifen. Diese gibt es in den verschiedensten Abmessungen und Formen, teils zur Freiaufstellung teils zum teilweisen oder vollständigen eingraben (dann siehe Punkt 1 letzter Satz)
Vorteil bei den Fertigmodelle ist das sie kpt mit allem Zubehör geliefert werden und dann wirklich Plug&Play sind.
Worauf du achten musst ist Wasserqualität und im Winter halt Frostschutz. Darüber hinaus Vorkehrungen gegen das unbeabsichtigte hereinfallen von Kindern oder Tieren.
Ich habe mich letztendlich für ein 8-Formbecken entschieden (ca 4x7 m 1,2 tief) Dieses habe ich teileingegraben das das Grundstück Gefälle hat. Auf einer Seite habe ich eine Holzterrase angebaut. Beheitzt wird das Becken über eine Solaranlage. Die Kosten haben sich auf ca 2.500 -3.000 € belaufen, eine Summe die ich nicht bereue.
Natürlich kommen hier noch Unterhaltskosten hinzu
Für Tipps und Fragen stehe ich euch zur Verfügung
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Aki
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 15
Registriert: 20.06.2017 18:01
Wohnort: München
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Aki » 10.08.2017 12:49 Uhr

So ein kühles Gewässer ist im Sommer auf jeden Fall ein großes Plus, allerdings muss man sich schon auch des Aufwands und der Pflege bewusst sein. Wir haben letztes Jahr auch einen Teich angelegt, das hat sich auf jeden Fall gelohnt auch wenn es viel Arbeit ist. Es ist auch einiges an Vorarbeit und Planung nötig, wir haben es mit dieser Anleitung ziemlich gut hinbekommen: https://www.aquagart.de/blog/allgemeine-tipps/teichbau-leicht-gemacht-das-muessen-sie-be achten-aquagart . Aber wie gesagt, der Bau ist nur das eine, aber wenn man genug Zeit und Motivation hat macht es schon sehr viel Spaß.
Thopity
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 31.10.2017 08:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon Thopity » 31.10.2017 08:37 Uhr

Ich würde immer einen eingegrabenen Pool bevorzugen und nicht so ein hässliches Aufstellteil. Und von Schwimmteichen halte ich auch nicht so viel. Klassicher Pool wärme meine 1. Wahl. Da gibt's ja auch mittlerweile fertige Pool-Wannen die "nur noch" in ein Bodenloch eingesetzt werden.

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Pool selber bauen?