Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdgas, Flüssiggas, Autoumrüstung, Elektroautos, Hybridfahrzeuge, Wasserstofffahrzeuge, Boote, Schiffe, Fahrräder, Motorräder, Elektroroller...
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 13.02.2013 22:51 Uhr

Die gnaze Elektroautodiskussion ist ein totaler Blödsinn.
Auch hier fallen die vermeintlichen Ökofreaks wieder auf das Rattenfängerprinzip herein.

Das sinnvollste in meinen Augen ist Flüssiggas.
Die Umrüstung ist bezahlbar und wenn man viel färht kann man sogar sehr gut sparen.

Elektroautos zu fördern oder noch Geld in die Forschung zu stecken ist ein absoluter Schwachsinn.
Dann lieber mehr in Wasserstofftechnologie oder anderes.
Hat irgendjemand schon erlebt das Akkus mehr als sagen wir mal 8 Jahre halten?Ich kenne keinen.
Wie ist es dann mit der Entorgung?
Batterien gehören heute schon zum Sondermüll.

Flüssiggas ist ein Abfallprodukt der Ölgewinnung,also kostengünstig.Warum also nicht auf Flüssiggass umsteigen.
Ist erprobt,gibt es an vielen Tankstellen,und man kann sogar mit älteren Fahrzeugen die grüne Umweltplakette bekommen.

Kurt33
Beiträge: 4
Registriert: 06.03.2013 13:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Kurt33 » 06.03.2013 16:57 Uhr

Autos, die auf Basis von Flüssiggas fahren...

Das hört sich wesentlich umweltverträglicher an als die üblichen Antriebstechniken...

Mobilität und Umweltbewußtsein ist kein Widerspruch.
okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 06.03.2013 19:04 Uhr

@machtnix
Flüssiggas ist ein Abfallprodukt der Ölgewinnung,also kostengünstig.Warum also nicht auf Flüssiggass umsteigen.


Ganz einfach, weil Öl keine Zukunft hat, da ist dein Hinweis mit der Wasserstofftechnologie schon sehr viel interessanter. Exakt das ist vermutlich die Lösung, Elektroautos und die Wasserstoffwirtschaft. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.

HINWEIS:
http://www.energieportal24.d e/cms1/wiss ... irtschaft/
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 07.03.2013 22:17 Uhr

Wasserstoffautos mit einer Brennstoffzelle sind auch Elektro - Autos.

Sie haben eine Reichweite zwischen (400 - 600) Km.

Sie haben einen Wasserstoffverbrauch von ca. 7 Kg / 100 Km.

Das entspricht ca. 20 Liter Benzin / 100 Km.

Solarer - Wasserstoff eignet sich besonders gut für Brennstoffzellenantriebe,nicht nur in U - Booten.

Quelle: www.solarer-wasserstoff.de


Gruß
Engineering
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 07.03.2013 22:51 Uhr

Es geht ja auch um die Nachhaltigkeit.
Wie soll man denn später die Millionen Autobatterien/Akkus entsorgen?
Wie sieht das mit den Millionen Brennstoffzellen aus?
Gorleben?
Im Moment ist wohl Flüssiggas,LPG,das vernünftigste.
Die Umrüstung muß allerdings selbst finanziert werden.
engineering
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2013 18:34
Wohnort: Herten
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon engineering » 09.03.2013 23:01 Uhr

Flüssiggas löst nicht unsere Energieprobleme und schon gar nicht unsere Umweltprobleme.

LPG belastet die Umwelt sehr stark mit CO2 im Gegensatz zum Erdgas als Sekundärenergieträger für den mobilen Einsatz.

LPG ist auch in keinster Weise nachhaltig bzw. regenerativ.

Außerdem: Nachhaltigkeit bezieht sich immer auf Sekundärenergieträger nicht auf Batterien, Akkus oder Brennstoffzellen.

Bitte keine Äpfel mit Birnen verwechseln.
Mit freundlichen Grüßen
engineering

Bicca
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 15
Registriert: 13.11.2016 18:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Bicca » 27.10.2017 17:45 Uhr

Leider hat sich daran in den vergangenen Jahren noch nicht wirklich viel geändert. Man muss noch immer in viel zu kurzen Abständen aufladen, was die Sache schwierig macht.

Manche Gefühle sollten wie Autos sein - man könnte sie bei Gelegenheit "abstellen"
Vorherige

Zurück zu Mobilität & Verkehr & Kraftstoffe



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Begrenzte Reichweite der Elektroautos, ab Beitrag 10