Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Pelletzentralheizungen, Holzpelletöfen, Hackgutheizungen, Pelletlagerung, Pelletbefüllung, wasserführende Pelletöfen
stefang
Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2017 15:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Schweiz

Beitragvon stefang » 23.07.2017 15:25 Uhr

Zwischen den Angaben was uns der Pellet-Lieferant geliefert hat und der Angabe der Pellet-Heizung (Biowin 2) besteht 1 Tonne unterschied. Das heisst, der Ofen hat gemäss Angabe 1 Tonne weniger verbrannt als er tatsächlich verbraucht hat. Nun habe ich mit dem Pellet-Lieferanten und Windhager Kontakt aufgenommen. Der Lieferant behauptet, seine Waage sei geeicht und deshalb würde die Angabe genau stimmen. Windhager meint, ein paar hundert Kilo könne der Unterschied schon sein aber eine Tonne sei sicherlich zuviel, sie würden deshalb beim nächsten Service in den Einstellungen Anpassungen vornehmen.

Meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja, wie ist es ausgegangen?

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 23.07.2017 17:03 Uhr

Hallo stefang, dies ist aus der Ferne schwer zu beantworten. Zum einen sollten die Waagen geeicht sein (aber es wird eben auch Staub mitgewogen) zum anderen kenne ich es aus den Heizölzeiten das am Ende des Tages immer noch ein paar hundert Liter Öl im Tanker "übrig" waren die dann unter der Hand verkauft oder in den eigenen Tag eingelagert wurden.
Auf der anderen Seite muss man schauen wie Windhager "misst", in den meisten Fällen wird der Verbrauch anhand der Taktung hoch gerechnet da keine Waage verbaut ist. Also kann dieser Verbrauch auch nur ein mehr oder weniger guter Anhalt sein. Er dient meist dazu der Regelung zu signalisieren wann eine Wartung fällig ist.
Udo von energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 24.07.2017 07:01 Uhr

stefang hat geschrieben:.... Das heisst, der Ofen hat gemäss Angabe 1 Tonne weniger verbrannt als er tatsächlich verbraucht hat.

Da bist Du wohl, wie viele Andere, heftig hereingefallen.
stefang hat geschrieben:..Windhager meint, ein paar hundert Kilo könne der Unterschied schon sein aber eine Tonne sei sicherlich zuviel, sie würden deshalb beim nächsten Service in den Einstellungen Anpassungen vornehmen.

Spätestens seit dem VW-Skandal sollte Jedem bekannt sein, wie man mit Softwareeinstellungen manipulieren kann.
Vergleichbares gilt für STA und WP Anlagen mit vom Hersteller integrierten Wärmemengenzählern ;-)
stefang
Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2017 15:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Schweiz

Beitragvon stefang » 24.07.2017 07:15 Uhr

GESBB hat geschrieben:
stefang hat geschrieben:.... Das heisst, der Ofen hat gemäss Angabe 1 Tonne weniger verbrannt als er tatsächlich verbraucht hat.

Da bist Du wohl, wie viele Andere, heftig hereingefallen.
stefang hat geschrieben:..Windhager meint, ein paar hundert Kilo könne der Unterschied schon sein aber eine Tonne sei sicherlich zuviel, sie würden deshalb beim nächsten Service in den Einstellungen Anpassungen vornehmen.

Spätestens seit dem VW-Skandal sollte Jedem bekannt sein, wie man mit Softwareeinstellungen manipulieren kann.
Vergleichbares gilt für STA und WP Anlagen mit vom Hersteller integrierten Wärmemengenzählern ;-)


Und was kann ich nun dagegen machen?
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 24.07.2017 07:28 Uhr

Hallo StefanG, ich habe es ja schonmal versucht zu erklären.
Die Verbrachsmessung im Windhager dient nicht dazu den exaten Bezug der Lieferanten zu überprüfen sondern ist ein Punkt von mehreren für die Wartungsintervalle.
Es gibt Pellstsilo-wäagesysteme welche fest ans Silo angebaut werden diese dürften ausreichend genau sein wenn sie im Vorfeld richtig eingebaut und kalibriert worden sind.

@ GESBB
wem unterstellst du hier jetzt den Softwarebetrug?
dem Pelletlieferanten aus Gewinnsucht oder dem Kesselhersteller Windhager ?

udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 24.07.2017 07:37 Uhr

stefang hat geschrieben:....Und was kann ich nun dagegen machen?

Wogegen? Bezahlen musst Du, was vom Versorger angeliefert bzw. tatsächlich verbraucht wurde.
Wenn dahingehend seitens des Versorgers Zweifel bestehen, z.B. Nachwiegen auf einer neutralen Fahrzeugwaage bzw. sich die Wiegekarten zeigen lassen.

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 24.07.2017 07:41 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:@ GESBB
wem unterstellst du hier jetzt den Softwarebetrug?
dem Pelletlieferanten aus Gewinnsucht oder dem Kesselhersteller Windhager ?

Betrug habe ich nicht definiert, denn dieser setzt Vorsatz voraus.
Es kann ja auch ein Irrtum, aus welchen Ursachen bzw. Gründen auch immer, sein.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 24.07.2017 07:59 Uhr

nun der Vergleich zu VW lässt aber einen anderen Schluss zu oder sind Sie hier auch der Meinung das es sich um einen Irrtum handelt ???
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Aki
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 15
Registriert: 20.06.2017 18:01
Wohnort: München
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Aki » 12.09.2017 12:29 Uhr

also wenn da wirklich was geeicht war, dann nenne ich das Betrug auf höchstem Niveau, unfassbar traurig so etwas.
Ich hoffe du findest den Schwindel dahinter und den Verursacher des Schwunds..

Zurück zu Pelletheizungen, Pelletöfen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Holz Pellets
    von Klaus » 31.08.2005 17:16
    9 Antworten
    25765 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heizmann Neuester Beitrag
    22.10.2014 16:04
  • Pellets-Feuerkorb
    von holz-metall-artinger » 23.03.2009 18:48
    0 Antworten
    7452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von holz-metall-artinger Neuester Beitrag
    23.03.2009 18:48
  • Heizmöglichkeiten mit Pellets
    Dateianhang von Vitus » 06.05.2017 14:28
    3 Antworten
    445 Zugriffe
    Letzter Beitrag von energieprojekt Neuester Beitrag
    07.05.2017 09:37
  • Kaminofen für Pellets und Holz
    1, 2von MartinSW » 02.02.2006 14:05
    10 Antworten
    123427 Zugriffe
    Letzter Beitrag von logix Neuester Beitrag
    07.01.2013 20:03
  • Pellets selber Pressen!?
    von Borkenkäfer » 17.01.2007 23:57
    5 Antworten
    39728 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oakgast Neuester Beitrag
    16.02.2010 18:36



Sie lesen gerade die Forendiskussion: 1 Tonne Pellets verschwunden