Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
LastHeros
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2014 08:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon LastHeros » 25.04.2014 07:20 Uhr

Hallo Experten,

mir wurde gesagt, dass ein Kamin in einem Passivhaus nicht sinnvoll ist, da mit dem Kamin das Haus überhitzt wird. Um nicht ganz auf die gemütlichkeit eines Feuers verzichten zu müssen, würden wir gern einen Ethanol Kamin in das Wohnzimmer in die Wand bauen.

Hat jemand bereits Erfahrungen damit und kann mir Fachfirmen nennen die mich bei dem Thema beraten können?

Vielen Dank im Voraus.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 25.04.2014 07:32 Uhr

ich bin kein Freund von diesen Ethanolbrennern, sie benötigen auch Sauerstoff zur Verbrennung und wieviel Wärme die abstrahlen wiß ich nicht.
Ich denke wenn die Planung des gesamten Hauses stimmt kannst du auch einen geeigneten Kachelofen nehmen der wenig Raumstrahlung hat und viel Wasserleistung (gibt es auch raumluftunabhängig)
aber da werden dir die Passivhausspezies gleich bestimmt mehr zu sagen :wink:
Gruß Udo vom energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
LastHeros
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2014 08:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon LastHeros » 28.04.2014 11:28 Uhr

Die Passivhausexperten haben von einem Kamin abgeraten, da ansonsten das Haus überhitzen würde.

Aus diesem Grund suche ich jemanden der sich mit Ethanlokaminen auskennt?
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 07.05.2014 16:36 Uhr

Wenn Du Dir einen Ethanol-Kamin besorgst, solltest du darauf achten, dass dieser TÜV-geprüft ist und der Norm DIN 4734-1 entspricht.

Wenn Du die Befeuerung sachgerecht ausführst, sollte es keine Probleme geben.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
LastHeros
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2014 08:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon LastHeros » 14.05.2014 07:17 Uhr

Wenn der Ethanol-Kamin in die Wand eingebaut wird, muss die Wand dafür irgendwelche Anforderungen (Brandschutz, Material o.ä.) erfüllen?

Oder kann ich einfach eine Öffnung in meine bestehende nicht tragende Wand schlagen und den Ethanol-Kamin einsetzen?
Poldi
Benutzeravatar
Beiträge: 1
Registriert: 06.09.2017 11:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Bioenergie & Biogasanlagen
Land: Deutschland

Beitragvon Poldi » 06.09.2017 12:09 Uhr

Hallo an die energieportal leser..........

ich habe mich auch vor ca. 2 jahren für einen Ethanolkamin von theflamesstyle entschieden.

Ich wollte ihn auch erst in die Wand einbauen, doch meine Frau hatte dann die super Idee, :idea: Ihn als Raumteiler zu nutzen.

Ich finde diese Lösung perfekt und ist denke, ist auch gut gelungen ( siehe Foto ) Ein super Flammenbild und eine schöne Atmosphäre umgeben die Wohnung ( wer auch einen Kamin hat, der weiss wo von ich spreche )

Man sollte aber immer auf Qualität achten und einen sachgemäßen Umgang mit ``offenem Feuer`` setze ich mal voraus.

Eine kostenlose und kompetente Beratung gibt es vom Wolfgang ( Inhaber von theflamesstyle ) ( Eine deutsche Handynummer findet ihr im Impressum ) die sitzen zwar mittlerweile in Spanien, sind aber auch noch für den deutschen Markt aktiv.

Zubehör kaufe ich immer noch dort und die Lieferung klappt immer reibungslos. Tolle Produkte, toller Service, nette Leute !

Nu fängt ja wieder die Zeit der ``gemütlichen`` Abende an, bei einem Glas Rotwein und seiner Liebsten im Arm.........

In diesem Sinne...........tschöööö :wink:



Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Ethanol Kamin im Passivhaus