Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Energieheld28
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2016 16:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Energieheld28 » 05.04.2017 20:16 Uhr

Hallo liebe Nutzer,

wir spielen mit dem Gedanken, ein Modulhaus zu kaufen wie beispielsweise dieses hier https://www.modulheim.de/haus/eco-c2/. Da der Hersteller selbst aus Österreich kommt und noch nicht wirklich am deutschen Markt aktiv ist, ist die Informationslage hinsichtlich KfW recht dürftig. Konnte hier jemand bereits Erfahrungen sammel bzw. kennt sich aus, welche Maßnahmen erforderlich sind, um Effizienzhaus Standards zu erfüllen? Es geht nur um eine grobe Einschätzung hinsichtlich der Realisierbarkeit.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 05.04.2017 20:46 Uhr

Hallo Energieheld28, willkommen bei EP24.de
Was verstehst du unter Effizienzhaus ? Wo soll der Weg hingehen?
Niedriger Verbrauch, 0-Energie, Energieplus, Passivhaus ???
Bei KfW kannst du dich einlesen was du erfüllen musst. Dein Hausverkäufer kann dir dann sagen wie er es umsetzen möchte und kann.
Fall der Hersteller auf den deutschen Markt möchte wäre es bestimmt sinnvoll die unterschiedlichen Varianten mal zu planen und zu definieren
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 185
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 06.04.2017 05:30 Uhr

Energieheld28 hat geschrieben:... Konnte hier jemand bereits Erfahrungen sammel bzw. kennt sich aus, welche Maßnahmen erforderlich sind, um Effizienzhaus Standards zu erfüllen? Es geht nur um eine grobe Einschätzung hinsichtlich der Realisierbarkeit.

Die Frage muß der Anbieter beantworten können. Er muß lediglich die verschiedenen KfW Stufen in Form von Nachweisen durchrechnen.
Sohnemann77
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2017 13:27
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Sohnemann77 » 06.04.2017 13:39 Uhr

Guten Tag Energieheld28,

ich würde dir eine Energieberatung empfehlen, die auch vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Rahmen der „Vor-Ort-Beratung“ gefördert wird. Die Förderung beantragt der Energieberater für dich.

Dieser plant das ganze Vorhaben und erstellt die erforderliche „Bestätigung zum Antrag“ und kann dir mit der Online-Bestätigung sagen, ob es bei der KfW förderfähig ist. Auch die Baubegleitung während der Sanierung fördert die KfW mit attraktiven Zuschüssen.

Gruß Helmut

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Energieeffizienz und förderfähigkeit von Modulhäusern