Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Anlagenförderung, Umweltaktien, Ökofonds, Beteiligungsangebote, Versicherungen,...
PaulWenzel
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2014 07:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon PaulWenzel » 15.05.2014 07:13 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich versuche einfach mal mein Glück.

Ich will einen größeren Betrag anlegen und habe gedacht, dass ich das vielleicht mit einem Investment mit Holz machen könnte.

Hat jemand damit Erfahrungen bzw. wie schätzt ihr das Risiko ein?

Danke für Eure Hilfe. Ich kenne mich mit dem Thema leider sehr wenig aus.

Grüße Paul

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 15.05.2014 07:31 Uhr

Hallo Paul, ich denke das was du machen möchtest ist dich auf dem sogenannten "grauen Markt" um tun.
Werbung dafür wird genug gemacht allerdings sind die Risiken auch mindestens ähnlich hoch wie die versprochenen Renditen.....
Was da passieren kann hat vor kurzem Prokon gezeigt http://www.prokon.net/
Natürlich gehen die alle gestärkt aus der misslichen Lage hervor und blicken nach vorne (bis auf die Anleger die alles verloren haben)
Also Vorsicht ist geboten.
Eine Alternative wäre die Investition in Holz in Form einer neuen Heizung ( Pellet / Holzvergaser) da wirst du langfristig auch gute Renditen erzielen (Reduzierung der Heizkosten) und du siehst was du verbrennst......(Scherz)
Gruß Udo vom Energieprojekt
Zuletzt geändert von energieprojekt am 16.05.2014 07:04, insgesamt 1-mal geändert.
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 15.05.2014 07:44 Uhr

Ich denke da bist du schon zu spät dran. Die Preise für entsprechendes Invest sind in den letzten Jahren schon stark gestiegen. Dein Invest würde aktuell dafür sorgen das der Verkäufer auf jeden fall ein gutes Geschäft macht.
Mojo1268
Beiträge: 1
Registriert: 16.05.2014 06:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon Mojo1268 » 16.05.2014 06:57 Uhr

Hallo,

also ich kenne mich mit dem Thema auch nicht großartig aus, aber was ich weiß ist, dass bei hohen Renditen, die ja versprochen werden, auch immer hohe Risiken dranhängen.

Dazu kommt, dass man ja so zu sagen in die Natur investiert. Heißt Risiken wie Naturkatastrophen, Schädlinge, Standortunsicherheiten müssen immer einkalkuliert werden.

Auch wenn ich nicht viel Ahnung habe, würde ich wohl doch mein Geld woanders investieren.

Viele Grüße!
holz-metall-artinger
Aktivität: gering
Beiträge: 39
Registriert: 08.01.2009 21:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon holz-metall-artinger » 16.05.2014 10:40 Uhr

in den frühen 1960-ger Jahren hat ein neuer VW- Käfer 5800 DM gekostet
der Holzpreis/ Festmeter war immer 120DM bis 180 DM - Arbeitskosten
momentan kostet der Festmeter Holz etwa 90 € - Arbeitskosten
wir haben in den letzten Jahrzehnten elende Zeiten durchlebt
das Holz wurde als Ramschware bewertet, nur noch Masse, Kapazitäten der Holzindustrie wurden ausgebaut -----> Überkapazitäten, Weltmarkt eher schlecht
Problem ----> das Holz wird der Industrie nicht nachgeworfen
mfG. josef
Josef
Kristopher
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2016 13:37
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Handel
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon Kristopher » 20.05.2016 13:29 Uhr

Meiner Meinung nach, ein Holzinvestment ist sinnlos. Du kannst in Aktien investieren, z.B. und es wird mehr gewinnbringend

Erst die Last, dann die Rast - Banc de Binary Erfahrungen
Gottschalk
Aktivität: neu
Benutzeravatar
Beiträge: 12
Registriert: 19.07.2016 15:14
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: öffentl. Einrichtung
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: BHKW/ KWK
Land: Deutschland

Beitragvon Gottschalk » 17.10.2016 13:40 Uhr

Kristopher hat geschrieben:Meiner Meinung nach, ein Holzinvestment ist sinnlos. Du kannst in Aktien investieren, z.B. und es wird mehr gewinnbringend


Ein Holzinvestment kann auch eine Aktie sein. Es gibt genug Aktien von börsennotierten Holzunternehmen, in die man investieren kann. Rohstoffaktien sind allerdings besonders riskant, gerade für Anfänger. Bei Aktien sollte man (gerade als Einsteiger) also auch immer vorsichtig sein.

Zurück zu Förderung & Finanzen & Öko-Investment



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: In Holz investieren sinnvoll?