Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Infrarotheizungen, Bildheizungen, Nachtspeicheröfen, Heizkonvektoren
2LinkeHände
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 27.01.2015 17:33
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon 2LinkeHände » 24.02.2015 15:12 Uhr

Halli Hallo,
ich überleg mit im Moment auch ne Infrarotheizung anzuschaffen, deshalb jetzt mal ne ganz doofe Frage: Wieso sind Infrarotheizungen eurer Meinung nach nichts rechtes? Und was genau ist denn eine Klima-Split Anlage? Wo liegt da der Vorteil gegenüber einer Infrarotheizung?

KTT
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 61
Registriert: 10.02.2011 11:08
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon KTT » 24.02.2015 18:47 Uhr

Hallo,

eine IR-Heizung ist nichts anderes als eine direkteletrische Heizung, bei der man aus einer kWh Strom eine kWh Wärme erhält. Da bei der IR-Heizung vorwiegend Strahlungswärme erzeugt wird, kann die Raumtemperatur um ein paar Grade abgesenkt werden, sodass sich eine Energieeinsparung von 10% bis 20% gegenüber einer Nachtspeicher-Heizung oder einem einfachen Heizlüfter ergibt.

Split-Klimageräte sind Luft/Luft-Wärmepumpen, bei denen aufgrund des technologischen Fortschritts der letzten Jahre mittlerweile zwischen 3 und 4 kWh Wärme aus einer kWh Strom erzeugt werden.
Daher ist die hiermit erzielbare Energieeinsparung erheblich größer als bei einer IR-Heizung.

Grüße Josef
Kostengünstig heizen und kühlen
WWW.KTT-HEIZUNGEN.AT
2LinkeHände
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 27.01.2015 17:33
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon 2LinkeHände » 03.03.2015 16:48 Uhr

Ok verstehe. Also ich möchte mir eventuell eine Infrarotheizung für meine Küche anschaffen, weil ich gar keine Heizung und nix in dieser hab und es im Winter doch echt kalt ist. Würde die dann natürlich nur an machen wenn ich auch wirklich in der Küche bin. Macht da eine Infrarotheizung nicht Sinn?
KTT
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 61
Registriert: 10.02.2011 11:08
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon KTT » 03.03.2015 22:27 Uhr

Genau für solche Räume mit begrenzter Fläche u. relativ kurzer Nutzungsdauer macht eine IR-Heizung durchaus Sinn. Darum wird sie auch häufig in Badezimmern als Zusatzheizung eingesetzt.
Der dabei verursachte Stromverbrauch ist noch verkraftbar.

Grüße Josef
Ollo16
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2016 11:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Energiespeicherung
Land: Deutschland

Beitragvon Ollo16 » 26.02.2016 11:21 Uhr

Hallo Slade,

bin gerade auf diesen Thread gestoßen. Wie hast du das Problem gelöst?
Ich suche auch nach Alternativen. Das einfachste wäre doch die alten Heizungen mit neuen zu ersetzen mit intelligenter Ladesteuerung. Die sollen scheinbar weniger Strom brauchen. Dann würde man sich Umbau etc sparen?
berndla
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2016 14:12
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon berndla » 05.07.2016 14:15 Uhr

Interesannt mein Kumpel heizt leider auch noch per Nachtspeicher... :D

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1213
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 05.07.2016 16:52 Uhr

Hallo Berndla, willkommen hier bei Energieportal24.de.
Dann sollte sich dein Kumpel überlegen daran etwas zu ändern.
Infrarot als temporäre Zusatzheizung mag ja noch angehen aber als Alleinheizung würde ich es nicht machen. Du hast dann immer noch einen Wärmeerzeuger mit dem teuersten Brennstoff (~24ct/KWh) und und von der Produktion her den schlechtesten Wirkungsgrad (bis zu 70% Verlust des Primärbrennstoffes bis zum Verbraucher)
Dies ist kein Weg um die Energiewende zu schaffen. Eine (leider kaum bezahlbare) Alternative wäre die Nutzung von Strom aus der eigenen PV-Anlage allerdings musst du hier beachten das diese im Winter, dann wenn du Energie braucht, diese u.U. nur 2-3% den Nennleistung bringt. Du kannst dir dann leicht ausrechnen wie groß deine Anlage dann sein müsste.....
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Vorherige

Zurück zu Stromheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Alternative zu Nachtspeicherheizung, ab Beitrag 10