Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
Chris McRaven
Beiträge: 2
Registriert: 15.02.2016 10:57
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Lehrer/ Studenten / Schüler
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon Chris McRaven » 15.02.2016 11:07 Uhr

Moinmoin,

ich bin gerade dabei mich über MCP (measure-correlate-predict) Methoden zur langfristigen Windbestimmung zu informieren. Im Zuge dessen bin ich auf die Methode von Mortimer gestoßen kann aber nicht nachvollziehen wie diese durchgeführt wird. Kennt sich damit jemand aus? Besonders bei der Anwendung der Dreiecksverteilung hört das verstehen bei mir auf. Wie wendet er diese an um den langfristigen Wind zu bestimmen?
Ich weiß die Frage ist schon recht speziell aber ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen vllt hat sich ja jemand mit diesen Methoden schon beschäftigt :)
Über Hilfe bin ich dankbar!


Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: MCP Methoden