Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
rretzbach
Beiträge: 1
Registriert: 26.04.2015 11:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rretzbach » 26.04.2015 12:06 Uhr

Hallo,

ich bin an einem Windrad das 2010 in Betrieb ging beteilig.Im Jahr 2020 läuft die Bezuschussung aus.
Kann das Windrad weiter in Betrieb bleiben?
Was wird dann pro KW/h bezahlt und von wem?.
Gibt es Unternehmen die solche Windanlagen kaufen und zu welchem Preis?

Gruß rretzbach

StefanKopp
Benutzeravatar
Beiträge: 4
Registriert: 23.05.2012 08:20
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 4 Mal

Beitragvon StefanKopp » 10.11.2015 11:52 Uhr

Hallo rretzbach,
Sie haben nicht geschrieben, wo das Windrad steht an dem Sie beteiligt sind. Es scheint nicht in Deutschland zu stehen, da wir hier nämlich 20 Jahre gewährleistete EEG-Vergütung haben. Oder meinen Sie das sie nach 10 Jahren jetzt aus der erhöhten Vergütung raus sind und die Grundvergütung bekommen? Oft ist ein Windparkprojekt nach 10 Jahren noch garnicht aus der Finanzierung raus - es muss also erst noch der Kredit abbezahlt werden.

Unabhängig davon gilt: ein einmal errichtetes Windrad kann so lange Energie ernten, wie seine Standsicherheit usw gewährleistet ist. Wenn die Anlage gut läuft, keine Probleme an der Technik existieren, dann erhält Sie nach den 20 Jahren die Grundvergütung (ca. 4,5 Cent). Oft haben Pachtverträge in Windparks Optionen auf eine Pachtverlängerung um 2x 5 Jahre ..

viele Grüsse Stefan Kopp

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Rückbau eines Windrades