Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdgas, Flüssiggas, Autoumrüstung, Elektroautos, Hybridfahrzeuge, Wasserstofffahrzeuge, Boote, Schiffe, Fahrräder, Motorräder, Elektroroller...
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 21.05.2011 10:44 Uhr

Der im Allgäu tätige Konstrukteur Calin Gologan entwickelte das Elektroflugzeug ELEKTRA ONE. Der Erstflug des Kunststoff-Einsitzers in Composite-Bauweise mit einer Flugdauer von 30 Minuten ist im März 2011 durchgeführt worden.

Die ELEKTRA ONE hat eine solide Steigrate von 2 m pro Sekunde. Das Flugzeug zeichnet sich durch nahezu lautlosen Betrieb aus und kann sehr ökonomisch lange Strecken fliegen, mit einer Akkuladung sollen über 400 km möglich sein, abhängig von der Windverhältnissen.

Bild

Technische Details der ELEKTRA ONE:
- minimaler Energieverbrauch bei 160 km/h
- einsitziges Elektroflugzeug der Deutschen LTF-UL-Klasse
- Antrieb mit 13,5 kW-Dauerleistung über bürstenlosen Elektromotor
- Hochleistungsakku für eine Flugdauer von über drei Stunden
- Reichweite größer 400 km
- Leergewicht 100 kg inkl. Motor und Propeller, ohne Akku
- Maximalgewicht 300 kg
- bei 100 kg-Akkupack ist eine Zuladung von 100 kg möglich
- sehr niedriger Lärmpegel von kleiner 50 dB
- leiser 3-Blatt-Propeller mit Nenndrehzahl unter 1500 RPM
- mit solarer PV-Strom-Einspeisung CO2-freier Antrieb
- vermutlicher Marktpreis unter 100.000 EUR
- angenommene Betriebskosten sollen unter 35 EUR/Stunde bzw. 0,2 EUR/km liegen

Im Gegensatz zur Autoindustrie wurde diese Entwicklung ohne Subventionen durchgeführt!

Die ELEKTRA ONE beweist, dass Fortbewegung mit Kleinflugzeugen CO2-frei möglich ist. Die Erkenntnisse aus den Tests und den Praxiserfahrungen mit dem Elektroflieger werden von der Automobilindustrie genau beobachtet und in die Antriebstechnik etc. der Fahrzeuge übertragen.

Datenblätter zur ELEKTRA ONE:
http://www.aircraft-certification.de/tl ... s%20(Excel).xls
http://www.aircraft-certification.de/tl ... s%20(Excel).xls
http://www.aircraft-certification.de/tl ... s%20(Excel).xls
http://www.aircraft-certification.de/tl ... s%20(Excel).xls

Bei Einspeisung von regenerativem Strom wie beispielsweise Photovoltaikenergie, kann man mit der ELEKTRA ONE CO2-frei fliegen.
http://www.youtube.com/watch?v=YE9nIITDuWo
ELEKTRA ONE steht aber auch für besonders energiesparende Fortbewegung und für einen umweltfreundlichen, sehr leisen Antrieb. Der ELEKTRA ONE ist ein Kandidat für den "Blauen Engel", siehe folgendes Video.
http://www.youtube.com/watch?v=6aLyH_eSWz4

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 04.11.2014 18:43 Uhr

Auch da wäre die Alu-Luft-Batterie nicht schlecht:
http://www.ingenieur.de/Themen/Elektrom ... ngstrecken

1600 KILOMETER REICHWEITE
Aluminium-Luft-Akku macht Elektroautos fit für Langstrecken
Mit den geringen Reichweiten der Elektroautos könnte schon bald Schluss sein: Ein neuer Aluminium-Luft-Akku soll zusätzliche 1600 Kilometer Reichweite ermöglichen, wenn der Lithium-Ionen-Akku leergefahren ist. Einziges Manko: Aufladen ist unmöglich. Ist die immanente Energie des Aluminiums aufgebraucht, muss ein neuer Akku her.

Zurück zu Mobilität & Verkehr & Kraftstoffe



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: ELEKTRA ONE - Flugzeug mit Elektro-Antrieb