Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
energie_bizz
Beiträge: 1
Registriert: 02.08.2013 10:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon energie_bizz » 02.08.2013 10:44 Uhr

Vor der Küste der Nordseeinsel Borkum hat die Bard-Unternehmensgruppe die letzte von 80 Windturbinen für den Windpark Bard Offshore I installiert. Ab September sollen alle Anlagen Strom einspeisen. Die Zukunft des Unternehmens bleibt jedoch ungewiss, es fehlt an einem Investor, um das Projekt Veja Mate zu realisieren. Die Gondel- und Rotorenfertigung bei Bard ruht. Ist der Plan, vom Anlagenbau bis zur Projektumsetzung das gesamte Offshore-Geschäft zu meistern, gescheitert? http://bit.ly/18R2Pao

EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 03.08.2013 11:51 Uhr

Für mich ist es eh ein Wunder, dass die es überhaupt geschafft haben. Ohne jede Erfahrung (im Ggs. zu Enercon) einfach so ins Meer gegangen. Warum hat dann Enercon so panische Angst davor, obwohl diese Firma wirklich Erfahrung hätte. Klar, Enercon weiß auch, dass dazu das richtige Trägersystem vorhanden sein, was es aber in der Animation schon gibt - und nach mM. nur noch geringe Verbesserungen bedarf:
http://www.nauticawindpower.com/design_advantage/
EuRegEn
EXPERTE
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: 14.02.2012 18:41
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 13 Mal

Beitragvon EuRegEn » 20.11.2013 18:03 Uhr

Eine "GroWiAn II - Geschichte" ist nun am Ende. Es war absehbar. Warum hier eine Bank ohne Eigenkapital Kredite geben konnte, kann wohl keiner begreifen....

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 34739.html

"Die Krise in der Offshore-Industrie geht weiter: Die Bard-Gruppe stellt ihren Betrieb ein. Das Pionierprojekt des größten deutschen Meereswindparks Bard Offshore 1 übernimmt eine neue Gesellschaft.

Emden - Der angeschlagene Offshore-Pionier Bard stellt den Betrieb ein. Wegen fehlender Aufträge will die Unternehmensgruppe im Januar 250 Beschäftigten kündigen. Weitere 300 Mitarbeiter sollen von der neuen Gesellschaft Offshore Wind Solutions (OWS) im ostfriesischen Emden übernommen werden, wie Bard am Mittwoch mitteilte. Die Neugründung OWS solle Betrieb und Service des größten deutschen Offshore-Windparks Bard Offshore 1 sowie Schiffe und Gebäude der Bard-Gruppe übernehmen."

Während überall in Europa Offshorewindparks (mittlerweile über 5.000 MW) erfolgreich gebaut werden, sind die Deutschen hierzu offensichtlich einfach zu dämlich!
Anstatt gute und kostenoptimierte Konzepte zu entwickeln, wird nur auf eine unbezahlbare Vergütung geschielt.

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Bard Offshore I fertig