Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Sennhei
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 07.08.2012 19:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Sennhei » 08.10.2012 23:41 Uhr

Momentan sind wir in der Planung welche Steine wir für die Aussenwände nehmen sollen. Ein Unverbindliches Angebot vom Maurer beinhaltet 36,5cm Poroton zu ca 3,5€ pro Stein (inkl. MwSt), ergibt ca 56€/m².
Ich hatte eigentlich einen U-Wert von unter 0,2 angestrebt, leider finde ich bei diesem Preisniveau (leider wird nicht viel mehr zu machen sein bei uns), nur Steine mit 0,23. Meinen favorisierten Stein mit 0,15 werde ich vergessen können, da der bei 8,4€/Stein liegt
Macht das einen so großen Unterschied? Gibts es Empfehlungen bezüglich des U-Wertes um KW 70/55/40 zu erreichen?

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 09.10.2012 07:36 Uhr

Der U-Wert der Wand ist ein Punkt, wie sehen die anderen Flächen aus (Bodenplatte, Keller, Dach, ...)

Ich würde nur mehr unter 0,2 bauen, muss es ein reiner Stein sein, oder lass Dir einmal einen Ziegel + Dämmung anbieten.

Denn Unterschied kannst Du Dir "recht einfach" selbst ausrechnen.

Different zwischen den U-Werten mal qm Außenwand ergibt dann die notwendige Mehrleistung in W/K.
Zwischen 0,23 und 0,15 wären dass dann bei (Schätzwert) 300 qm Wand 24W/K und bei z.B. einer Temperaturdifferenz von 30 Grad zwischen Innen und Außen 720 W was Du mehr an Leistung bringen musst.
Sennhei
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 07.08.2012 19:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Sennhei » 21.10.2012 10:35 Uhr

Sorry für die verspätete Antwort.
Wie die Bodenplate usw aussehen wissen wir noch nicht so recht. Wie sollte die Dämmung der Bodenplatte aussehen? Im Angebot des Maurers sind 6cm Dämmung eingetragen. Da er nur 140qm² veranschlagt, muss das für die Bodenplatte sein.
Kann man da pauschal sagen das es reicht (wir bauen keinen Keller)?
Das Dach wird ''kalt'', also der Kubus wird abgesvchlossen und der Speicherboden wird gedämmt.
Also als guten Favoriten haben wir momentan einen 0,17er Stein, der Preislich auch ok ist. UNtershcied zum 0,23er machen ca 5000€. Kommen wir durch den aber in ne bessere Kfw Klasse, gibts ja wieder Geld zurück. Unser Architekt rechnet das momentan mal durch, mal sehen wo wir da hin kommen.

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Empfohlenen U-Werte für Aussenwand