Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Wasserenergie, Meeresenergie, Klein-Wasserkraftanlagen
aontop
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 04.04.2006 01:36
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon aontop » 21.05.2011 05:42 Uhr

HALLO an ALLE Mitglieder.


es gibt eine öffentliche Petitionen auf der Seite vom Deutschen Bundestag welches doch für alle WP-Betreiber bestimmt sich loht diese mitzuzeichnen



Petition: Energiepreise - Verbilligter Strom für Wärmepumpen




Linkbezeichnung




https://epetitionen.bundestag.de/index. ... tion=17015



Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass der Strom für Wärmepumpen ggf. mittels Subventionen verbilligt und ein Anbieterwechsel auch mit den besonderen Tarifen jederzeit möglich wird.




Begründung
Luft, Boden oder Wasser: unsere Umwelt ist voller Energie, man muss sie nur effizient nutzen. Genau an diesem Punkt setzen Wärmepumpen an. Sie wandeln die Energie aus den vorhandenen natürlichen Wärmequellen derart um, dass daraus Wärme zum Heizen oder warmes Wasser wird. Natürlich laufen diese Wärmepumpen nicht von allein Wärmepumpen gelten als umweltschonend, da der CO2-Ausstoß bei diesem Heizsystem verringert wird. Außerdem haben die Anlagen eine lange Lebensdauer und verursachen geringe Betriebskosten. Solche modernen Art von Heizungen müßen Subventioniert werden! Eine Wärmepumpe ist unter anderem ein der besten und umweltfreundlichsten Art der Heizung!
Brennbares Material gehört heutzutage nicht mehr ins Haus als Wärmequelle! Auch ist es viel zu schade Oli oder Gas als Heizung zu benützen! solche Ressourcen dürfen und müßen für andere Zwecke verwendet werden!

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 21.05.2011 18:25 Uhr

Hab zwar ein WP, sehe aber keinen Sinn dafür hier eine Betrieb-Subventionsquelle aufzubauen.

In (guten) Neubauten sollte eine WP nicht mehr als 2000-3000 kWh Strom benötigen. Diese ist günstig auch ohne WP-Tarif zu bekommen.

Eine Subvention würde hier nur dazu führen das WP-Tarife günstlich teuer gerechnet werden und verstärkt WP in energetisch Unsanierten Altbauten eingesetzt würden.

Also statt hier zu Subventionieren sollte der KfW/Energieeffiziensstandard weiter beschritten werden und auch bei der energetischen Sanierung von Altbauten mehr investiert werden. Denn jede KWh Wärmeenergie die gar nicht benötigt wird, braucht man auch nicht Jahrelang über WP-Tarifsubventionen fördern.

Kann man eigentlich auch gegen eine Petition stimmen/voten?
klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 22.05.2011 09:11 Uhr

bernhard geyer hat geschrieben:Hab zwar ein WP, sehe aber keinen Sinn dafür hier eine Betrieb-Subventionsquelle aufzubauen.
Sehe ich ganz genau so.
Ich würde es für viel sinnvoller halten, unabhängig vom Stromtarif in jede WP-Anlage einen subventionierten Rundsteuerempfänger zum gezielten Abschalten der Anlage einzubauen. Dadurch können Lastspitzen oder Bereitstellungseinbrüche im Stromnetz abgefangen werden, ohne das ständig Reservekapazität bereitgehalten werden muß.
WP-Systeme sind grundsätzlich für solche Sperrzeiten ausgelegt, nur wird nur in Verbindung mit einem speziellen WP-Tarif tatsächlich gesperrt. Der Tarif erfordert aber einen zusätzlichen Zähler und damit Grundgebühren, die höher sind, als die Einsparung durch den günstigeren Verbrauchstarif.
Klar wäre es für mich zunächst ein Nachteil, meine WP abschalten zu lassen, aber in der Gesamtheit erhalten wir ein stabileres Netz und durch Minimierung der Reservekapazität letztendlich wieder einen niedrigeren Strompreis (bzw. er steigt vielleicht nicht so stark...).
Bevor aber nach Subventionen geschrien wird sollte erst mal geschaut werden, ob nicht durch einfachen Wechsel des Stromanbieters eine größere finanzielle Einsparung möglich ist. Ich bin z.B. vom örtlichen EVU mit Strommix auf einen Anbieter mit 100% regenerativem Strom gewechselt, welcher tatsächlich auch noch günstiger als das lokale EVU ist.

Klaus
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 22.05.2011 17:58 Uhr

klausamsee hat geschrieben:Ich würde es für viel sinnvoller halten, unabhängig vom Stromtarif in jede WP-Anlage einen subventionierten Rundsteuerempfänger zum gezielten Abschalten der Anlage einzubauen.
AFAIK kann sowas der Netzbetreiber eh vorschreiben auch wenn man keinen gesonderten WP-Tarif verwendet.
heizexperte24
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2011 20:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon heizexperte24 » 06.11.2011 12:31 Uhr

Hmm. Hier ist doch das Wasserkraft Forum. Wie ist das Thema denn hier gelandet? xD
Naja egal.
Wenn schon eine Regulierung, dann sollte sie finde ich so simpel wie möglich sein, sonst muss man sich auch darüber noch jedes Mal einen Kopf machen.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 06.11.2011 20:24 Uhr

Bei aller Verzweiflung, es wird sie in Zukunft nicht geben, die Begünstigung von Wärmepumpenstrom. Genauso könnten jetzt Betreiber von Gas- und Öl-betriebenen Heizungsanlagen aufschreien und eine Unterstützung vom Staat einfordern.

Petitionsausschuss, das ist der Ruf nach dem Staat. - Letzlich sind wir es selbst, die über Steuerhöhungen solche Subventionen zahlen.

Gruß

Thomas Heufers



KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Wasserkraft, Wasserkraftanlagen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Petition: Energiepreise - Verbilligter Strom für Wärmepumpen