Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 09.10.2011 09:09 Uhr

Kommentar von "Silvano" erstellt am 09.10.2011,10:08
Thema: Sonstiges(Frage zu einem Produkt)

Feststoff-Zentralspeicher für Wasserzentralheizung: Der Wasserkessel für die Zentralheizung wird hier also mit Strom (Nachtspeicher möglich?) betrieben anstatt mit Öl oder Gas.
Ist das überhaupt möglich?
Wie hoch sind die Kosten in etwa bei Beheizung von 300 qm Wohnfläche.
Ich beabsichtige den Strom dann teilweise aus einer Solaranlage zu beziehen.<input type="button" value="Mail an Silvano" onclick="window.open('http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=1551','oak_media_SendMail','width=30 0,height=450,left=100,top=200')">

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 09.10.2011 09:54 Uhr

oakgast hat geschrieben:Kommentar von "Silvano" erstellt am 09.10.2011,10:08
Thema: Sonstiges(Frage zu einem Produkt)

Feststoff-Zentralspeicher für Wasserzentralheizung: Der Wasserkessel für die Zentralheizung wird hier also mit Strom (Nachtspeicher möglich?) betrieben anstatt mit Öl oder Gas.
Ist das überhaupt möglich?
Ja, es ist energetisch sehr ineffizient und die teuerste Heizungsart.
oakgast hat geschrieben:Kommentar von "Silvano" erstellt am 09.10.2011,10:08
Thema: Sonstiges(Frage zu einem Produkt)

Wie hoch sind die Kosten in etwa bei Beheizung von 300 qm Wohnfläche.
Ich beabsichtige den Strom dann teilweise aus einer Solaranlage zu beziehen.
Gehen wir mal von 300 m² und einer Jahresheizwärmebedarf von 80 kWh/m² und Jahr aus. Das ergibt einen Jahresheizlast von 24.000 kWh.
- Bei 0,15 Euro pro Kilowattstunde Strom ergibt dies Heizkosten von 3.600 Euro pro Jahr
- Bei 0,20 Euro pro Kilowattstunde Strom ergibt dies Heizkosten von 4.800 Euro pro Jahr.

Fotovoltaikanlagen sind in erster Linie Netzeinspeiser und nur in sehr geringem Rahmen für den Eigenverbrauch nutzbar.

Worum handelt es sich in dem beschriebenen Fall? Ist es ein Altbau oder soll ein Neubau erstellt werden?

Gruß

Thoma Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Strombetriebene Zentralheizung Kosten