Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Markusbaut
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2011 14:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Markusbaut » 09.03.2011 15:04 Uhr

Hallo,

wir werden ab August bauen.
Dabei stellt sich natürlich auch die Frage welchen Energiestandard unser Haus problemlos erfüllen wird und welcher höhere Energiestandard wieviel Mehrkosten verursachen würde.
Das das ganze erstmal nur eine grobe Schätzung sein kann, ist mir klar. :-)

Die Eckdaten:
4 Personen Haus + Einliegerwohnung (wird als Büro genutzt)
190 m2 Wohnfläche + 80 m2 Keller + 15 m2 Werkstatt
850 m2 Grundstück
Fussbodenheizung
Wohnen / Essen / Kochen sind mit Südausrichtung
Dach 36° und ebenfalls Südausrichtung
Fenster je nach Geschmack 2fach oder 3fach verglast.

Im Keller und in der Werkstatt soll vermutlich keine FBH gelegt werden, aber Werkstatt + 3 Kellerräume sollen eine (sporadische) Heizmöglichkeit erhalten, zB Konvektoren mit Lüftung.

Es soll auf jeden Fall eine Wärmepumpe verbaut werden, Favorit ist aktuell eine Erdwärme Direktverdampfer WP.
Es soll auch eine kontrollierte Wohnraumlüftung eingebaut werden.
Solarwärme für Unterstützung von Heisswasser soll evtl. verbaut werden (je nach Realisierung / Möglichkeit der WP).

Das Haus ist individuell geplant und wird normal / massiv gebaut.
Präferenzen hierzu gibt es erstmal nicht.

Nun die Frage:
Welchen Energiestandard wird ein solches Haus problemlos erreichen?
KfW 85 (2009) oder KfW 70 (2009)?
Wie hoch wird grob der Mehrpreis für den nächsthöheren Energiestandard bzw. KfW 55 (2009) sein?

Danke schon mal im Voraus!

Gruß
Markus

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 09.03.2011 15:47 Uhr

Folgender Beitrag geht auf die Fragestellung "KfW Effizienzhaus - Ja oder Nein? ein. http://www.energieportal24.de/forum/t op ... C-etc.html

Anhand Deiner Eckdaten kann man keine realistische Größenordnung zum Mehr- bzw. Minderpreis für die eine oder andere Effizienzhaus-Variante abgeben. Dazu müsste man die gesamte Planung vorliegen haben.
Die Frage der Wärmetechnik solltest Du ans Ende Deiner Planungen stellen.
Bitte befasse Dich vorrangig mit der Gebäudehülle und einer möglichst energieoptimierten Gebäudeplanung, solare Ausrichtung der Architektur.
Über die Gebäudehülle bestimmst Du ganz wesentlich den Energiebedarf Deines Wohnobjekts, ideal sind U-Werte bei Wand, Dach und gegen Erdreich von kleiner 0,13 W/m²K.

Gruß

Thomas Heufers

Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 09.03.2011 17:33, insgesamt 1-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Markusbaut
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2011 14:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Markusbaut » 09.03.2011 15:55 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort! :D
Den verlinkten Beitrag habe ich schon gelesen, ich hatte nur gehofft das aufgrund der detaillierteren Anfrage von mir eine grobe Aussage getroffen werden kann.
Die Angaben bzgl. des U-Wert sind schon mal hilfreich, ich werde mich dann erstmal mit dem Thema beschäftigen.

Danke!

Gruß
Markus
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 09.03.2011 16:13 Uhr

Unter folgendem Link habe ich Tabellen hinterlegt. In denen sind Bauteilkataloge zu verschiedenen Wandaufbauten und zu unterschiedlichen U-Werten direkt abrufbar.
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/u- ... ystem.html

An welchen Hersteller und welche Technik hast Du bei der Direktverdampfer-Technik gedacht?

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Welcher Energiestandard zu erwarten bzw. Mehrpreis?