Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Tobi82
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 12.08.2010 20:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Tobi82 » 06.09.2010 14:10 Uhr

Hallo,
ich habe vor die Wärmepumpe über den Haushaltsstrom laufen zu lassen und mir einen günstigen Stromanbieter zu suchen. Dabei bin ich mit meiner Suche auf EnergieGut gestoßen, die bei mir mit am günstigsten sind. Nun sagt mir EnergieGut das sie meine Wärmepumpe nicht mit beliefern, da dies Systemtechnisch nicht möglich ist...auch nicht wenn alles an einem Zähler hängt.

Kann mir jemand einen günstigen Anbieter nennen/empfehlen?

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 06.09.2010 16:34 Uhr

Schau 'mal unter folgendem Link nach, dort weist die Verbraucherzentrale auf Grundsätzliches beim Anbieterwechsel hin.
http://www.verbraucherzentrale.de/stromwechsel/
Worauf ist beim Anbieterwechsel zu achten?........

Normalerweise sollte der Strombezug auch für die Wärmepumpe kein Problem sein. Ich habe beispielsweise meinen Cirka-Jahresverbrauch mit 5.500 kWh pro Jahr für Haushalts- und Wärmepumpenstrom zusammengenommen angegeben. Es interessierte niemanden, ob wir eine Wärmepumpe im Einsatz haben.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 06.09.2010 18:49 Uhr

Tobi82 hat geschrieben:ich habe vor die Wärmepumpe über den Haushaltsstrom laufen zu lassen und mir einen günstigen Stromanbieter zu suchen.


Du kannst auch deinen Haushaltstrom von anderen Anbieter "holen" ohne auf die Tarife des lokalen Versorgers beim WP-Strom verzichten zu müssen.

Ansonsten: Es gibt keinen Grund das bei bei einer 1-Zähler-Versorgung der WP-Strom nicht über diesen einen Zähler laufen darf. Bei der Installation der WP muss (sollte?) nur der lokale Versorger infomiert werden das hier eine WP mit entsprechenden Anschlußzahlen vorliegt (um evtl. Trassenkapazitätsengpässe im Winter erkennen zu können).
Tobi82
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 12.08.2010 20:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Tobi82 » 06.09.2010 20:10 Uhr

Ich denke die WP wird nur ca 3000kWh verbrauchen. Sollte für den Energieversorger jetzt nichts besonderes sein oder?

Also meint ihr einfach anmelden, auch wenn auf der Seite des Anbieters steht, das WP´s nicht versort werden können? (Allerdings wird dort als begründung angegeben das nur der Haushaltsstromzähler beliefert werden kann, welcher ja genutzt wird)
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 07.09.2010 08:15 Uhr

Teile Deinem Stromversoger bzw. -lieferanten mit, welchen überschlägigen Verbrauch Du hast und dass Du die Wärmepumpe direkt über den Hauptzähler anschließt und keinen Zweitarifzähler nutzen wirst. Daran sollte er nichts auszusetzen haben. Du solltest den Stromverbrauch der Wärmepumpe zur Effizienzkontrolle mit einem separaten Drehstromzähler erfassen, solche Zähler kannst Du dir für kleines Geld als ungeeichte Ausführung besorgen und von einem Elektriker einbauen lassen.
Es gibt natürlich auch die komfortable Verbrauchserfassung mittels digitalem Drehstromzähler und Hutschienen-PC. Eine solche Variante nutzen wir.
http://ecotec-energiesparhaus.de/energieverbrauch.php
Dann kann man die Daten via Webserver direkt im Webbrowser anzeigen lassen.

Gruß

Thomas Heufers

Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 09.09.2010 06:42, insgesamt 1-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
peter4
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2007 21:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon peter4 » 08.09.2010 21:31 Uhr

Du könntest bei rhoenstrom.de telefonisch fragen, ob das geht. Ich bin bis jetzt zwar nur mit dem Haushaltsstrom bei denen, aber die hatten mir damals gesagt dass ich jederzeit auch meine Wärmepumpe an den Haushaltsstrom anschließen kann.


Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stromanbieter für Haushaltsstrom+Wärmepumpe gesucht?!