Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 11.04.2010 23:06 Uhr

Hallo Maik,

die unterschiedlichen E-Heizsysteme haben unterschiedliche Wirkungen, nach denen man seine Auswahl treffen kann:

1. Heizlüfter: klein, leicht, heizt schnell auf, durch Luftverwirbelung nicht nur in der direkten Blasrichtung, sondern im gesamten Umkreis. Sehr hohe elektrische Leistung möglich (> 2000 W). Sehr heiße Luft; Brandgefahr bei unsachgemäßer Nutzung (eintauchende Gegenstände), da sehr hohe Innentemperaturen > 700 °C.

2. IR-Strahler hell (Quarzbrenner): klein, leicht, heizt schnell auf, aber nur genau in Strahlrichtung. keine Luftverwirbelung, (fast) keine Konvektion. Meist nur kleine Leistung möglich, sonst Festanschluß nötig(Badheizkörper). Brandgefahr bei unsachgemäßer Nutzung (eintauchende Gegenstände), da sehr hohe Innentemperaturen > 700 °C.

3. IR-Strahler dunkel (Platte): groß, schwerer, heizt etwas langsamer auf, zunächst nur genau in Strahlrichtung, mit Verzögerung auch in der Umgebung (durch Reflexionseffekte und Sekundärstrahler). Mittelhohe Leistungen möglich (bis ca. 1200 W). Sehr geringe Brandgefahr, da nur ca. 110 °C Oberflächentemperatur. Keine Öffnungen.

4. Ölradiator: groß, sehr schwer, heizt sehr langsam auf, hält aber nach dem Abschalten nach. Hauptsächlich Konvektionswärme, quer zur Fläche aber auch Strahlungswirkung nach beiden Seiten. Sehr hohe Leistungen möglich (> 2000 W). Sehr geringe Brandgefahr, da meist unter 100 °C Oberflächentemperatur. Keine Öffnungen.

Mit dieser Beschreibung sollte es hoffentlich möglich sein, für den beabsichtigten Zweck jeweils das geeignete Gerät zu finden.
Gruß

Gerhard

GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 13.04.2010 11:59 Uhr

Hallo Maik,

freut mich, daß Du Dein Wunschsystem gefunden hast!

Das Thema "Brandgefahr" sollte man auch nicht überbewerten, wenn man nicht gerade Kleinkinder hat, die z.B. Gegenstände ins eingeschaltete Gerät schieben könnten.
Gruß

Gerhard
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 14.04.2010 07:23 Uhr

GMil hat geschrieben:Das Thema "Brandgefahr" sollte man auch nicht überbewerten, wenn man nicht gerade Kleinkinder hat, die z.B. Gegenstände ins eingeschaltete Gerät schieben könnten.

Man sollte auf jedenfall ein paar € in Rauchmelder investieren. Es müssen ja nicht nur Kinder sein. Auch technische Defekte könnten zu Bränden führen. In manchen Bundesländern sind diese bei solche Heizquellen eh vorgeschrieben.
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 18.04.2010 17:18 Uhr

Zu aktuell gefertigen IR-Hellstrahlern (Quarzbrenner-Technik) kann ich nix sagen, aber diese Technik ist ja schon sehr lange am Markt. Ich kenne z.B. einen IR-Hellstrahler, der über einer Badtür fest montiert ist. Das dürften zwar optimale Bedingungen sein (keine Erschütterungen, kein Spritzwasser etc.), aber das Ding ist immerhin deutlich mehr als 30 Jahre störungsfrei in Betrieb!
Gruß

Gerhard
Mrajpsteve

Beitragvon Mrajpsteve » 21.04.2010 09:53 Uhr

GMil hat geschrieben:Zu aktuell gefertigen IR-Hellstrahlern (Quarzbrenner-Technik) kann ich nix sagen, aber diese Technik ist ja schon sehr lange am Markt. Ich kenne z.B. einen IR-Hellstrahler, der über einer Badtür fest montiert ist. Das dürften zwar optimale Bedingungen sein (keine Erschütterungen, kein Spritzwasser etc.), aber das Ding ist immerhin deutlich mehr als 30 Jahre störungsfrei in Betrieb!



Ich kann nicht sagen, ich stimme völlig zu einigen Punkten, aber Sie haben sicherlich eine einzigartige Perspektive. Sowieso

--------------------------------------
Preisvergleich, um die beste Angebot.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Perpetum mobile Heizung
    von hochmnair » 09.09.2006 11:15
    1 Antworten
    6397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernhard geyer Neuester Beitrag
    10.09.2006 09:09
  • Software / App für mobile Dokumentation?
    von Andreas-saerdnA » 26.10.2018 13:12
    9 Antworten
    725 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sinan Neuester Beitrag
    08.04.2019 13:04
  • Welche UWP
    von Andi » 24.01.2006 17:08
    1 Antworten
    3988 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stephan Ostermann Neuester Beitrag
    24.01.2006 18:04
  • Welche Zielsetzung?
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    1 Antworten
    2620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:32
  • Welche Heizung?
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    0 Antworten
    3808 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:32



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Welche mobile Elektroheizung?