Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Uschi

Beitragvon Uschi » 20.11.2005 17:01 Uhr

Wir wollen ein Haus aus dem Jahre 1955 kaufen. Als Heizung befindet sich darin ein Warmluftkachelofen, der mit Öl beheizt wird. Zum einen riecht es in Haus nach Heizöl, es ist trockene Luft in den Räumen und der Verbrauch lag wohl bei der Vorbesitzerin sehr hoch.
Nun sind wir auf der Suche nach einer Alternative.
Macht eine Luftwasserwärmepumpe Sinn, wenn wir keine Fußbodenheizung haben?
Ist eine Wärmepumpe mit Erdwärme eher anzuraten??????
Sollen wir den Kachelofen rausschmeißen???
Wie kann ich an Informationen rankommen? Wie finde ich die richtigen Fachleute in der Gegend?
Danke für Hilfe
Uschi

iszmiruebel
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 82
Registriert: 12.11.2005 14:50
Wohnort: A-4101 Feldkirchen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon iszmiruebel » 21.11.2005 01:27 Uhr

Bild Heizung wie auch immer?
(privat, keine Firma, keine Werbung)

Hi Uschi!

Unser Haus erbauten wir 1975-1976.
Damals wegen Ölkriese, 75m2 bewohnbar, mit Elektro-Deckenheizung.

Eine Fehlentscheidung!!
Als Beispiel:
1978 75m2 Wohnfläche >€2000 Stromkosten
2004 208m2 Wohnfläche viel<€2000 Stromkosten
Geschätzter Faktor: 10 (teurer als bei heutigem Einkommen bzw. Wohnfläche)

Nichts hat Bestand wie es war!
1978-1984:
Isolation der Kellergaragendecke, Vertäfelung der Nord- und Westseite, bestehende 75m2 auf Fußbodenheizung, Einbau der Wasser-Wasser-Wärmepumpe.
1985-1994:
Ausbau Wohnzimmer + 2 Jugendzimmer (+55m2 Fußbodenheizung), Einbau des Kachelofens (eher Möbelstück) Keller wie Wohnräume ausgeaut (Leichtwandisolation + große Fenster + 78m2 Fußbodenheizung), Austausch der Fenster + Vollwärmeschutz Süd- und Ostseite.
2004:
Austausch der 21Jahre alten Wärmepumpe auf Heliotherm 10KW mit Web-Control. (21Jahre später ca. 50% günstiger)

d.h.: Beim Kauf eines bestehenden Hauses ist Augenmerk und Weitsicht gefragt:
a) Bestand der Außenisolierung?
b) Fensterwechsel notwendig?
c) Bei einer Niedertemperaturheizung führt der Weg nur über eine Fußbodenheizung
d) Bei Luftwärmepumpe "bivalent" (Zusatzheizung)
e) Sonnenkollektoren rechnen sich in keiner Weise!
f) Warmwasser ev. nur mit Nachtstrom (>200 li)

z.Z. geben wir <6% unseres Doppeleinkommens für Energie aus (ca. 3% für Telekommunikation + Tageszeitung)

Leider kann ich nur Sachfragen für WW-Wärmepumpen weitergeben:

z.B. Lauf der WP
Bild
Verbrauch der WP + (Warmwasser elektrisch mit Nachtstrom)
Bild

Excel-Aufzeichnungen zum Anschauen oder Herunterladen:
http://www.ernst-kitzberger.at/energie.xls

P.S.: Wir sind gesegnet mit jeder Menge Grundwasser!!

das war´s mfg kt ltd.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Was tun mit Altbau??
    von isa » 16.12.2005 12:28
    0 Antworten
    4079 Zugriffe
    Letzter Beitrag von isa Neuester Beitrag
    16.12.2005 12:28
  • Altbau und Erdwärme?
    von ivo seidel » 31.08.2005 16:40
    4 Antworten
    8919 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    15.02.2006 15:59
  • Erdwärme für Altbau
    von charly » 19.11.2005 19:27
    2 Antworten
    9320 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    20.11.2005 09:07
  • fussbodenheizung altbau
    von julic » 13.01.2006 00:35
    5 Antworten
    25560 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tofabi Neuester Beitrag
    11.02.2006 16:38
  • erdwärmeheizung bei altbau
    1, 2von pedi2003 » 10.05.2006 11:12
    10 Antworten
    20313 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marsipulami Neuester Beitrag
    17.05.2006 20:21



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Luftwasserwärmepumpe im Altbau?