Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
cerco
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 99
Registriert: 12.09.2007 09:55
Wohnort: Raum Ol
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cerco » 22.01.2008 12:05 Uhr

Moin! Oft wird bei kleinen WINDGENERATOREN die Frage gestellt : Lohnt sich das ? Dazu ist bestimmt die FRAGE NACH DEM GEPLANTEN STANDORT SEHR WICHTIG !Ein Standort im WINDSCHATTEN wird immer zu vermeiden sein. Hier lohnt es sich u.U. auf Erfahrungen in guten Büchern zum Thema zuzugreifen. (U.Hallenga, Windstrom für Haus und Hof - Crome , Handbuch Windenergietechnik-etc.) Aber vor Allem : jede Kwh aus Windstrom spart der Umwelt 3 fach co 2:-) -denn der Gesamt wirkungsgrad unserer Strom produktion und Verteilung ist niedrig. Mfg. Cerco

Steve
Aktivität: gering
Beiträge: 37
Registriert: 07.01.2008 14:02
Wohnort: LK Wesermarsch
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Steve » 22.01.2008 14:11 Uhr

Was willst Du damit aussagen?
Bist Du der Autor des Buches?
Tolle Eigenwerbung!
cerco
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 99
Registriert: 12.09.2007 09:55
Wohnort: Raum Ol
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cerco » 22.01.2008 14:31 Uhr

Moin Steve ! Warum so kurz angebunden.:-) bin seit Über 8 Jahren am Thema dran: Kleinwindanlage-in Theorie und Praxis und nicht der Autor.!Aber VIELE ANFRAGEN DIE MICH ERREICHEN ZEIGEN : GANZ Grundlegende DINGE sind EINFACH NICHT bekannt. Bloß nicht gleich das schlimmste annehmen. Der Eintrag ist für Menschn , die sich erst jetzt mit dem Thema befassen. Mfg. Cerco
Steve
Aktivität: gering
Beiträge: 37
Registriert: 07.01.2008 14:02
Wohnort: LK Wesermarsch
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Steve » 22.01.2008 14:37 Uhr

Kannst Du mir weiterhelfen?

http://www.energiep ortal24.de/forum/top ... ig%3F.html

Speisen KWAs auch ein oder ist das mehr zum Eigenverbrauch?
cerco
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 99
Registriert: 12.09.2007 09:55
Wohnort: Raum Ol
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cerco » 22.01.2008 15:39 Uhr

Moin ! Wenn Ihr da auf eurem Grund eine freie Anstroemung des Windes auf die geplanten Standorte habt :-) würde ich mir das nicht nehmen lassen -mit der Wka -allerdings sollte es dann wohl erstmal EIN RAD mit Max. 2 meter Durchmesser - und BIS 10 METER Nabenhoehe sein. Jetzt kommt die FRAGE nach den Nachbarn! Moderne kwa 's sind bei so großen Grundstücken vom Nachbar nicht zu hören..Also vor der einfachen bauanzeige noch kurz überlegen : mast mobil wie auf wind-sd.de und evtl gleich mit Fahne-da kann doch nix daneben gehen. Oder erstmal die 1. Anlage hinstellen (mobiles experiment) dann ist es eh gut.Der Stromertrag (im Kreis Aurich bis zu 6 m/sec jahresmittel) dürfte über 900 kwh per anno mit einer modernen kwa liegen. Bei einer(angemeldeten) Netzeinspeisung wird bei einem Landwirtschaftlichen Anwesen das meiste im eigenen NETZ verbraucht- der Zähler läuft langsamer. Gern kann ich Dir mal den Windrichtungsstern für Friesland mailen*mfg cerco
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 14.01.2010 22:55 Uhr

Kommentar von "schlegel/privat" erstellt am 14.01.2010,22:44
Thema: Sonstiges(Frage zu einem Produkt)

ich habe vor windkraft auf meinen grundstück zu benutzen.
pumpe 220V 540watt (5std tägl)
pumpe 220v 54watt (5std tägl)
pumpe 220 400 """""""
was würde ich alles dazu brauchen und wiviel würde mich das eventuell kosten
recht vielen dank für ihre mühe
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=473' target='_blank'>Mail an schlegel/privat</a>

cerco
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 99
Registriert: 12.09.2007 09:55
Wohnort: Raum Ol
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon cerco » 16.01.2010 16:16 Uhr

MOIN :-) - Da stellt sich ganz schnell die Frage wo etwa Dein Grundstück liegt...
Wie frei ist die Lage - stehen da Bäume oder Häuser in Hauptwindrichtung ?
Na ja : das ist erstmal wichtig zu wissen ! Und : willst Du Wasser pumpen ?
: kommen nur Deine 230 V Pumpen in Frage ?

Bei 5 m/sec Jahreswindgeschw. in freier Lage sind bis 900 Kwh bei unseren 1.8 Meter Anlagen drin.
Viele Grüße : Cerco

Dateianhänge
Windgeschw LEISTUNG 4_kopie.pdf
Schaut beim Elv Windmessprotokoll, ist direkt am Mast..24 Volt Netzeinspeiser , 48 V Heizmühle
(38.89 KiB) 451-mal heruntergeladen

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Strom selber produzieren -naiv?