Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 26.10.2009 16:12 Uhr

Hallo Gemeinde,

eine Frage zur Luftwärmepumpe Tecalor TTL 13.
Die technischen Daten sagen, daß bei Temperaturen von -20 bis +30 Grad Aussentempertur arbeitet.
Was macht dann die liebe Luftwärmepumpe bei 35 Grad Aussentemperatur ?? Schaltet sie ihren internen Heizstab ein ???

GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 27.10.2009 01:27 Uhr

Du wirst lachen: es gibt m.W. WPn, die das tatsächlich tun!!

Warum? >Bei manchen WPn erzeugen so hohe Außentemperaturen eine Hochdruckstörung, bei der sich die WP komplett abschaltet. Dann hilft wirklich nur noch der Heizstab, um das BW zu erzeugen. Das ist natürlich ewig schade, denn gerade jetzt hätte die WP den besten COP.

Ob Deine Tecalor auch zu dieser Kategorie zählt, weiß ich nicht. Den Daikin Althermas z.B. wird es zumindest nachgesagt........
Gruß

Gerhard
klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 27.10.2009 08:11 Uhr

Alles klar, ich danke euch!
123-Energiesparen
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2009 11:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon 123-Energiesparen » 22.12.2009 14:37 Uhr

Hallo,
die meisten Wärmepumpen haben keine Probleme mit +30°C

Wichtig ist, dass der Warmwasserspeicher einen großen Wärmetauscher hat. Pro KW ca. 0,25 m2 Wärmetauscherfläche.

Dann gibt es keine Probleme im Sommer.

Tipp:
Falls es doch mal 40°C geben sollte, empfehle ich die Warmwasserladung
in der Nacht zu machen. 1. hat man niedrigere Temperaturen und 2. kann man den Nachttarif nutzen.

Somit ist das Problem gelöst.

Weitere Infos unter:
http://www.123-energiesparen.de

Gruß
Falk Donner

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Luftwärmepumpe