Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 29.11.2009 21:10 Uhr

Speedster hat geschrieben:Wenn ich also von externen Energiequellen Energie zuführe läuft die Anlage auch nicht so lange!!

Zu den Hauptzeiten der WP im Dezember-Februar ist der Solare ertrag minimal. Also auch die Anzahl der eingesparten Startvorgänge. Hier ist ein richtige Dimensionierung der Anlage und justierung der Anlage wichtiger. Und eine trägheitsmasse ala Estrich ist hier optimal.

Speedster hat geschrieben:Laufen eigentlich alle Wärmepumpen gesteuert durch die Bedarfstemp.?
Wenn nur ca. 10 Grad benötigt werden läuft die Wärmepumpe nicht 100% sondern nur 20%!!

Es gibt modulierendes WP's die Lastabhängig Energie liefern.

Speedster hat geschrieben:Achja, einen Schwedenofen wollen wir im Wohnzimmer auch noch aufbauen, ist ja der Raum der am wärmsten sein soll.
Ein Ofenfeuer ist sowieso die schönste Wärme!!

Aber ohne WW-Anbindung? Denn diese Mehrkosten wirst du schwerlich wieder hereinbekommen. Sinnvoller ist eine zentrale Lüftungsanlage um die überschüssige Wärme schnell aus dem Raum wieder heraus zu bekommen um keine überhitzung zu verursachen.

Speedster hat geschrieben:Mein Energieberater ist mein Architekt der schon etwas älter ist und der ganzen wirtschaftlichkeit mit der Dämmerei sehr anzweifelt. Kosten-Leistung bzw. Schimmelprobleme im Haus

Kosten/Nutzen gibt es eine Grenze. Diese ist aber aufgrund der schwer abzuschätzenden Preissteigerungsraten ein Raten auf die Zukunft. Ökologisch ist es auf jedenfall sinnvoll.
Und Schimmelprobleme haben eher die Ursache an Wärmebrücken und fehlender Luftdichtheit als an "zu viel Dämmung".

GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 29.11.2009 22:56 Uhr

Modulierende WPn takten seltener, weil sie den Energieertrag an den Bedarf anpassen können. Mit "Anlaufstrom" darf das übrigens nicht verwechselt werden; diesen Begriff gibt es nur noch bei den alten, nicht modulierenden WPn. Deren Start-Stop-Motoren ziehen im Anlauf bis zum Achtfachen des normalen Stroms, was Einfluß auf Sicherungen, Leitungsquerschnitte und -nicht zuletzt- den Anschlußwert hat, den das EVU bezahlt haben will. Da das aber nur Sekundenbruchteile dauert, hat es auf den Verbrauch praktisch keinen Einfluß.

Anders die häufigere Taktung der nicht modulierenden WPn: der jeweilige Hochlaufvorgang ist - vergleichbar mit dem Kalktstart beim Auto- weniger effizient als der Dauerlauf bei niedrigen Drehzahlen, wie ihn die Mod-WP kennt.

Mit Mitsubsihi (Mr.Slim) habe ich persönlich bislang gute Erfahrungen. Die Firma ist zudem m.W. Weltmarktführer bei den Klima-Anlagen, und WPn sind nix anderes!

Solarthermie (ST) in Verbindung mit WP rechnet sich i.d.R. nicht, denn die WP erzeugt dann, wenn die ST liefern könnte, die "Heiz-kWh" schon so günstig, daß die ST-Beschaffungskosten nicht wieder hereingeholt werden können, auch wenn die reinen Verbrauchskosten der ST dann schon noch etwas günstiger sind.
Gruß

Gerhard
sparfuchs50
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2009 21:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon sparfuchs50 » 30.11.2009 20:04 Uhr

Meine LWP läuft seit 05.08. JAZ statt 3,6 nur 2,7-3.1.
Stromkosten ca. 55€ mit WW, WF 102m2, KFW 60 Programm.
Unser Kaminofen ist ca. 3Std in Betrieb. Würde jederzeit wieder LWP nehmen, zumindest bei Modernisierung, bei Neubau ev.
mit Solebetrieb.

Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Luftwärmepumpe
    von HeizerThomas » 26.10.2009 16:12
    3 Antworten
    9864 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 123-Energiesparen Neuester Beitrag
    22.12.2009 14:37
  • Luftwärmepumpe
    von Beniguma » 12.09.2013 17:35
    0 Antworten
    3882 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Beniguma Neuester Beitrag
    12.09.2013 17:35
  • Luftwärmepumpe im Wintergarten !?
    von dfshardy » 25.08.2006 16:27
    5 Antworten
    13170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ralf_knight Neuester Beitrag
    20.10.2006 13:40
  • Eigenheim mit Luftwärmepumpe????
    von Lukas » 07.02.2007 21:31
    8 Antworten
    17635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernhard geyer Neuester Beitrag
    09.02.2007 06:38
  • Luftwärmepumpe, nur Augenwischerrei?!
    von soek » 25.03.2007 11:16
    2 Antworten
    5616 Zugriffe
    Letzter Beitrag von soek Neuester Beitrag
    25.03.2007 19:35



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Luftwärmepumpe, ab Beitrag 10