Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
ice2309
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2009 17:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ice2309 » 22.10.2009 18:35 Uhr

Hallo Gemeinde

seit knapp 3 Jahren bin ich eigentlich stolzer Besitzer einer Stiebel Luft-Wärmepumpe WPL10 Außen. Was mich aber tierisch nervt ist das die Pumpe am laufenden Bande WW macht (300l Speicher)um meine eingestellte Temperatur von 42° zu halten.
Jetzt hab ich schon öfters gelesen, daß viele empfehlen den Speicher rauszuschmeißen und WW mit einem elektr.Durchlauferhitzer (DHE18/21/24) zu machen. Gibt es irgendwelche Verbrauchswerte für den Durchlauferitzer??? Was wird an kWh bei einer Familie mit 4-Personen wohl verbraucht, gibt es Betreiber die das WW bereits so machen???
Vielen Dank für Eure Antworten
Gruß Uwe

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 22.10.2009 22:20 Uhr

ice2309 hat geschrieben:Was mich aber tierisch nervt ist das die Pumpe am laufenden Bande WW macht

Definierte "laufenden Bande". Bei mir macht die WP 2x pro Tag WW. Einmal Nachmittag und einmal Nachts.

ice2309 hat geschrieben:Gibt es irgendwelche Verbrauchswerte für den Durchlauferitzer??? Was wird an kWh bei einer Familie mit 4-Personen wohl verbraucht, gibt es Betreiber die das WW bereits so machen???

Hängt sehr stark von deinen Gewohnheiten ab. Wird oft Geduscht oder wird auch des öfteren ein Vollbad genommen. Wie lange wird Geduscht.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 23.10.2009 08:15 Uhr

@ice2309 - Ein Durchlauferhitzer ist in Deinem Fall nicht die Lösung.
Ein Beispiel für den ökonomischen Einsatz eines vollelektronischen Durchlauferhitzers kann ein 1 - 2-Personen-Haushalt mit längeren Abwesenheitsphasen sein. Aber kein 4-Personen-Haushalt!

Ein Anruf bei Stiebel Eltron sollte da für Abhilfe sorgen, der Kundendienst wird sicherlich den entscheidenden Tipp oder die passende Einstellung nennen. In der Bedienungsanleitung sollte es aber auch den entsprechenden Hinweis geben. Normalerweise gibt es eine einstellbare Maximaltemperatur beispielsweise 42° und ein Minimalwert von beispielsweise 35° der nicht unterschritten werden sollte. Wenn der Minimalwert unterschritten wird, dies sollte tendenziell über 8 bis 10 Stunden der Fall sein, dann springt der Kompressor an und liefert wieder Wärme an den Warmwasserspeicher.

In unserem Fall (4-Personen-Haushalt, tägliche Dusche) liegt der Energieverbrauch für Warmwasser in der kalten Jahreszeit bei ca. 2 - 3 kWh pro Tag, dies ist aber auch sehr stark vom individuellen Nutzerverhalten abhängig.
http://ecotec-energiesparhaus.de/html/e ... pumpe.html

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
ice2309
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2009 17:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ice2309 » 23.10.2009 15:37 Uhr

Wir sind ein 4-Personen Haushalt, also 2 Erwachsene und 2 Kinder.Denke der typische deutsche Haushalt.Geduscht wird jeden Tag einmal, Vollbad seit längerem nicht mehr (Kinder sind bereits älter).
In der Vergangenheit war das WW auf 42° eingestellt. Eigentlich sollte die Wärmepumpe nur nachts WW machen, funzt aber nicht, weil sobald die Temperatur auf 39° (Hysterese -3°)sinkt springt die WP an und heizt wieder auf 42° auf. Habe jetzt erst gemerkt, daß man dieses (Hysterese) verändern kann.Macht das Sinn????
Wenn ich Hysterese -10° einstelle, dann läuft die Pumpe erst weider bei 32° an und macht WW. Dann aber wohl für eine längere Zeit.Stellt sich die Frage, was denn günstiger ist.Häufiger eine kleine Temperatur erwärmen oder vielleicht zweimal am Tag ein großen Sprung erhitzen.
Habt Ihr vielleicht einige Vorschläge????

Danke
Uwe
lmr
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 74
Registriert: 19.03.2007 17:17
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon lmr » 24.10.2009 11:20 Uhr

Hallo ice2309,

ich würde an der Hysterese nichts ändern. Wenn die Pumpe häufig anspringt, ohne dass WW entnommen wurde, dann deutet dies darauf hin, dass Speicher und/oder WW-Leitungen schlecht gedämmt sind und über bestehende Wärmebrücken größere Verluste entstehen. Dies wäre als erstes zu überprüfen.
Ein Durchlauferhitzer für einen 4-Personenhaushalt ist aus meiner Sicht definitiv die schlechtere Wahl.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 24.10.2009 12:05 Uhr

Ist evtl. eine Zirkulationsleitung in Betrieb?

ice2309
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2009 17:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ice2309 » 24.10.2009 14:50 Uhr

lmr hat geschrieben:Hallo ice2309,

ich würde an der Hysterese nichts ändern. Wenn die Pumpe häufig anspringt, ohne dass WW entnommen wurde, dann deutet dies darauf hin, dass Speicher und/oder WW-Leitungen schlecht gedämmt sind und über bestehende Wärmebrücken größere Verluste entstehen. Dies wäre als erstes zu überprüfen.
Ein Durchlauferhitzer für einen 4-Personenhaushalt ist aus meiner Sicht definitiv die schlechtere Wahl.

ice2309
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2009 17:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ice2309 » 24.10.2009 14:52 Uhr

lmr hat geschrieben:Hallo ice2309,

ich würde an der Hysterese nichts ändern. Wenn die Pumpe häufig anspringt, ohne dass WW entnommen wurde, dann deutet dies darauf hin, dass Speicher und/oder WW-Leitungen schlecht gedämmt sind und über bestehende Wärmebrücken größere Verluste entstehen. Dies wäre als erstes zu überprüfen.
Ein Durchlauferhitzer für einen 4-Personenhaushalt ist aus meiner Sicht definitiv die schlechtere Wahl.

Hallo,Speicher und Rohrleitung sind gut gedämmt.Pumpe springt auch nur an wenn WW verbraucht wird.Dies geschieht aber ziemlich häufig,weil der Soll-Wert auf 42° steht und dies durch die Hysterese von 3° relativ schnell unterschritten ist.Ist eben nur die Frage: Häufig die 3° aufheitzen oder Hysterese nach oben schrauben.
ice2309
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2009 17:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ice2309 » 24.10.2009 14:56 Uhr

bernhard geyer hat geschrieben:Ist evtl. eine Zirkulationsleitung in Betrieb?

Nein,Zirkulation ist nicht im Betrieb.Will ich auch nicht in Betrieb nehmen.
wiesenthaler
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 80
Registriert: 11.12.2008 13:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wiesenthaler » 24.10.2009 19:49 Uhr

Wenn die Zapfrate bei Euch so hoch ist, dann würde ich den WW-Speicher auf 48°C (schafft die WP gerade noch ohne "Glühstrumpf") und die Hysterese auf 10 Kelvin einstellen.

Da Ihr keine Zirku habt und der Puffer gut gedämmt ist, sind die Bereitschaftsverluste gering. Somit arbeitet die WP im WW-Betrieb in einem langen Arbeitstakt, was sie besser auslastet und Ihr habt länger warmes Wasser zur Verfügung, weil Ihr ja nicht mehr von 42°C runtermischt sondern von 48°C und damit weniger aus dem Speicher entnehmen müsst.

Wir haben nur 200 Liter rel. schlecht gedämmten Speicher bei 46°C und 6 Kelvin Hysterese. Da wir ein Kleinkind haben und ziemlich viel WW vermantschen (Zirku ist auch taktend im Betrieb), läuft die WW-Bereitung so ca. 4 - 6 mal am Tag. Damit können wir leben.

Sind bei Euch keine Schaltzeiten für WW programmierbar? Sollte eigentlich in jeder WP-Steuerung drin sein. Wir haben Schaltintervalle von 15 Minuten und können den WW-Betrieb rausnehmen, wann immer wir wollen.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: mal eine Frage zu WW mit Durchlauferhitzer anstelle Luft-WP