Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
e4god
Beiträge: 3
Registriert: 04.08.2009 20:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon e4god » 05.08.2009 17:40 Uhr

Hallo - bin absolut neu in dem Thema!

aber interessiert an einer Luftwärmepumpe !

zur situation ! :

habe zurzeit fernwärme. die rohre kommen bei mir im haus an und gehen dann weiter zu den rest der häuserreihe - habe also ziemlich dicke rohre bei mir im keller ! - der raum wird richtig warm - habe vor den fernwärmevertrag zu kündigen ! - hätte dann aber immer noch die rohre die rüber zu den nachbarn gehen im haus und somit eine wärmequelle !

würde es sinn machen dann eine luftwärmepumpe in diesem raum zu installieren ? - wenn ja kann ich damit auch meine heizkörper mit einbinden ??

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 05.08.2009 20:10 Uhr

Die Planung der Wärmetechnik ist in deinem Fall auf Fernwärme ausgerichtet. Ich glaube kaum, dass du mit Effizienz eine Wärmepumpe einsetzen kannst. Das scheitert schon i.d.R. an den Heizkörpern, die eine höhere Vorlauftemperatur benötigen. Die durchgeführte Fernwärmeleitung kannst du nicht als Wärmequelle nutzen, zumal es überhaupt keinen Sinn macht, die Raumluft über eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe umzuwälzen. Das funktioniert nicht. Ein Luft-/Wasser-Wärmepumpe hat einen stündlichen Luftwechsel von über 1.000 m³, da würde dein Keller in der Heizperiode nach kurzer Zeit auskühlen. Die durchgeführte Fernwärmeleitung ist als Wärmequelle bedeutungslos. Im Sommer könntest du die Luft-/Wasser-Wärmepumpe nicht nutzen, da der Luftwechsel durch den Keller Bauschäden nach sich ziehen kann. Speziell im Sommer ist eine Luftwechsel im Keller wegen der angesaugten feuchten Luft und den kühlen Kellerwänden ein gravierendes Taupunktproblem.

In folgenden Dokumenten sind Tipps und Informationen, die dir weiterhelfen.

Planungshilfe - Wärmepumpen-Checkliste
http://energie-effizientes-haus.de/Date ... epumpe.pdf

Wärmepumpen - Top oder Flop? Die Voraussetzungen müssen stimmen.
http://energienetz.de/de/Zuhause/Heizen ... mpen__293/

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 05.08.2009 23:31 Uhr

Hier kann ich Thomas Heufers nur voll und ganz zustimmen; vllt. mit der Ergänzung, daß z.B. eine 10 kW-L/W-WP stündlich sogar etwa 4.000 m³ Luft benötigt, einen Keller also in wenigen Minuten komplett auskühlen würde.
Gruß

Gerhard
123-Energiesparen
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 21.07.2009 11:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon 123-Energiesparen » 25.09.2009 16:03 Uhr

Hallo,

die Luftwärmepumpe im Keller ist schon möglich. Aber dem Nachbarn die Wärme klauen ist nicht die feine Art. Ggf. eine Brauchwasserwärmepumpe?

Sie benötigen auf jeden Fall Zuluft und Abluft von draußen!

dann rüsten wir mal um....Ich helfe Ihnen gern weiter.javascript:emoticon(':)')

Haben Sie schon mal was von Niedertemperaturheizkörper gehört?
Das ist ne tolle Sache die funktionieren mit 35°C Vorlauftemperatur wie ne Fußbodenheizung nur nicht so träge.

Meistens reicht aber ein Hydraulischer Abgleich. Die Heizkörper funktionieren oft schon grundsätzlich mit 50°C. Das wissen die wenigsten. Falls nicht kann man diese mit Heizkörpergebläse nachrüsten.

Also jetzt steht der Luftwärmepumpe nichts mehr im weg.

Bei weiteren Fragen siehe http://www.123-energiesparen.de/Luftwaermepumpe.htm
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 25.09.2009 19:40 Uhr

Also bitte die Herren!

Ihr werdet doch nicht beim Bescheissen der Nachbarn mithelfen!?!?

Soll doch der Herr mit kleinkriminellen Tendenzen doch mal überlegen was er da eigentlich vorhat.

Also DAS geht wirklich überhaupt nicht!

Grüsse
Oswald

Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Luftwärmepumpe im Keller