Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Basic2211
Beiträge: 4
Registriert: 10.07.2009 11:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Basic2211 » 10.07.2009 13:14 Uhr

Hallo,


wir haben momentan ein Angebot vorliegen für ein Reihenhaus, 98m² Wohnfläche + 36m² Ausbaureserve, wobei uns für die gewünschte Wärmepumpe folgendes berechnet werden soll: Junkers TM60-1, inkl. Installation 16000 € + Fußbodenheizung 4000 €. Meine Recherche hat ergeben, dass die TM60-1 einen Listenpreis von 8400€ hat. Kommt die Installation wirklich so teuer (sprich 7600 €)?? Und sollte eine Fußbodenheizung im Leistungsumfang nicht inkludiert sein? Wer hat Erfahrungen mit dem Modell bzw. kann mir mit den Kosten weiterhelfen. Laut Junkers Seite ist eine Erdbohrung von 92 m erforderlich. Außerdem kommt das gute Stück auf eine Leistung von knapp 6KW. Packt die später auch 134m² (im DG ist keine Fußbodenheizung sondern ein Heizkörper geplant, falls wichtig). Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!! Wenn Ihr mehr Daten braucht stelle ich diese gegen gute Tipps natürlich gerne zur Verfügung... :D

Gruß

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 10.07.2009 13:38 Uhr

Die 6 kW können durchaus ausreichend sein, wenn der Gebäudeenergiestandard dies zulässt.
Welchen KfW-Standard habt ihr angeboten bekommen? Effizienzhaus 55 oder 70?
Zum Einlesen - wesentlichen Details zu Effizienhaus-Standards
http://ecotec-energiesparhaus.de/html/k ... ___70.html
Für eine grobe Einschätzung ist die Angabe des Energiestandards interessant.
Wie sieht es denn mit den U-Werten der Gebäudehülle aus, hat euch der Anbieter diesbezüglich mit Informationen gefüttert?

Im Dachboden sollte sinnigerweise auch eine Fußbodenheizung zum Einsatz kommen. Wärmepumpe und Fußbodenheizung ist die ideale Kombination.

Gruß

Thomas Heufers

Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 11.07.2009 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
gergenerdwaerme
Aktivität: hoch
Beiträge: 177
Bilder: 0
Registriert: 14.08.2006 16:57
Wohnort: voelklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gergenerdwaerme » 11.07.2009 15:15 Uhr

Hallo basic.
Kannst Du das Gewerk 'Heizung' aus dem Bauvertrag rausnehmen? Wenn ja, zu welchem Preis? Wie Thomas schon sagt, der Angebotspreis ist zu teuer. Wie groß ist Dein Grundstück? Es gibt auch die Möglichkeit eine Direktverdampfer-WP einzubauen (wenn's Grundstück reicht) Das kostet erheblich weniger - incl. FB- Heizung - als Dein Angebot!
Kurt
Gergen-Erdwärme
parcus
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 171
Registriert: 10.07.2009 20:36
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon parcus » 13.07.2009 11:52 Uhr

Hallo basic,

ohne die Heizlast nach EN 12831 zu kennen, erübrigt sich hier jede Diskussion.

Ich nehme mal an das die Erdbohrung von 92 m mit im Preis ist, jedoch ist auch diese wieder abhängig von der Heizlast.

Ganz wichtig für dich ist auch, was dir die Anlage überhaupt bringt, also welchen JAZ. Siehe hier:
http://www.energieeffizient-sanieren.or ... opic=177.0
Basic2211
Beiträge: 4
Registriert: 10.07.2009 11:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Basic2211 » 14.07.2009 13:11 Uhr

Hallo,


danke für die vielen Tipps. Also, hier noch die Antworten auf Eure Fragen: Das Grundstück umfasst 207m² und das Haus (übrigens Endreihenhaus) wird als KFW 70 verkauft. Preis ohne Heizung beträgt 182900,- EUR (inkl. Gas-Brennwerttherme).
Ich überlege momentan sowieso eine Stufe höher zu gehen und eine Heizlast von 7,3 kw einzubauen (Junkers TM75-1)? Welche Marken könnt Ihr sonst noch empfehlen? Meine Einschätzung der Firma Junkers ist sehr positiv. Gibt es schon Testsieger auf die man zurückgreifen kann??


Viele Dank und Gruß

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kosten/Empfehlungen Wärmepumpe Junkers TM60-1