Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Mona64
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2007 13:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Mona64 » 24.02.2007 14:39 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin Neuling, ziemlich technikunerfahren und trotzdem träume ich von alternativen Energien, bevorzugt Solaranlage zur Heizungsunterstützung.

Das Haus hat zwar nur 120 qm Wohnfläche und wird z. Zt. nur von zwei Personen bewohnt, aber dennoch liegen die (Gas-)Heizkosten im letzten Jahr bei knapp über 1.000 Euro und das ist mir einfach zuviel.

Jetzt weiß ich, daß es Photovoltaik und Solaranlagen gibt (soweit bin ich bereits!). Mein Installateur meinte Warmwasserunterstützung würde reichen, bisher wird die über Heißwassergeräte bzw. Durchlauferhitzer erzielt, aber die Stromkosten liegen bei ca. 636,-- Euro pro Jahr (ist mir auch zu hoch).

Jetzt kann man doch Strom erzeugen und Heizung untersützen soweit ich weiß, aber wie ist das mit einem Dach in absoluter Ost-West Lage (ist aber relativ groß, dafür unverdeckt.

Mir ist das Angebot für "nur" Warmwasser etwas wenig, ich meine da wäre noch mehr drin. Wie sieht es mit Förderungen aus? Sorry, aber ich bin absoluter Neuling und muß mich zunächst völlig durchdenken.

Danke im voraus für Tips und Hinweise.

Gruß,

Mona.

Mona64
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2007 13:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Mona64 » 24.02.2007 15:37 Uhr

Noch eine kleine Ergänzung...

Ich war gerade auf dem in einem anderen Thread vorgeschlagenen Link. Demnach könnten wir mit unserem Dach genau so viel Strom produzieren wie wir verbrauchen. Kann man das eigentlich nicht direkt nutzen, anstatt es zu verkaufen und dafür Geld zu bekommen und dann Strom von woanders her zu beziehen?

Gruß,

Mona.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 51 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 24.02.2007 16:46 Uhr

Mehr Info's zu Förderungen findest du hier:www.bafa.de

Mit einer Photovoltaikanlage verkaufst du deinen Strom teuer,den Strom den für dich selber brauchst,kaufst du günstig ein.

Solaranlage für Warmwasser ist jetzt mal nicht so toll,dann lieber für Heizungsunterstützung.

Lade dir mal das Programm GetSolar herunter,damit kannst du dein Vorhaben ein wenig simulieren und auch sehen wieviel Gas du ungefähr sparen kannst.

Vielleicht solltest du deine Heizung aber auch ertsmal optimieren,dies kannst du ganz leicht mit ein Tips selber machen.
klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 25.02.2009 12:45 Uhr

Hallo Mona,

ich persönlich habe eine Solaranlage (Warmwasser) mit Heizungsunterstützung in Verbindung mit einer Wärmepumpe. Persönlich halte ich diese Kombination für sinnvoll, aber nur wegen der Heizungsunterstützung. Die Finanzierung über KfW und die Unterstützung von der BAFA machen die Investition erträglich. Abraten würde ich, nur Brauchwasser zu erzeugen, denn das Kosten/Nutzenverhältnis ist nicht so toll. Grad jetzt (Februar und recht bewölkt) bringt meine Solaranlage 37°C warmes Wasser vom Dach, das ist für Heizungsunterstützung brauchbar, für Brauchwasser halt noch nicht.
Die Heizungsunterstützung tut natürlich auch nur bei einer (Flächen-) Heizung, die für Niedertemperatur ausgelegt ist richtig gut.
Du solltest zunächst analysieren, ob die Punkte bei Dir (nachträglich) umsetzbar sind und dann entscheiden.

Klaus
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 51 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 25.02.2009 16:26 Uhr

Was willst du mit dem uraltThread von vor 2 Jahren?
klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 25.02.2009 20:06 Uhr

machtnix hat geschrieben:Was willst du mit dem uraltThread von vor 2 Jahren?

Uups, war nicht meine Absicht, bin kein Leichenfledderer. Der Thread stand bei mir ganz oben in der Liste, hatte nicht aufs Datum geachtet. Also sorry, einfach ignorieren

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 25.02.2009 20:41 Uhr

@ mona - Das Für und Wider zu Brauchwassersolarthermie oder solarer Heizungsunterstützung macht die Entscheidung nicht einfacher.

Unter folgendendem Link habe ich einige Links zu diesem Thema eingerichtet, hier sind auch Gestehungskosten und solare Deckungsraten zur Warmwassersolar und heizungsunterstützende Solaranlagen aufgeführt.
http://ecotec-energiesparhaus.de/html/infothek_-_bauen___energie.html#Rubrik-Solarthermi e

Neben Output und Input sind natürlich die Förderprogramme bei einer Amortisationsberechnung miteinzubeziehen.
Förderkompass - http://www.energiefoerderung.info/

Grundsätzlich kann ich nur empfehlen, eine Bauenergieberatung bei einer Verbraucherzentrale wahrzunehmen.

Viel Erfolg und allzeit niedrige Energiekosten!

Mit sonnigen Grüßen

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 25.02.2009 23:39 Uhr

hehe

Das nennt man Leichenfledderei!
Oder in diesem Fall Thread-Fledderei.

Seid Ihr Rettungssanitäter, die einen halbverwesten Thread reanimieren?

Grüsse
Oswald
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 26.02.2009 07:41 Uhr

Sorry, hier sollte nichts reanimiert werden. Aber vielleicht nützt es dem einen oder anderen Leser. Hoffen wir es mal.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 26.02.2009 12:22 Uhr

Also jetzt hab ich die Fehlerquelle gefunden. Ich bin auf "ähnliche Beiträge" reingefallen, dachte das wäre eine aktuelle Liste des Unterforums. Bitte nochmals um Entschuldigung. Aber es ging ja nicht nur mir so... :roll:

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solarenergie zum Heizen?