Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
groschi2
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 11.02.2009 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon groschi2 » 12.02.2009 21:10 Uhr

Ich beabsichtige in meinem Haus eine Solaranlage mit Heizungsunterstützung nachzurüsten. Nun habe ich mich auf einer regionalen Messe bei diversen Anbietern infomiert und mir Handwerkeradressen geben lassen. Unten stehenden Text mit einer Skizze der Dachfläche habe ich an sieben Handwerker gesendet.

Einer hat sofort geantwortet und mir erklärt, dass es nicht üblich ist Angebote einzuholen. Ich solle mich auf der Messe genau informieren, dann genau sagen was ich möchte und dann entscheidet er, ob er es macht oder nicht.
Zwei andere, die vielleicht nicht ganz so ausgelastet sind wie dieser erste haben mir Angebote gemacht. Der eine hat bei mir bereits die Photovoltaik installiert der andere arbeitet für einen Solarhersteller aus der Region.

Nun habe ich die zwei Angebote. Der eine macht in Sachen Heizung/Solar keinen so kompetenten Eindruck und bietet mir ein recht zusammengestupfeltes System an. Wagner Kollektoren, einen Kombispeicher von Austria Email und eine Sieger Heizung. Die Wagner Kollektoren sind ja wohl wirklich sehr gut. Von dem Kombispeicher halte ich eher weniger. 1. will ich wegen des Kalkproblems keinen Kombispeicher sondern eher einen getrennten Brauchwasserspeicher und zweitens habe ich von dem Hersteller noch nie etwas gehört. Die Sieger Heizung gehört wohl zu Buderus aber ob die etwas taugt, ob ich dafür leicht an Ersatzteile komme, keine Ahnung.

Der andere bietet mir alles von seinem Produkt an "estec", worüber man im Internet so gut wie gar nichts findet. Es scheint sich um einen kleinen regionalen Anbieter zu handeln. Dafür hinterließ der Kontakt einen sehr kompetenten Eindruck.

Kann mir hier jemand einen Rat geben zu folgenden Fragen:
Erfahrungen mit Austria Email und Sieger?
Kombispeicher oder getrennte Speicher?

Für Ratschläge wäre ich dankbar.

Text zur Angebotsanfrage:
Da ich auf meinem Dach bereits eine Photovoltaik habe, bleibt für Solarthermie nach Umbau der Photovoltaik nur noch folgende Fläche: Breite 3,95m, Höhe 3,75 (Umbau Excel-Anlage Möglichkeit 1) oder Breite 3,15 m, Höhe 6 m (Umbau Excel-Anlage Möglichkeit 2). Dachneigung 38° Ausrichtung Süd mit 30° West.

Das Haus hat 130 m² Wohnfläche + 30 m² ganzjährig zu heizende Keller-Bürofläche. Es handelt sich um ein gut isoliertes Fertighaus mit max. Vorlauftemperatur ca. 50°.
Momentan leben 5 Personen im Haus und das Warmwasser wird in einem Gasvorratsbehälter erhitzt, der komplett wegfallen soll. Gedacht ist an Solar mit Heizungsunterstützung. Der Kessel ist bisher ein einfaches kompaktes atmosphärisches Gerät von Rapido mit integrierter Umwälzpumpe. Wahrscheinlich ist es am sinnvollsten auch den Kessel zu erneuern, so dass dann „alles aus einem Guss ist“.

Ein Handicap habe ich noch bei dem Speicher. Die Kellertüre ist nur knapp 70 cm. Wenn ich die Zarge ausbaue und darunter noch etwas wegnehme, bekomme ich maximal ca. 80 cm durch. Auch die Höhe sollte ca. 2m nicht überschreiten.

Entfernung Unterkante Kollektoren bis Speicher ca.: 7m.


Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solaranlage sieger austria email Kombi- /getrennte Speicher